Aktueller Inhalt:

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Titelbild Checkliste famfr. Unternehmen SOHSK interaktiv

 
CHECKLISTE 2015 "FAMILIENFREUNDLICHES UNTERNEHMEN"

 

Welche familienbewussten Maßnahmen sind bereits in Ihrem Unternehmen vorhanden, wie werden sie kommuniziert und welche werden von den Beschäftigtengruppen genutzt?

Die vorliegende Checkliste wurde für die eigene Vorbereitung von Unternehmen auf eine Zertifizierung „Familienfreundliches Unternehmen“ im Kreis Soest und Hochsauerlandkreis entwickelt. Sie können mit Hilfe der Checkliste jedoch auch unabhängig von einem Zertifizierungsverfahren in ihrem Unternehmen arbeiten, um sich einen Überblick über den Entwicklungsstand der eigenen Familienfreundlichkeit zu verschaffen und notwendige Handlungsfelder zu erkennen.

Bei Rückfragen zur Checkliste wenden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Hellweg-Hochsauerland.


 

Köln_Mitarbeitendenbefragung_klein

 
MITARBEITENDENBEFRAGUNG "VEREINBARKEIT VON BERUF UND FAMILIE BZW. PFLEGE IN DER GESUNDHEITSBRANCHE"

 

Welche Unterstützungsangebote benötigen Ihre Beschäftigten?

Die vorbereitete Befragung wurde im Rahmen des Projektes „Familienbewusste Personalpolitik im Bereich Pflege“ entwickelt. Der Fragebogen ist so vorbereitet, dass Sie ihn auf die (tarifvertraglichen) Rahmenbedingungen Ihres Unternehmens anpassen können. Die Ergebnisse der Befragung zeigen Ihnen, in welchen Bereichen (Arbeitszeiten, Arbeitsort, Kinderbetreuung, Pflege, Information …) Ihre Beschäftigten am stärksten Unterstützung suchen.

Bei Rückfragen zum Fragebogen wenden Sie sich bitten an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Köln.


 

Bonn_BerufundPflege_klein
 
"BERUF UND PFLEGE"

 

Was fordert das Pflegestärkungsgesetz (PSG I) von Unternehmen?

Am 01.01.2015 ist das PSG I in Kraft getreten. Die Information „Beruf und Pflege“ erläutert kurz und übersichtlich, welche Rechte und Pflichten für Unternehmen und Mitarbeitende aus dem neuen PSG I entstehen.

Bei Rückfragen zur Information wenden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Bonn/Rhein-Sieg.

 


Märkische_Servicemappe Beruf und Pflege_klein
 
SERVICEMAPPE "VEREINBARKEIT BERUF & PFLEGE"

 

Wie kann Ihr Unternehmen die Vereinbarkeit von Beruf Pflege in der Personalpolitik verankern?

Teil I der Servicemappe stellt Informationen über die betrieblichen Instrumente vor, einen Selbstcheck zur Ermittlung des Handlungsbedarfs sowie Hinweise zur Umsetzung erster Maßnahmen.

Bei Rückfragen zur Broschüre wenden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region.

 


EmscherLippe_Pflegebox_klein
 
INFO-BOX "BERUF UND PFLEGE"

 

Wie können Sie die Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege Ihrer Mitarbeitenden gestalten?

Die Info-Box stellt verschiedene Informationen und Leitfäden zur Gesprächsführung, Bedarfserhebung sowie einen Maßnahmenkatalog zur Verfügung.

Bei Rückfragen zur Info-Box wenden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe.

 


Düsseldorf_Pflegeleitfaden für Unternehmen_klein

 
LEITFADEN FÜR UNTERNEHMEN - "VEREINBARKEIT VON BERUF UND PFLEGE ERMÖGLICHEN"

 

Welche Maßnahmen sind zur Unterstützung von Beschäftigten mit pflegebedürftigen Angehörigen die Passenden und wie können sie umgesetzt werden?

Die Bandbreite konkreter Unterstützungsangebote ist groß, dieser Leitfaden bietet Hilfestellung bei der Auswahl für Ihre Unternehemen.

Bei Rückfragen zum Leitfaden werden Sie sich bitte an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf-Kreis Mettmann.