Aktueller Inhalt:

Herzlich Willkommen!

Die Kompetenzzentren Frau und Beruf sind Teil der Landesinitiative "Frau und Wirtschaft" des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zu den Kompetenzzentren finden Sie hier.

Kompetenzzentrum-Suche
Kompetenzzentrum auswählen

Die Kompetenzzentren in der Übersicht:

NRW-Karte

Aktuelle Meldungen

22Jul
2020
Einflüsse der Corona-Pandemie auf die Unternehmenspraxis

In vielen Unternehmen mussten die Arbeitsabläufe infolge der Corona-Pandemie erheblich umgestellt und neu geregelt werden. Vor allem die Arbeit aus Distanz hat deutlich zugenommen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind teilweise oder sogar überwiegend ins Homeoffice gewechselt, auch Kundentermine und Besprechungen wurden weitgehend ins Virtuelle verlegt. Für die Zukunft stellt sich nun die Frage, inwieweit die Unternehmenspraxis auch nachhaltig verändert wird.

Zur Meldung "Einflüsse der Corona-Pandemie auf die Unternehmenspraxis"

23Jun
2020
Homeoffice stärkt tradierte Arbeitsteilung

Die Coronakrise hat die Verbreitung von Homeoffice-Lösungen deutlich vorangetrieben. Vor allem erwerbstätige Eltern mit Kindern haben in dieser Zeit von der größeren Flexibilität bei der Vereinbarkeit profitiert. Mit Blick auf die Zeit nach Corona lohnt es sich jedoch für Betriebe, auch die Auswirkungen von verstärktem Homeoffice auf Ihre Beschäftigten im Blick zu behalten.

Zur Meldung "Homeoffice stärkt tradierte Arbeitsteilung"

21Apr
2020
Homeoffice in Zeiten von Corona

Die Coronakrise hat weitreichende Auswirkungen auf alle Bereiche des Lebens. Unternehmen standen häufig von einem auf den anderen Tag vor der Herausforderung, ob und wie die alltägliche Arbeit weiterhin gemeistert werden kann. Viele Arbeitgeber haben in dieser Situation das Angebot von Homeoffice deutlich ausgebaut. Die ersten Studien haben sich nun mit den Erfahrungen der Unternehmen und Beschäftigten in dieser Krise auseinandergesetzt und liefern erste Ergebnisse.

Zur Meldung "Homeoffice in Zeiten von Corona"