Aktueller Inhalt:

Herzlich Willkommen!

Die Kompetenzzentren Frau und Beruf sind Teil der Landesinitiative "Frau und Wirtschaft" des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen zu den Kompetenzzentren finden Sie hier.

Kompetenzzentrum-Suche
Kompetenzzentrum auswählen

Die Kompetenzzentren in der Übersicht:

NRW-Karte

Aktuelle Meldungen

22Jun
2018
Der Zugang zu flexiblen Arbeitszeiten in Europa

Flexible Arbeitszeiten sind eines der wichtigsten Personalthemen, sowohl bei Beschäftigten als auch bei Unternehmen. Insbesondere Frauen mit Familienaufgaben wünschen sich häufig mehr Flexibilität, um Beruf und Familie gut miteinander zu vereinbaren. Man könnte daher vermuten, dass gerade frauendominierte Berufe oder Branchen besonders flexible Arbeitsbedingungen bieten würden. Genau das Gegenteil trifft allerdings zu: Europaweit bieten vor allem diese Branchen einen besonders niedrigen Zugang zu flexiblen Arbeitsbedingungen.

Zur Meldung "Der Zugang zu flexiblen Arbeitszeiten in Europa"

17Mai
2018
Mehr Wirtschaftswachstum durch Förderung der Frauenerwerbstätigkeit

Wird die Erwerbstätigkeit von Frauen und Müttern gefördert, wirkt sich das positiv auf die Wirtschaft aus. Eine aktuelle Studie der OECD zeigt am Beispiel Skandinaviens (Dänemark, Finnland, Schweden, Island und Norwegen), wie sich die Bemühungen der vergangenen Jahre um mehr Geschlechtergerechtigkeit auf das Wirtschaftswachstum ausgewirkt haben. Bis zu 20 Prozent des Wirtschaftswachstums der letzten Jahrzehnte lassen sich auf die Steigerung der Frauenerwerbstätigkeit zurückführen.

Zur Meldung "Mehr Wirtschaftswachstum durch Förderung der Frauenerwerbstätigkeit"

04Mai
2018
Sozialer Wandel und mitarbeiterorientierte Unternehmensführung

Unter dem Eindruck des Fachkräftemangels haben bereits viele Betriebe damit begonnen, strategische Maßnahmen einzuführen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und langfristig im Unternehmen zu halten. Auf Basis der Ergebnisse einer Betriebs- und Beschäftigtenbefragung untersucht der Monitor „Sozialer Wandel und mitarbeiterorientierte Unternehmensführung“, welche Maßnahmen bereits in den Unternehmen durchgeführt werden und wie sich diese Aktivitäten auf die Zufriedenheit und Bindung der Mitarbeiter auswirken.

Zur Meldung "Sozialer Wandel und mitarbeiterorientierte Unternehmensführung"