Aktueller Inhalt:

frühere Veranstaltungen aller Kompetenzzentren

Veranstaltungen

02Mar
2012
Familienorientierte Personalpolitik
Düsseldorf

Die Veranstaltung „Familienorientierte Personalpolitik – leicht gemacht“ richtet sich an alle interessierten Unternehmen, Personalverantwortliche sowie Unternehmens- und Personalberatungen. Sie bietet die Möglichkeit, sich über Instrumente und Fördermöglichkeiten familienorientierter Personalpolitik zu informieren. Ziel ist es, durch Hilfestellungen und Anreize einen eigenen Weg zur familienorientierten Personalpolitik zu entwickeln.

Zur Veranstaltung "Familienorientierte Personalpolitik"

16Mar
2012
Frauen.Gesundheit.NRW
Düsseldorf

Die Fachtagung zum Thema "Frauengesundheit" bietet Vorträge zu wichtigen frauenspezifischen Aspekten in der Gesundheitsversorgung. Die Infobörse ermöglicht fachlichen Austtausch und bietet weitere Informationen.

Zur Veranstaltung "Frauen.Gesundheit.NRW"

20Apr
2012
Familienfreundlichkeit stärkt Unternehmen
Mönchengladbach

Fachveranstaltung "Familienfreundlichkeit stärkt Unternehmen" der Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW am 20.04.2012 in Mönchengladbach

Zur Veranstaltung "Familienfreundlichkeit stärkt Unternehmen"

23Apr
2012
Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie"
Berlin

Fachtagung des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend am 23. April 2012 in Berlin

Zur Veranstaltung "Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie""

23Apr
2012

bis
27Apr
2012
FrauenBildungsWoche
Aachen

Die FrauenBildungsWoche wird veranstaltet vom Frauennetzwerk Städteregion Aachen und bietet zahlreiche Workshops zu unterschiedlichsten Themen wie A "Altersrente für Frauen" bis Z "Zeit für mich" an. Die Veranstaltung findet an unterschiedlichen Orten statt. Anmeldeschluss ist am 16. April 2012.

Zur Veranstaltung "FrauenBildungsWoche"

23Apr
2012
Frauen im Gespräch: Von der Geschlechtervormundschaft zur Gleichstellung
Hagen

Von der Geschlechtervormundschaft zur Gleichstellung - Ein Resumée nach 30 Jahren Frauenveranstaltungen an der FernUniversität - aus der Reihe "Frauen im Gespräch" - einer Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle der FernUniversität und der VHS Hagen

Zur Veranstaltung "Frauen im Gespräch: Von der Geschlechtervormundschaft zur Gleichstellung"

25Apr
2012
Frauenbildungsbörse Euskirchen
Euskirchen

Weiterbildungsmöglichkeiten aus den Bereichen Pflege und Gesundheit, Handel, Lager/Logistik, Sicherheit und Technik werden am 25.05.12 im Jobcenter Euskirchen präsentiert.

Zur Veranstaltung "Frauenbildungsbörse Euskirchen"

26Apr
2012
"Bis in die Spitzen – Selbstmarketing und Kommunikation (nicht nur) für Frauen im Beruf“
Hagen

Wir laden ein zum Feierabendcaoching am 26. April 2012 um 18.30 Uhr: "Bis in die Spitzen – Selbstmarketing und Kommunikation (nicht nur) für Frauen im Beruf“ Ein Abend für Menschen, die sich und ihre Ziele im Beruf besser durchsetzen wollen!

Zur Veranstaltung ""Bis in die Spitzen – Selbstmarketing und Kommunikation (nicht nur) für Frauen im Beruf“"

27Apr
2012

bis
29Apr
2012
"Bis hierhin... und wie weiter?"
Düsseldorf

Bis hierhin... und wie weiter? Ein Angebot für berufstätige Frauen ab 45, die sich beruflich neu orientierten möchten.

Zur Veranstaltung ""Bis hierhin... und wie weiter?""

02Mai
2012
"Schulden - was nun?" und "Altersvorsorge macht Schule!"
Meschede

Das Forum "Schulden - was nun?" und "Altersvorsorge macht Schule" ist eine Veranstaltung im Rahmen des Netzwerkes wirksamer Hilfen für Alleinerziehende im HSK und der Netzwerkpartner. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 27. April erforderlich.

Zur Veranstaltung ""Schulden - was nun?" und "Altersvorsorge macht Schule!""

03Mai
2012
17. Düsseldorfer Gründungstag am 3. Mai 2012
Düsseldorf

Das Düsseldorfer Gründungsnetzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, Sie bei Ihrer Existenzgründung nach allen Kräften zu unterstützen, zu beraten und zu informieren. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von 22 Institutionen und bündelt umfangreiches Expertet/-innenwissen aus unterschiedlichen Fachgebieten. Nutzen Sie Ihre Chance!

Zur Veranstaltung "17. Düsseldorfer Gründungstag am 3. Mai 2012"

09Mai
2012
Infotag Wiedereinstieg im Kreis Mettmann
Ratingen

Der Infotag Wiedereinstieg soll Ihnen bei Ihrer beruflichen Orientierung einen umfassenden Überblick über die bestehenden Angebote, Anlaufstellen und Weiterbildungseinrichtungen im Kreis Mettmann geben.

Zur Veranstaltung "Infotag Wiedereinstieg im Kreis Mettmann"

09Mai
2012

bis
23Mai
2012
Die Hälfte des Himmels - 99 Frauen und du
Bielefeld

Die Ausstellung zeigt bewegende Bilder von 99 Frauen im Alter zwischen 16 und 92 Jahren unterschiedlicher Herkunft und Kultur. Sie wird gezeigt vom Plenum der Bielefelder Mädchen- und Frauenprojekte in Kooperation mit der VHS und der Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld.

Zur Veranstaltung "Die Hälfte des Himmels - 99 Frauen und du"

10Mai
2012
(Wieder)Einstieg im Bergischen hoch3
Wuppertal-Elberfeld

Hürden nehmen - Ziele erreichen InfoTag am 10. Mai 2012 Historische Stadthalle Wuppertal

Zur Veranstaltung "(Wieder)Einstieg im Bergischen hoch3"

21Mai
2012
Cross Mentoring NRW für das Ruhrgebiet
Gelsenkirchen

Potentiale weiblicher Nachwuchskräfte nutzen. Informationsveranstaltung am 21. Mai 2012 um 17 Uhr im Tagungs- und Veranstaltungszentrum Industrie-Club Friedrich Grillo, Zeppelinallee 51, 45883 Gelsenkirchen

Zur Veranstaltung "Cross Mentoring NRW für das Ruhrgebiet"

22Mai
2012
Kinder fördern und betreuen
Arnsberg

Ein gutes Fundament für erwerbstätige Alleinerziehende. Informationsveranstaltung für Netzwerkpartner und Interessierte im HSK.

Zur Veranstaltung "Kinder fördern und betreuen"

22Mai
2012
Doppelter Gewinn einer familienfreundlichen Unternehmenskultur
Lippstadt

Impulsvortrag und Best-Practise-Beispiele von Lippstädter Unternehmen

Zur Veranstaltung "Doppelter Gewinn einer familienfreundlichen Unternehmenskultur"

23Mai
2012

bis
12Dez
2012
Veranstaltungsreihe Wiedereinstieg in den Beruf nach der Familienphase
Aachen

Beim Wiedereinstieg in den Beruf z. B. nach einer Familienphase ergeben sich viele Fragen: Sind Familie und Beruf zu vereinbaren? Welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung gibt es? Welche regionalen Ansprechpartner können unterstützen? Wie sieht der regionale Arbeitsmarkt aus? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es? Wie suche ich nach einer Stelle? Wie kann die Agentur für Arbeit mich unterstützen? Die Beauftragte für Chancengleichheit, Andrea Hilger, möchte Sie gerne unterstützen und lädt Sie herzlich zu Ihrer Informationsveranstaltung für BerufsrückkehrerInnen ein. Termine: 18.04.2012, 23.05.2012, 20.06.2012, 29.08.2012, 19.09.2012, 31.10.2012, 21.11.2012, 12.12.2012 jeweils mittwochs von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Zur Veranstaltung "Veranstaltungsreihe Wiedereinstieg in den Beruf nach der Familienphase"

30Mai
2012

bis
28Nov
2012
Veranstaltungsreihe Frauen gründen anders
Aachen

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Andrea Hilger, lädt Frauen, die eine selbstständige Tätigkeit als Alternative zu einer abhängigen Erwerbstätigkeit nicht ausschließen, herzlich zu einer Informationsveranstaltung ein. Folgende Themen werden angesprochen: Entscheidungsfindung: Bin ich ein Unternehmertyp? Planung: Finanzierungsplan und Rechtsform Hilfen bei der Realisierung: Öffentliche Finanzierungshilfen, Gründungszuschuss Start und erste Phase: Versicherungen und Steuern. Termine: 30.05.12, 22.08.12, 28.11.12 jeweils mittwochs von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Zur Veranstaltung "Veranstaltungsreihe Frauen gründen anders"

05Jun
2012
Auftakt zum beruflichen Wiedereinstieg - Meine persönliche Kompetenzbilanz
Aachen

Arbeitgeber suchen in ihren Stellenanzeigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die teamfähig, flexibel, kommunikativ, kritikfähig, motiviert und darüber hinaus Organisationstalente sind.

Zur Veranstaltung "Auftakt zum beruflichen Wiedereinstieg - Meine persönliche Kompetenzbilanz"

13Jun
2012
Infofrühstück Teilzeitausbildung
Hattingen

Infofrühstück zu "Ausbildung in Teilzeit“ mit kurzen Beiträgen zur rechtlichen und praktischen Umsetzung und Beispielen aus der Praxis.

Zur Veranstaltung "Infofrühstück Teilzeitausbildung"

16Jun
2012

bis
17Jun
2012
Existenzgründung für Frauen in Gesundheitsberufen
Aachen

Die Volkshochschule Aachen bietet ein kompaktes Seminar für alle Frauen, die sich in einem Gesundheitsberuf im weiteren Sinne haupt- oder nebenberuflich selbstständig machen wollen - von der Heilpraktikerin bis zur Altenpflegerin und Entspannungstrainerin. Wir arbeiten an folgenden Themen: Grenzen des gesetzlichen Begriffs "Ausüben der Heilkunde"; freie Berufe und Gewerbe - was bedeutet der Unterschied; Renten- und Krankenversicherungspflicht; Anmeldung, Eröffnung einer Praxis, Beschaffenheit der Räume; wie das Arbeitsamt die Gründung begleiten kann; was kostet meine Leistung? Eine solide Kalkulation bringt Klarheit und Selbstbewusstsein; Einstieg ins Thema Marketing; gesetzliche Grenzen der Werbung; was eine Selbstständige über Einkommens- und Umsatzsteuer wissen muss - das Wichtigste in Kürze. Wer schon gegründet hat, kann hier prüfen, ob sie die richtige Basis für ihre Arbeit gelegt hat und wie sie ihren Start noch verbessern kann. Zum Seminar liegt für jede Teilnehmerin eine Arbeitsmappe vor. Bitte bringen Sie eigenes Werbematerial, Taschenrechner, Bleistift und Radiergummi zum Kalkulieren mit. Veranstalterin: Geld & Rosen, Unternehmensberatung für Frauen und soziale Berufe. Die Dozentin ist Mitinhaberin von Geld & Rosen GbR , seit 1994 in der Bildungsarbeit und seit 2007 in der Unternehmensberatung tätig.

Zur Veranstaltung "Existenzgründung für Frauen in Gesundheitsberufen"

20Jun
2012
Elternzeit aktiv gestalten – qualifizierte Beschäftigte im Unternehmen halten
Bielefeld

Die Optimierung des Aus- und Wiedereinstiegs während und nach der Elternzeit war das Anliegen des Projektes B.R.E. - Berufliche Re-Integration und Elternschaft. Der Projektträger freut sich auf einen anregenden Austausch und auf Ihr Kommen zur Abschlussveranstaltung.

Zur Veranstaltung "Elternzeit aktiv gestalten – qualifizierte Beschäftigte im Unternehmen halten"

21Jun
2012
Zeit zu Leben - dem Stress auf der Spur!
Olsberg

Alleinerziehend gesund leben. Eine Informationsveranstaltung für Netzwerkpartner und Interessierte im HSK.

Zur Veranstaltung "Zeit zu Leben - dem Stress auf der Spur!"

21Jun
2012
weiblich - qualifiziert - zielstrebig
Dortmund

An diesem Tag stehen die Frauen mit ihrem Fachwissen im Vordergrund.

Zur Veranstaltung "weiblich - qualifiziert - zielstrebig"

22Jun
2012
22.06.2012, Zukunftsforum Frauenerwerbstätigkeit Märkische Region
Hagen

Offizielle Eröffnung des Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region im Rahmen der Fachtagung des Hagener Alleinerziehenden-Netzwerkes 4 B. Gastrednerin: Prof. Dr. Rita Süssmuth

Zur Veranstaltung "22.06.2012, Zukunftsforum Frauenerwerbstätigkeit Märkische Region"

27Jun
2012
Fachtagung „Net Gelsenkirchen – wirksame Hilfen für Alleinerziehende“ in Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk Teilzeitberufsausbildung
Recklinghausen

Das Projekt „Net Gelsenkirchen – wirksame Hilfen für Alleinerziehende“, das von Ruhr/init e. V. in Kooperation mit der Stadt Gelsenkirchen und dem Integrationscenter für Arbeit der Stadt Gelsenkirchen durchgeführt wird, lädt zu einer Fachtagung ein, die in Zusammenarbeit mit dem bundesweiten Netzwerk Teilzeitberufsausbildung gestaltet wird

Zur Veranstaltung "Fachtagung „Net Gelsenkirchen – wirksame Hilfen für Alleinerziehende“ in Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk Teilzeitberufsausbildung"

28Jun
2012
Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Arbeitgeber-Arbeitnehmer--Assistenz
Bielefeld

Transferveranstaltung

Zur Veranstaltung "Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Arbeitgeber-Arbeitnehmer--Assistenz"

03Jul
2012
Auftaktveranstaltung Zertifikat "Familien-Freundliches-Unternehmen"
Arnsberg

Interessierte Unternehmen sind eingeladen, das Zertifikat "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis" am 3.07.2012 in Arnsberg kennen zu lernen.

Zur Veranstaltung "Auftaktveranstaltung Zertifikat "Familien-Freundliches-Unternehmen""

04Jul
2012
Informationsveranstaltung "Berufsrückkehr nach einer Familienphase"
Düsseldorf

Sie planen die Rückkehr in den Beruf? Das Kompetenzzentrum macht auf folgende Veranstaltungsreihe "Erfolgreich wiedereinsteigen" der Agentur für Arbeit Düsseldorf aufmerksam:Die Veranstaltung richtet sich an Frauen und Männer, die nach einer Familienphase oder nach Betreuungszeiten pflegebedürftiger Angehöriger wieder in das Berufsleben zurückkehren möchten. Nutzen Sie die Veranstatlung zu einer ersten beruflichen Orientierung.

Zur Veranstaltung "Informationsveranstaltung "Berufsrückkehr nach einer Familienphase""

04Jul
2012
Gemeinsam für Alleinerziehende
Arnsberg

Eine Informationsveranstaltung für Alleinerziehende und Interessierte, die mit Alleinerziehenden arbeiten.

Zur Veranstaltung "Gemeinsam für Alleinerziehende"

28Aug
2012
Infoveranstaltung zum Thema Pflege
Soest

Die Arbeitsgruppe Beruf und Pflege informiert über den Pflegeatlas und die Trägerunabhängigen Beratungsstellen.

Zur Veranstaltung "Infoveranstaltung zum Thema Pflege"

30Aug
2012
Netzwerk Gleichstellungsbeauftragte der Märkischen Region
Hagen

Austausch, Information und gemeinsame Aktion

Zur Veranstaltung "Netzwerk Gleichstellungsbeauftragte der Märkischen Region"

31Aug
2012

bis
02Sep
2012
Existenzgründung - Den Laden schmeißen / Petra Welz, Geld und Rosen GbR
Euskirchen

Im Existenzgründungs-Seminar für Frauen "Den Laden schmeißen" lernen die Teilnehmerinnen so viel Gründungswissen, dass sie selbst herausfinden können, ob ihre Ideen tragfähig sind und welche Schritte sie unternehmen müssen.

Zur Veranstaltung "Existenzgründung - Den Laden schmeißen / Petra Welz, Geld und Rosen GbR"

05Sep
2012
Informationsveranstaltung "Berufsrückkehr nach einer Familienphase"
Düsseldorf

Sie planen die Rückkehr in den Beruf? Das Kompetenzzentrum macht auf folgende Veranstaltungsreihe "Erfolgreich wiedereinsteigen" der Agentur für Arbeit Düsseldorf aufmerksam: Die Veranstaltung richtet sich an Frauen und Männer, die nach einer Familienphase oder nach Betreuungszeiten pflegebedürftiger Angehöriger wieder in das Berufsleben zurückkehren möchten. Nutzen Sie die Veranstatlung zu einer ersten beruflichen Orientierung.

Zur Veranstaltung "Informationsveranstaltung "Berufsrückkehr nach einer Familienphase""

05Sep
2012
Alleinerziehend auf dem Arbeitsmarkt - So klappts!
Meschede

Informationsveranstaltung für Alleinerziehende über gezielte Hilfe bei der Rückkehr auf den Arbeitsmarkt.

Zur Veranstaltung "Alleinerziehend auf dem Arbeitsmarkt - So klappts!"

07Sep
2012

bis
09Sep
2012
FAIR 2012 - Messe mit Fachtagung zum fairen Handel
Dortmund

Mit unserem Konsumverhalten und Lebensstil haben wir einen Einfluss auf die sozialen und ökologischen Herstellungsbedingungen vieler Produkte. Dies haben inzwischen viele Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland und europaweit verstanden. Der Faire Handel ist im Aufwind: die Fairtrade-Produkte behaupten sich auf dem Markt. Weitere Informationen zur FAIR 2012 finden Sie: www.westfalenhallen.de/messen/fair/49.php

Zur Veranstaltung "FAIR 2012 - Messe mit Fachtagung zum fairen Handel"

10Sep
2012
Einführung in soziale Netzwerke am Beispiel von Facebook
Herzogenrath

Soziale Online-Kontaktnetzwerke wie Facebook werden von immer mehr Menschen zur schnellen Kommunikation genutzt und lösen teilweise die eigene Homepage sowie die Email in ihren Anwendungsgebieten ab. Dabei ist Facebook von Datenschützern und Pädagogen nicht unumstritten. Der Seminarabend ist so konzipiert, dass ein Überblick über Facebook und seine Funktionen gegeben wird. Dabei wird genauer auf die Nutzung, sinnvolle Sicherheitseinstellungen, Gruppenbildung und andere Möglichkeiten geschaut.

Zur Veranstaltung "Einführung in soziale Netzwerke am Beispiel von Facebook"

12Sep
2012
Gesundheit am Arbeitsplatz
Geilenkirchen

Der Heilmasseur Marc Hellweg will Anregungen an die Hand geben, die einen Ansatz bilden, um besser und bewusster mit der eigenen Gesundheit umzugehen. Der Workshop ist aufgeteilt in den Bereich der Büroarbeit und den Bereich des Handwerks.

Zur Veranstaltung "Gesundheit am Arbeitsplatz"

12Sep
2012
Aktionstag "Frauen gründen - anders!"
Düsseldorf

Eine Veranstaltung der Agentur für Arbeit Düsseldorf zum Thema Existenzgründung.

Zur Veranstaltung "Aktionstag "Frauen gründen - anders!""

13Sep
2012
Netzwerk berufstätiger Frauen
Meschede

In angenehmer Atmosphäre treffen sich aktiv berufstätige Frauen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Zur Veranstaltung "Netzwerk berufstätiger Frauen"

14Sep
2012
Neue Wege – Gleiche Chancen. Faire Bedingungen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für Frauen!?“
Herford

Mit Blick auf die erfolgten Analysen im Ersten Gleichstellungsbericht für die Bundesregierung 2011 werden in dem Vortrag relevante Aspekte der Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerb thematisiert: Teilzeit, Teilhabe der Geschlechter an Führung und Entgelt. Die Fakten sprechen dafür, dass eine gleichberechtigte Teilhabe insbesondere von Frauen trotz eines Umbruchs im deutschen Erwerbssystem nach wie vor nicht realisiert ist. Es erfolgt ein Rekurs dazu, welche aktuellen politischen, gesellschaftlichen und organisa-tionalen Maßnahmen zur Verbesserung der Gleichstellung beider Geschlechter im Erwerb getroffen wurden und noch zu treffen sind. Der Fokus der Diskussion wird gleichermaßen auf mögliche Umsetzungen im kommunalen Bereich gerichtet.

Zur Veranstaltung "Neue Wege – Gleiche Chancen. Faire Bedingungen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für Frauen!?“"

18Sep
2012
„MuT tut gut“ - MuT zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“
Bielefeld

„MuT tut gut“ - MuT zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“. Eine Transferveranstaltung am 18.9.2012, 13.30 – 18.00 Uhr in der Neuen Schmiede in Bielefeld-Bethel.

Zur Veranstaltung "„MuT tut gut“ - MuT zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf“"

20Sep
2012
Neuauflage von T-Time: Start mit dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf
Hagen

Treffen Sie interessante Frauen aus der Märkischen Region.

Zur Veranstaltung "Neuauflage von T-Time: Start mit dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf"

20Sep
2012
Netzwerktreffen
Möhnesee-Körbecke

Am Donnerstag, den 20. September findet ein Netzwerktreffen der Arbeitsgruppe "Familienfreundliche Unternehmen" statt.

Zur Veranstaltung "Netzwerktreffen"

26Sep
2012
Veranstaltungshinweis: "Roter Teppich - Familie und Beruf!"
Düsseldorf

Am 26. September 2012 haben Sie die Gelegenheit bei der Jobmesse im Rahmen der Veranstaltung "Roter Teppich - Familie und Beruf" der Agentur für Arbeit Düsseldorf ihre familienfreundlichen Angebote einem breitem Publikum zu präsentieren.

Zur Veranstaltung "Veranstaltungshinweis: "Roter Teppich - Familie und Beruf!""

27Sep
2012
Service für Berufsrückkehrerinnen
Meschede

Informationsveranstaltung rund um den beruflichen Wiedereinstieg

Zur Veranstaltung "Service für Berufsrückkehrerinnen"

28Sep
2012
Vernetzung der Netzwerke: Beispiele guter Praxis aus den Alleinerziehenden-Netzwerken im Bergischen Städtedreieck
Solingen

Zum 28.09.2012 lädt das Kompetenzzentrum Frau und Beruf die Netzwerke für Alleinerziehende aus den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal ein. Die Netzwerke nutzen den Tag, um die Partner/-innen und deren Arbeitsschwerpunkte kennen zu lernen und Impulse für ihre weitere Arbeit zu erhalten.

Zur Veranstaltung "Vernetzung der Netzwerke: Beispiele guter Praxis aus den Alleinerziehenden-Netzwerken im Bergischen Städtedreieck"

01Okt
2012
Forum zur Personalentwicklung / Geld ist nicht alles - Zeit für Familie
Herzogenrath

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind flexible Arbeitszeiten nicht nur ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. An die Bedürfnisse angepasste Arbeitszeitmodelle, die Zeit für Familie, persönliche Interessen und Weiterqualifikation lassen, erhöhen daher die Mitarbeiterbindung und erleichtern die Mitarbeitergewinnung. Eine solche Vereinbarkeit fördert durch die Motivation der Beschäftigten auch eine höhere Arbeitsqualität und stärkt damit wiederum die Wettbewerbsfähigkeit. Attraktive flexible Arbeitszeitmodelle sind darüber hinaus ein wichtiger Reputationsfaktor für das Unternehmen. Welche Modelle gibt es und wie können diese in Unternehmen erfolgreich eingeführt werden? Praxisbeispiele verdeutlichen die Umsetzung der theoretischen Ansätze.

Zur Veranstaltung "Forum zur Personalentwicklung / Geld ist nicht alles - Zeit für Familie"

01Okt
2012
Aktionstag Familie@Beruf.NRW
Düsseldorf

Der diesjährige Aktionstag trägt den Titel "Kinder - Stakeholder am Arbeitsmarkt" und befasst sich mit "betrieblich unterstützter Kinderbetreuung", die sowohl für berufstätige Eltern als auch für Personalverantwortliche ein zentrales Thema ist.

Zur Veranstaltung "Aktionstag Familie@Beruf.NRW"

01Okt
2012
Aktionstag Familie@Beruf.NRW
Düsseldorf

Der Aktionstag ist Teil der Aktionsplattform Familie@Beruf.NRW, die vor zwei Jahren in Nordrhein-Westfalen gestartet wurde und seitdem als Drehscheibe für das Thema "Familienfreundliche Arbeitswelt" wirkt.

Zur Veranstaltung "Aktionstag Familie@Beruf.NRW"

02Okt
2012
Arbeitszeitgestaltung heute-morgen-übermorgen
Kamen

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Unternehmen und die Möglichkeiten von Flexiblen Arbeitszeiten. Denn zu einer langfristigen Bindung von qualifizierten Mitarbeiterinen und Mitarbeitern trägt eine flexible Arbeitszeitgestaltung bei

Zur Veranstaltung "Arbeitszeitgestaltung heute-morgen-übermorgen"

22Okt
2012

bis
05Nov
2012
Existenzgründungsworkshop des STARTERCENTER NRW
Düsseldorf

Der Workshop wird vom STARTERCENTER NRW Düsseldorf bei der Handwerkskammer angeboten und umfasst drei Termine von jeweils vier Stunden.

Zur Veranstaltung "Existenzgründungsworkshop des STARTERCENTER NRW"

26Okt
2012
Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr
Ennepetal

Unter dem Motto "Für die Zukunft ausbildEN" findet am 26.10.2012 von 8.30 Uhr bis 17 Uhr im VER Busdepot in Ennepetal die 4. Ausbildungsmesse im Ennepe-Ruhr Kreis statt.

Zur Veranstaltung "Ausbildungsmesse Ennepe-Ruhr"

05Nov
2012
Seminarhinweis: "Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie optimieren"
Düsseldorf

Ziel der Veranstaltung ist es, neue Möglichkeiten aufzuzeigen, um eine Balance zwischen Beruf und Familie herstellen und somit entspannter im Alltag leben zu können. Der Lehrgang soll helfen, Konfliktfelder zu erkennen und eigenständig Lösungen zu entwickeln.

Zur Veranstaltung "Seminarhinweis: "Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie optimieren""

05Nov
2012
Frauen und Männer im Gespräch - Thema Frauen und Führung
Hagen

Vortrag von Prof. Dr. Jürgen Weibler.

Zur Veranstaltung "Frauen und Männer im Gespräch - Thema Frauen und Führung"

05Nov
2012

bis
16Nov
2012
Frauen in der Altenpflege kommen zu Wort. "Stellen Sie sich vor, Sie sind 82 Jahre alt."
Paderborn

Die Ausstellung wurde von der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten in OWL erarbeitet. Die Grundlage bilden Interwies mit 16 Frauen, die als Pflegende in verschiedenen Bereichen der Altenpflege arbeiten. Die Bielefelder Fotografin Hermine Oberück fing dazu Eindrücke aus dem vielfältigen Pflegealltag ein. Ausstellungsort in das Kreishaus des Kreises Lippe in Detmold.

Zur Veranstaltung "Frauen in der Altenpflege kommen zu Wort. "Stellen Sie sich vor, Sie sind 82 Jahre alt.""

07Nov
2012
Abschlusstagung: KENNE - Gute Arbeit in Düsseldorf für Alleinerziehende
Düsseldorf

Kompetenz, Ressourcen und Vernetzung - Erfolgsfaktoren für die arbeitsmarktrechtliche Integration von Alleinerziehenden. Ein Projekt zieht Bilanz.

Zur Veranstaltung "Abschlusstagung: KENNE - Gute Arbeit in Düsseldorf für Alleinerziehende"

07Nov
2012
Frauen starten durch
Dortmund

Infotag des Netzwerks „Beruflicher Wiedereinstieg für Alleinerziehende in Dortmund“

Zur Veranstaltung "Frauen starten durch"

07Nov
2012
Einladung Standortvorteil: Familienfreundliche Unternehmenspolitik
Köln

8. Veranstaltung des Arbeitskreises Wirtschaft im Kölner Bündnis für Familien

Zur Veranstaltung "Einladung Standortvorteil: Familienfreundliche Unternehmenspolitik"

08Nov
2012
4. Unternehmerinnenfrühstück
Dortmund

Das vierte Unternehmerinnenfrühstück in diesem Jahr wird am Donnerstag, 8. November 2012 stattfinden und sich vor allem mit der für 2013 geplanten Unternehmerinnenmesse befassen.

Zur Veranstaltung "4. Unternehmerinnenfrühstück"

08Nov
2012
Infofrühstück Teilzeitausbildung
Hattingen

Infofrühstück zu "Ausbildung in Teilzeit“ mit kurzen Beiträgen zur rechtlichen und praktischen Umsetzung und Beispielen aus der Praxis.

Zur Veranstaltung "Infofrühstück Teilzeitausbildung"

09Nov
2012
Gründergipfel NRW 2012
Düsseldorf

Auf dem GRÜNDERGIPFEL NRW haben Sie Gelegenheit, sich rund um die Themen Existenzgründung, Unternehmensentwicklung und -finanzierung zu informieren und beraten zu lassen. Tauschen Sie sich mit gleichgesinnten Gründerinnen, Gründern und jungen Unternehmen aus, knüpfen Sie Kontakte oder lassen Sie sich von erfolgreichen Unternehmensbeispielen inspirieren.

Zur Veranstaltung "Gründergipfel NRW 2012"

09Nov
2012
Gründergipfel NRW 2012
Düsseldorf-Lohausen

Das erste Gipfeltreffen der Gründerinnen und Gründer in NRW GRÜNDERGIPFEL NRW 2012. Dialogforum. Infobörse. Netzwerk.

Zur Veranstaltung "Gründergipfel NRW 2012"

10Nov
2012
Infotag für Alleinerziehende
Düsseldorf

Informationsveranstaltung des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV), bei der sich die Eltern und Besucher über das aktuelle Informaterial zu relevanten Themen rund um das Alleinerziehen informieren können.

Zur Veranstaltung "Infotag für Alleinerziehende"

12Nov
2012
Beruf und Familie – (k)ein Dilemma?
Dortmund

Immer mehr Unternehmen erkennen: Mit einer familienfreundlichen Personalpolitik haben sie im Wettbewerb um Fachkräfte die Nase vorn. Die IHK zu Dortmund lädt im Rahmen eines ManagerinnenTalk zur Diskussion über Vereinbarkeitskonzepte und Personalstrategien.

Zur Veranstaltung "Beruf und Familie – (k)ein Dilemma?"

13Nov
2012
Coaching und Strukturvertriebe
Dortmund

Kriterien zur Unterscheidung seriöser von unseriösen Angeboten. Mit Referentin Uta Bange vom Sekten-Info NRW in Essen.

Zur Veranstaltung "Coaching und Strukturvertriebe"

13Nov
2012
Wie kommt es zu Entgeltungleichheit in Deutschland?
Gütersloh

Wie kommt es, dass Frauen in Deutschland im Durchschnitt 23 Prozent weniger verdienen als Männer? Ist es gerecht, dass Elektriker, Techniker und Ingenieure mehr Entgelt erhalten als Krankenpflegerinnen, Erzieherinnen und Bibliothekarinnen? Stimmt es, dass im öffentlichen Dienst Entgeltgleichheit bereits verwirklicht ist? Diese und weitere Fragen beantwortet Dr. Andrea Jochmann-Döll von der GEFA Forschung und Beratung Essen. Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL laden DGB, Kreis Gütersloh und Stadt Gütersloh Sie herzlich ein, konkrete Handlungsmöglichkeiten auf der politischen und auf anderen Ebenen zu diskutieren und Ideen für eigene Schritte oder gemeinsame Vorhaben zu entwickeln.

Zur Veranstaltung "Wie kommt es zu Entgeltungleichheit in Deutschland?"

14Nov
2012
Frau und Beruf - viele Fragen, viele Antworten
Agentur für Arbeit Meschede- Soest

Gut informiert ist halb gewonnen: Die Agentur für Arbeit Meschede-Soest bietet am 14. November von 9.00 -13.00 Uhr eine Telefonhotline an.

Zur Veranstaltung "Frau und Beruf - viele Fragen, viele Antworten"

15Nov
2012
Netzwerkabend serviceLINE 1
Herzogenrath

An diesem Abend präsentieren Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen - die Netzwerkfrauen der serviceLINE1 - ihre Arbeiten, Angebote und Dienstleistungen und laden alle Interessierten herzlich dazu ein. In den Räumen des FrauenKomm.Gleis1 gibt es für alle Gelegenheit, sich in angenehmer Atmosphäre kennen zu lernen, Erfahrungen und Tipps auszutauschen und Ideen zu entwickeln. Es werden kulinarische Genüsse in geselliger Runde geboten; vor allem aber ist an diesem Abend Netzwerken angesagt.

Zur Veranstaltung "Netzwerkabend serviceLINE 1"

15Nov
2012
Info-Veranstaltung des StarterCenters NRW: Neue Medien - neue Chancen
Mettmann

Im Rahmen der "Gründerwoche Deutschland" bietet das STARTERCENTER NRW in Kooperation mit der IHK zu Düsseldorf und der HWK Düsseldorf im Haus des Handwerks bei der Kreishandwerkerschaft Mettmann eine kostenlose Informationsveranstaltung für Existenzgründerinnen, Existenzgründer und Unternehmen zum Thema Marketing und Nutzung der neuen Medien an.

Zur Veranstaltung "Info-Veranstaltung des StarterCenters NRW: Neue Medien - neue Chancen"

16Nov
2012

bis
17Nov
2012
START-Messe Dortmund 2012
Dortmund

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet wird auf der diesjährigen Start-Messe in Dortmund in den Westfalenhallen in Halle 5 Stand E24 vertreten sein.

Zur Veranstaltung "START-Messe Dortmund 2012"

21Nov
2012
„Geht doch!“ Wege des beruflichen Aus- und Wiedereinstiegs
Dortmund

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund und das Kompetenzzentrum Frau & Beruf laden gemeinsam mit den Dortmunder VOLKSWOHL BUND Versicherungen zu einer Talkunde und Informationen zu erfolgreichen Beispielen einer familienbewussten Personalpolitik ein.

Zur Veranstaltung "„Geht doch!“ Wege des beruflichen Aus- und Wiedereinstiegs"

21Nov
2012

bis
07Dez
2012
Frauen in der Altenpflege kommen zu Wort. "Stellen Sie sich vor, Sie sind 82 Jahre alt."
Bielefeld

Die Ausstellung wurde von der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten in OWL erarbeitet. Die Grundlage bilden Interwies mit 16 Frauen, die als Pflegende in verschiedenen Bereichen der Altenpflege arbeiten. Die Bielefelder Fotografin Hermine Oberück fing dazu Eindrücke aus dem vielfältigen Pflegealltag ein. Ausstellungsort in das Kreishaus des Kreises Gütersloh.

Zur Veranstaltung "Frauen in der Altenpflege kommen zu Wort. "Stellen Sie sich vor, Sie sind 82 Jahre alt.""

22Nov
2012
Burnout - Wenn Beruf, Alltag und Familie erschöpfen
Hückelhoven

„Ich bin im Stress!“ ist heute in aller Munde und „Burnout“ wird zum Modewort. Denn wer im Stress ist, gilt als Leistungsträger, engagiert sich, ist unabkömmlich und erfolgreich – so glauben wir. Doch was passiert, wenn nichts mehr geht? Gerade Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Doppelbelastung durch Familie und Beruf kennen diese Situation. Doch was steckt dahinter? Was ist Stress? Was ist Burnout? Wann und warum brennen wir aus? Und was können Sie tun, damit Ihr Personal gesund und belastbar bleibt?

Zur Veranstaltung "Burnout - Wenn Beruf, Alltag und Familie erschöpfen"

26Nov
2012

bis
14Dez
2012
Mit Recht Frau sein mit Behinderung
Paderborn

Paderborn. Sie lachen, strahlen und schauen in manchen Moment ernst in die Kamera. Ob im Hochzeitskleid oder mit dem Mikrofon in der Hand - Frauen mit Behinderung haben Wünsche, Bedürfnisse und Träume so wie jede Frau. Und sie haben auch gleiche Rechte, die durch den Artikel sechs der UN-Behinderten-rechtskonvention zusätzlich gestärkt wurden. Auf der jetzt eröffneten Fotoausstellung im Land/Amtsgericht Paderborn zeigen zehn Frauen mit Handicap aus dem Heilpädagogischen Therapie- und Förderzentrum St. Laurentius-Warburg wie sie sich sehen. Zusammen mit ihrer Projektleiterin Ute Dohmann-Bannenberg und der Fotografin Cornelia Suhan wurden Fotos erarbeitet, in denen die Forderung nach Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion der Frauen deutlich wird. Wo sich sonst nur einige wenige Menschen in den Pausen der Gerichtsverhandlungen aufhalten, tummelten sich zahlreiche Ausstellungsbesucher. Im Foyer des zweiten Obergeschosses begrüßte Landgerichtspräsident Klemens Thiemann. Er betonte die Wichtigkeit und Notwendigkeit der UN-Behindertenrechtskonvention, mit der er sich als Jurist erst intensiver beschäftigt hat, als ein adäquater Ort für die Fotoausstellung gesucht wurde. „Umso mehr freue ich mich, dass wir die Ausstellung und das Thema Inklusion zur eigenen Sache in den Gerichtsräumlichkeiten gemacht haben“, so Thiemann. Karl-Heinz Vogt, Vorstandsvorsitzender der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn machte in seinem Grußwort auf die besondere Schutzsituation der Frauen mit Behinderung aufmerksam. Gewalt, Diskriminierung, Vorurteile und Behinderung sind die Themen, die Frauen mit Behinderung viel häufiger erleben als Frauen ohne Behinderung. „Um hier ein selbstverständliches Miteinander mit Respekt und Achtung zu erzielen, muss ein Umdenken in den Köpfen stattfinden. Frauen müssen gestärkt werden.“, so Vogt weiter. Er begrüßte sehr, dass die anschließende Diskussion und der Dialog nicht über, sondern mit den Menschen mit Behinderung geführt werden konnte, denn zur Eröffnung waren vier Künstlerinnen erschienen. In die eigentliche Ausstellung führte Ute Dohmann-Bannenberg, Kulturbeauftragte der Caritas Wohn- und Werkstätten sowie Dr. Heinz Willaschek, der als langjähriger Vorsitzender des Kunstvereins Paderborn mit künstlerischen Ausdrucksformen Erfahrung hat. Willaschek machte deutlich, dass Inklusion die Eingliederung behinderter Menschen in das tägliche Leben bedeutet. „Die wenigsten Menschen kennen diesen Begriff, umso wichtiger ist es dass man sich die Bedeutung der UN-Konvention noch einmal vor Augen führt. Sie garantiert Menschen mit Behinderung alle Rechte, die für uns – den Nichtbehinderten – selbstverständlich sind. Das Recht überhaupt zu leben, zu lieben, zu lernen und zu wohnen wie, wo und mit wem wir wollen.“ Mit anschaulichen Worten forderte er, dass auf die Anerkennung der Rechte ein aufrichtiges Engagement der Gesellschaft erfolgen muss. Erst dann können konkrete Lebensbedingungen, Hilfsstrukturen und rechtliche Schutzmaßnahmen geschaffen werden, die den Bedürfnissen des behinderten Menschen entsprechen. Zusammen mit einer der Künstlerinnen sprach Ute Dohmann-Bannenberg die Besonderheiten der Ausstellungskonzeption an. Die gezeigten Fotos sind in einer Fotowerkstatt entstanden. Dabei konnten die Frauen unter Anleitung von Cornelia Suhan die Kamera erst einmal selbst in die Hand nehmen und vor dem Spiegel üben. „Die Frauen haben sich die Frage gestellt, wie sie wirklich fotografiert werden möchten. Anfangs war die Begegnung mit der Kamera schüchtern, eher zurückhaltend, dann immer selbstbewusster. Das sieht man den Fotos an.“, so Dohmann- Bannenberg. Gemeinsam mit Frauen mit Behinderung vom Netzwerkbüro… Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW haben sie ihre Forderung zum Artikel sechs in Textbotschaften unter den Fotos zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung verbindet die Botschaften und die Fotografien und lädt ein zum Dialog.

Zur Veranstaltung "Mit Recht Frau sein mit Behinderung"

26Nov
2012
Trend oder tabu? Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Unternehmen
Erwitte

Der demografische Wandel ist überall spürbar, folglich gewinnt die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege stark an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund will die Veranstaltung eine Orientierungshilfe bieten und Denkanstöße liefern, die auch Ihr Unternehmen und Institution weiterbringen können.

Zur Veranstaltung "Trend oder tabu? Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Unternehmen"

27Nov
2012
Beratung: Wiedereinstieg in den Beruf leicht gemacht
Düsseldorf

Ein neues Angebot des Gleichstellungsbüros für Frauen, die während oder nach der Familienzeit wieder erwerbstätig werden wollen.

Zur Veranstaltung "Beratung: Wiedereinstieg in den Beruf leicht gemacht"

27Nov
2012
Frauen gründen anders
Köln

Expertinnen informieren Sie zum o.g. Thema. Eingeladen sind alle interessierten Frauen, Gründerinnen, Unternehmerinnen und Berufsrückkehrerinnen

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders"

27Nov
2012
Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen in Brilon
Brilon

Informationsveranstaltung verschiedener Institutionen rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Zur Veranstaltung "Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen in Brilon"

29Nov
2012
Altersvorsorge für Frauen
Iserlohn

Das Gründerinnen- und Unternehmerinnen-Netzwerk "Rampenlicht MK" lädt ein zum Vortrag über "Frauen und Altersvorsorge".

Zur Veranstaltung "Altersvorsorge für Frauen"

29Nov
2012
Frauen und Rente: Was ist wichtig?
Meschede

Aufbau einer eigenständigen Altersvorsorge für Frauen: nur ein Schlagwort oder steckt mehr dahinter? In dieser Vortragsveranstaltung werden Ihnen die Wege zur gesetzlichen und zusätzlichen Altersabsicherung aufgezeigt.

Zur Veranstaltung "Frauen und Rente: Was ist wichtig?"

29Nov
2012
Dortmund – Deine Frauenquote.
Dortmund

Der Lions Club Dortmund- Fluxa veranstaltet am 29.11.2012 einen Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Dortmund – Deine Frauenquote. Hürde oder neue Chance für Unternehmen?“ in der Stahlhalle der DASA.

Zur Veranstaltung "Dortmund – Deine Frauenquote."

29Nov
2012
Simone will es schaffen
Hagen

Film und Diskussion über die Situation Alleinerziehender in Hagen.

Zur Veranstaltung "Simone will es schaffen"

03Dez
2012

bis
17Dez
2012
Existenzgründungsworkshop des STARTERCENTER NRW
Düsseldorf

Der Workshop wird vom STARTERCENTER NRW Düsseldorf bei der Handwerkskammer angeboten und umfasst drei Termine von jeweils vier Stunden.

Zur Veranstaltung "Existenzgründungsworkshop des STARTERCENTER NRW"

11Dez
2012
"Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als eine Alternative"
Ahaus

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland und die Kreishandwerkerschaft Borken laden Betriebe aus den Kreisen Borken und Steinfurt zu einem Informations- und Diskussionsabend zur "Auswahl von Auszubildenden" ein. Referentinnen: Sonja Schaten (Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland, BBS Ahaus), Claudia Höhn (Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf)

Zur Veranstaltung ""Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als eine Alternative""

12Dez
2012
Infofrühstück Teilzeitausbildung
Hagen

Infofrühstück zu "Ausbildung in Teilzeit“ mit kurzen Beiträgen zur rechtlichen und praktischen Umsetzung und Beispielen aus der Praxis.

Zur Veranstaltung "Infofrühstück Teilzeitausbildung"

13Dez
2012
Zertifikatsverleihung: Familien-Freundliche-Unternehmen im Hochsauerlandkreis
Olsberg

Unternehmen aus dem Hochsauerlandkreis haben in einem Zertifizierungsprozess unter Beweis gestellt, dass „Familienfreundlichkeit“ in ihrem Betriebsalltag selbstverständlich ist. Die Wirtschaftsfördeurngsgesellschaft Hochsauerlandkreis und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Hellweg-Hochsauerland laden zur Zertifikatsverleihung ein .

Zur Veranstaltung "Zertifikatsverleihung: Familien-Freundliche-Unternehmen im Hochsauerlandkreis"

10Jan
2013
FrauenAuftakt 2013
Herford

Vortrag "Freundinnen", ein unterhaltsamer Streifzug durch Geschichte, Soziologie und Literatur mit Dr. Cordula Fink-Schürmann und Ausstellung der Fotografin Maria Otte zum Thema "Freundinnen". Im Anschluss Gespräche und Imbiss im Foyer des Kreishauses.

Zur Veranstaltung "FrauenAuftakt 2013"

14Jan
2013
Geschlechtergerechtigkeit im Steuerrecht
Hagen

Spannender Vortrag an der FernUniversität Hagen aus der Reihe "Frauen und Männer im Gespräch".

Zur Veranstaltung "Geschlechtergerechtigkeit im Steuerrecht"

15Jan
2013

bis
19Feb
2014
Pflegebörsen im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis
Arnsberg und Olsberg

Am Arbeitsmarkt für Pflegekräfte gibt es vielerorts schon heute einen großen Bedarf an Fachkräften. Um für diese Berufe zu werben, veranstaltet das Kompetenzzentrum Hellweg-Hochsauerland gemeinsam mit den Akteuren der Region an verschiedenen Orten Pflegebörsen. Die erste Pflegebörse findet am Mittwoch, den 15.01.2014 im Kreishaus Soest statt. Weiter geht es am 22.01.2014 im Cartec in Lippstadt.

Zur Veranstaltung "Pflegebörsen im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis"

16Jan
2013
....Potentiale von Frauen nutzen
Gelsenkirchen

Vernetzung von Führungsfrauen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung in Emscher-Lippe. Festvortrag „Mixed Leadership durch eine offene Unternehmenskultur und faire Personalprozesse“, Claudia Joost, Mitglied des Vorstandes, BP Europa SE, Bochum.

Zur Veranstaltung "....Potentiale von Frauen nutzen"

16Jan
2013
Frauen-Netzwerk-Café Beruflicher Einstieg
Dortmund (Dorstfeld)

Das Frauen-Netzwerk-Café richtet sich an alle interessierten Frauen, die sich zum beruflichen Wiedereinstieg nach der Elternphase informieren oder austauschen möchten.

Zur Veranstaltung "Frauen-Netzwerk-Café Beruflicher Einstieg"

21Jan
2013
"Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als nur eine Alternative"
Rheine

Nach dem guten Erfolg im Kreis Borken lädt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland interessierte Betriebe und Unternehmen zu einem zweiten Informations- und Diskussionsabend "Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als nur eine Alternative!" ein.

Zur Veranstaltung ""Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als nur eine Alternative""

22Jan
2013
DONNA Auftakt in Dortmund
Dortmund

„DONNA das Unternehmerinnen-Netzwerk für das westfälische Ruhrgebiet“ soll ins Leben gerufen werden. Qualifizierung, aktuelle Informationen, Netzwerkarbeit und die Präsentation nach außen werden die Bausteine des künftigen Netzwerks sein.

Zur Veranstaltung "DONNA Auftakt in Dortmund"

22Jan
2013
Workshop Kind und Beruf
Lüdenscheid

Informationen der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Märkischer Kreis.

Zur Veranstaltung "Workshop Kind und Beruf"

29Jan
2013
Informations- und Diskussionsabend "Auswahl von Auszubildenden! Mädchen mehr als nur eine Alternative!"
Warendorf

Nach dem guten Erfolg im Kreis Borken lädt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland interessierte Betriebe und Unternehmen zu einem dritten Informations- und Diskussionsabend "Auswahl von Auszubildenden! Mädchen - mehr als nur eine Alternative!" ein.

Zur Veranstaltung "Informations- und Diskussionsabend "Auswahl von Auszubildenden! Mädchen mehr als nur eine Alternative!""

29Jan
2013
Frauen gründen anders
Köln

Informationsveranstaltung für Frauen. Eingeladen sind alle interessierten Frauen , Gründerinnen, Unternehmerinnnen und Berufsrückkehrerinnen

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders"

30Jan
2013
DONNA Auftakt in Unna
Unna

"DONNA das Unternehmerinnen-Netzwerk für das westfälische Ruhrgebiet“ soll ins Leben gerufen werden. Qualifizierung, aktuelle Informationen, Netzwerkarbeit und die Präsentation nach außen werden die Bausteine des künftigen Netzwerks sein.

Zur Veranstaltung "DONNA Auftakt in Unna"

30Jan
2013
Kompetenz-Workshops - MINT-Frauen gewinnen, fördern und binden
Bielefeld

Wie können Unternehmen und Organisationen erfolgreich dem Fachkräftemangel begegnen? Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit bietet neue Workshops an, die zielgerichtet dabei unterstützen, das Potenzial von MINT-Frauen zu gewinnen. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, alle drei Workshops kennen zu lernen und wichtige Impulse für das eigene Unternehmen mitzunehmen.

Zur Veranstaltung "Kompetenz-Workshops - MINT-Frauen gewinnen, fördern und binden"

05Feb
2013
Mehr Frauen in Führung - Frauenkarrieren und Unternehmenskultur
Bielefeld

Mit einer Auftaktveranstaltung am 5. Februar 2013 startet das Programm "Mehr Frauen in Führung - Frauenkarrieren und Unternehmenskultur" in Bielefeld. Initiatoren sind die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE mbH), die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL. Frauen in Führungspositionen sind in der Wirtschaft immer noch die Ausnahme. Nur 27 % der deutschen Führungskräfte sind weiblich. Insbesondere der Frauenanteil in Vorständen und Aufsichtsräten in Deutschland ist seit Jahren nahezu unverändert gering. Die Ursachen für die unterdurchschnittliche Präsenz von Frauen in Führungspositionen sind vielfältig. Eine Voraussetzung für mehr Frauen in Führungspositionen ist ein entsprechender Wandel in der Unternehmenskultur. Die Organisations- und Personalentwicklung in Unternehmen zu verändern, erfordert neue Impulse und Modelle in der Personalarbeit. Wie dies gelingen kann und was unternommen werden muss, um Frauen den Einstig in Führungspositionen zu erleichtern, ist Thema dieser Veranstaltung. Sie richtet sich an: Unternehmensvertreter/innen, Personalverantwortliche, Frauen in Führungsfunktionen und Frauen mit Interesse an Leitungs- und Führungsaufgaben. Themen sind: Umsetzungsstrategien des „Gender Diversity Management“ in deutschen Unternehmen, Praxisbeispiele für Personalentwicklungsstrategien von und für Unternehmen, Veränderung der Unternehmenskultur, Strategien zur Karriereplanung und Selbstpositionierung. Anmeldungen sind bis zum 1. Februar 2013 per E-Mail unter wiehe@wege-bielefeld.de möglich.

Zur Veranstaltung "Mehr Frauen in Führung - Frauenkarrieren und Unternehmenskultur"

07Feb
2013
T-Time
Iserlohn

Zur ersten T-Time in 2013 stellt die Fachhochschule Südwestfalen das Audit "familiengerechte Hochschule" vor.

Zur Veranstaltung "T-Time"

12Feb
2013
Zurück in den Beruf
Meschede

Wer nach Jahren der Familienphase wieder zurück in das Berufsleben möchte, hat häufig viele Fragen. Diese werden im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Meschede beantwortet.

Zur Veranstaltung "Zurück in den Beruf"

13Feb
2013
Zeig Flagge
Dortmund

Ausbildungsbörse für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Zur Veranstaltung "Zeig Flagge"

14Feb
2013
Gemeinsam gestalten - Münsterlandweites Ideennetzwerk für Frauen im AlgII-Bezug
Ahlen

In einem neuen münsterlandweiten Netzwerk für die Erwerbsintegration von Frauen im SGBII-Bezug (Auftakt am 14.2.2013) wollen wir gemeinsam mit allen Akteurinnen und Akteuren, die in ihren Arbeitsbereichen mit dem Thema befasst sind, Erfahrungen austauschen und Ideen entwickeln. Dabei haben wir diese Themen im Blick: • Berufs- und Lebensplanung für arbeitslose Frauen unter 25 • Arbeitslose Frauen mit Kindern unter drei Jahren • Vom Minijob in eine existenzsichernde Beschäftigung • Frauen mit psychischen Erkrankungen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt • Perspektiven älterer Frauen Das Ideennetzwerk will • Erfahrungen austauschen und voneinander lernen • Impulse und Ideen für das ganze Münsterland bündeln • Projekte für Frauen im SGB II-Bezug auf den Weg bringen • Arbeitsmarktpolitische Strategien diskutieren und weiterentwickeln Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Münsterland übernimmt im Rahmen des Schwerpunktthemas „Perspektiven für Frauen im SGB II-Bezug“ folgende Aufgaben: • Begleitung des Netzwerks • Beratung der Partnerinnen und Partner • Kommunikation in der Öffentlichkeit

Zur Veranstaltung "Gemeinsam gestalten - Münsterlandweites Ideennetzwerk für Frauen im AlgII-Bezug"

15Feb
2013

bis
16Feb
2013
Stimme und Körpersprache - Authentischer Auftritt in Beruf und Alltag
Meschede

Ihre Stimme und Ihre Körpersprache sind die wichtigsten Kommunikationsmittel in Beruf und Alltag und damit Teil Ihrer persönlichen Ausstrahlung. In diesem Workshop schulen Sie Ihre Wahrnehmung von Körpersprache und Stimme. Sie lernen, auf Körperhaltung, Mimik und Gestik zu achten. Sie üben Ihre Atemtechnik und trainieren Artikulation, Klangfarben, lebendigen Redefluss, Überwindung von Lampenfieber und freies Sprechen. Ziel ist es, über die sprachliche Schulung hinaus, Ihre Sicherheit und Ausstrahlung zu verbessern. Anmeldung bis zum 08. Februar unter 0291-52171!

Zur Veranstaltung "Stimme und Körpersprache - Authentischer Auftritt in Beruf und Alltag"

16Feb
2013
Jubiläumsveranstaltung zum Auftakt
Bielefeld

Die "Infobörse Frau & Beruf”bietet bereits zum 20. Mal Weiterbildungsträgern, Beratungsstellen, Institutionen und Netzwerken den Rahmen, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Zum Jubiläum laden am Vorabend der Börse die Veranstalterinnen, das Frauenbüro und die VHS der Stadt Bielefeld und die WEGE mbH, in den Historischen Saal zur Jubiläumsveranstaltung mit Zeitgeist-Kabarett der Schweizer Künstlerin Michaela Maria Drux ein.

Zur Veranstaltung "Jubiläumsveranstaltung zum Auftakt"

18Feb
2013
Cross Mentoring NRW für das Ruhrgebiet
Bochum

Qualifiziertes und engagiertes Personal zu gewinnen und zu halten, ist eine entscheidende unternehmerische Zukunftsaufgabe. In zahlreichen Unternehmen besteht besonders bei den weiblichen Angestellten noch Potenzial. Hier setzt das Cross Mentoring, ein besonderes Förderprogramm für weibliche Nachwuchskräfte, als Methode der Personalentwicklung an.

Zur Veranstaltung "Cross Mentoring NRW für das Ruhrgebiet"

19Feb
2013
Familienbewusste Personalpolitik - Mehrwert für alle!
Meschede

Informations- und Netzwerkveranstaltung des Netzwerkes LückenLOS im HSK

Zur Veranstaltung "Familienbewusste Personalpolitik - Mehrwert für alle!"

20Feb
2013
Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr
Soest

Was bedeutet die Anhebung der Verdienstgrenze für Beschäftigte im Minijob um 50 Euro? Welche Rechte und Pflichten haben Minijobber? In drei 1,5stündigen Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer/innen hierzu Informationen. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Personen mit ergänzendem ALG-II Bezug.

Zur Veranstaltung "Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr"

21Feb
2013
4. Briloner Unternehmerforum
Brilon

Welchen Nutzen bringen Förderangebote aus der Region heimischen Unternehmen? Diese Frage werden mehrere Referenten interessierten Unternehmen in Brilon beantworten. Auch das Kompetenzzentrum ist mit dabei.

Zur Veranstaltung "4. Briloner Unternehmerforum"

23Feb
2013
Karrierewege von Frauen
Köln

Zu ausgewählten Themen nehmen FOM-Dozentinnen und Gastreferentinnen Stellung und berichten aus der Praxis und Forschung. In den Vorträgen erhalten Sie nützliche Karrieretipps, beim abschließenden Get-together bietet sich bei einem Imbiss die Gelegenheit, Ihre persönlichen Netzwerke auszubauen und in lockerer Runde Kontakte zu pflegen.

Zur Veranstaltung "Karrierewege von Frauen"

26Feb
2013
Mit Familie für unsere Zukunft. Ausgezeichnetes Unternehmen in NRW
Gelsenkirchen

Die Arbeitgeberverbände Emscher-Lippe stellen zusammen mit dem regionalen Kompetenzzentrum Frau & Beruf vor, wie sich Unternehmen familienfreundlich entwickeln können, und Unternehmen, die bereits für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurden, stellen ihre Erfahrungen zur Verfügung.

Zur Veranstaltung "Mit Familie für unsere Zukunft. Ausgezeichnetes Unternehmen in NRW"

26Feb
2013
25. Unternehmerinnen-Frühstück in Dortmund
Dortmund

Am 26. Februar 2013 lädt Frau.Innovation.Wirtschaft zum Jubiläums-Frühstück

Zur Veranstaltung "25. Unternehmerinnen-Frühstück in Dortmund"

28Feb
2013
Ausbildung auch in Teilzeit möglich
Meschede

Das Landesprogramm "Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen" (TEP) fördert die Vereinbarkeit von Berufsausbildung und Kindererziehung, aber auch Pflege. Es ermöglicht ein Projekt vom bzh, das auf eine Ausbildung in Teilzeit im Hochsauerlandkreis vorbereitet. Infos dazu gibt es am Donnerstag, 28. Februar 2013, 9 Uhr, im Bildungszentrum des Handels (Le-Puy-Str. 17 in Meschede). Das teilt die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland mit.

Zur Veranstaltung "Ausbildung auch in Teilzeit möglich"

28Feb
2013
Neue Wege NRW, beruflicher (Wieder-)Einstieg
Duisburg

Im Projekt "Neue Wege NRW" wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren in sechs Modellregionen verschiedene Formen der Zusammenarbeit zwischen Fachkräften aus den Bereichen "Arbeitsmarkt" (Jobcenter und Arbeitsagentur) und "Jugendhilfe" (Familienzentren und Jugendamt) entwickelt, erprobt und ausgewertet: Mit neuen Wegen der Zusammenarbeit wird der berufliche (Wieder-)Einstieg von Frauen gefördert und die unterschiedlichen Zielgruppen werden besser erreicht. Neue Wege sind auch für andere Regionen nutzbar - daher werden sie auf der Transfertagung vorgestellt.

Zur Veranstaltung "Neue Wege NRW, beruflicher (Wieder-)Einstieg"

28Feb
2013
Fortbildung: Klappe auf!
Dortmund

Stimme - Präsenz - Körpersprache. Ganztägiges Seminar mit der Schauspielerin und Theaterpädagogin Ute Einhaus im Rahmen des Winterprogramms von Frau.Innovation.Wirtschaft 2013 in Dortmund.

Zur Veranstaltung "Fortbildung: Klappe auf!"

04Mar
2013

bis
18Mar
2013
Mittendrin im Leben – un/behindert miteinander
Höxter

Das Thema der Frauenaktionswoche des Frauennetzwerkes der Stadt Höxter in 2013 lautet: „Mittendrin im Leben – un/behindert miteinander“. Das Frauennetzwerk Höxter möchte Menschen, die bisher am Rand der Gesellschaft standen, in die Mitte holen. Im Umgang un/behindert miteinander wollen sich die Frauen unserer Stadt begegnen und ohne Vorurteile und Berührungsängste aufeinander zugehen. Rund um das Thema Behinderungen wurden 24 Aktionen von 36 Gruppen/Verbänden/Institutionen organisiert.

Zur Veranstaltung "Mittendrin im Leben – un/behindert miteinander"

05Mar
2013
Lebens- und Karriereplanung für Frauen ab 30+
Bielefeld

Wie gestalten Frauen ab 30+ ihre eigene Lebensplanung? Was bedeuten berufliche Erfüllung, Aufstieg und Erfolg für sie? Wie gehen sie um mit eigenen Gedanken über die drei „K´s“ - Karriere, Küche und Kinder und welche Erfahrungen haben sie damit gemacht in der eigenen Biografie? Welche beruflichen Wünsche lassen sich wirklich umsetzen? Welche hilfreichen Strategien und Tipps gibt es zu diesem Thema?

Zur Veranstaltung "Lebens- und Karriereplanung für Frauen ab 30+"

06Mar
2013
Frauen im Alter - zwischen gesellschaftlichem und familiärem Engagement und eigener Pflegebedürftigkeit
Arnsberg

Für Frauen, die ein traditionelles Rollenbild gelebt und langjährige, unbezahlte Familien- und Pflegearbeit geleistet haben, bedeutet dies häufig, dass sie heute und in naher Zukunft von kargen Renten leben müssen. Die Konsequenzen für soziale Absicherung sind ebenso Thema der Veranstaltung wie die Versorgung älterer Menschen und Möglichkeiten der aktiven Lebensgestaltung.

Zur Veranstaltung "Frauen im Alter - zwischen gesellschaftlichem und familiärem Engagement und eigener Pflegebedürftigkeit"

06Mar
2013
Gründermeetings für zukünftige UnternehmerInnen
Arnsberg

Die IHK bietet zusammen mit der Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und dem Finanzamt ein so genanntes Gründermeeting an. Unternehmer in spe erhalten in einer Informationsveranstaltung wichtige Tipps zum Gründungskonzept, zu finanziellen Fördermöglichkeiten, zur Wahl der Rechtsform, Gewerbeanmeldung, Investitions-, Rentabilitäts- und Liquiditätsrechnung und zum Thema Steuern.

Zur Veranstaltung "Gründermeetings für zukünftige UnternehmerInnen"

07Mar
2013

bis
18Mar
2013
Spieglein, Spieglein an der Wand
Höxter

behinderte Frauen der Werkstätten "Am Grünenberg", Höxter-Ottbergen, präsentieren ihre "un"-vollkommene Schönheit in einem Fotoprojekt.

Zur Veranstaltung "Spieglein, Spieglein an der Wand"

08Mar
2013
Prekäre Beschäftigung, Teilzeit, Mini-Jobs - Eine Falle für Frauen!
Gütersloh

„Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“So steht es in unserem Grundgesetz. Aber wie steht es tatsächlich um die Umsetzung dieses Grundrechtes? Nicht gut, könnte die Antwort lauten, denn die Fakten sprechen eine andere Sprache als das Grundgesetz. Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer greift Fragen auf und liefert Antworten, denn sie weiß, wovon sie redet, war sie doch als stellvertretende DGB-Bundesvorsitzende Jahrelang u. a. zuständig für gewerkschaftliche Frauenpolitik und konnte in 16 Jahren als Vizepräsidentin der Bundesanstalt für Arbeit tiefe Einblicke in die Lebens- und Berufswirklichkeiten von Frauen gewinnen.

Zur Veranstaltung "Prekäre Beschäftigung, Teilzeit, Mini-Jobs - Eine Falle für Frauen!"

08Mar
2013
Sabine Asgodom in Dortmund restlos ausgebucht!
Dortmund

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf hat Sabine Asgodom exklusiv für den internationalen Frauentag nach Dortmund geholt. Das Forum ist ausgebucht. Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Zur Veranstaltung "Sabine Asgodom in Dortmund restlos ausgebucht!"

08Mar
2013
Internationaler Frauentag in Köln am 8. März 2013
Köln

Unter dem Motto FRAUEN verNETZen - Ziele gemeinsam erreichen laden Oberbürgermeister Jürgen Roters und die Gleichsstellungsbeauftragte Christine Kronenberg am 8. März um 17 Uhr alle Interessierte in die Piazzetta des Historischen Rathauses ein.

Zur Veranstaltung "Internationaler Frauentag in Köln am 8. März 2013"

08Mar
2013
Altersarmut bei Frauen - selbstgemacht?
Lüdenscheid

Vortrag und Diskussion zum Internationalen Frauentag 2013

Zur Veranstaltung "Altersarmut bei Frauen - selbstgemacht?"

09Mar
2013
Einladung zum Empfang anlässlich des Internationalen Frauentages 2013
Bergisch Gladbach

Am Samstag, 09. März 2013, 11.00 Uhr, findet der Empfang in der Villa Zanders statt. Finte, das Bündnis für Fraueninteresssen, und das Frauenbüro der Stadt Bergisch Gladbach bieten Vereinen, Organisationen, Parteien oder Verbänden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Rahmen an, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch die Rotkehlchen. Es ist bereits Tradition, dass Body & Kleid den Empfang mit einem Verkaufsstand mit Produkten aus der eigenen Nähwerkstatt begleiten. Die Einrichtung unterstützt junge Frauen unter 25 Jahren beim Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt.

Zur Veranstaltung "Einladung zum Empfang anlässlich des Internationalen Frauentages 2013"

09Mar
2013
Seminarangebot für Frauen zum Weltfrauentag
Düsseldorf

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Frauentages am 9. März 2013, bietet das Kompetenzzentrum einen kostenfreien Bewerbungs-Workshop für Frauen an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zur Veranstaltung "Seminarangebot für Frauen zum Weltfrauentag"

09Mar
2013
Infoveranstaltung zum Internationalen Frauentag 2013 in Düsseldorf
Düsseldorf

Am 9. März 2013 findet im Weiterbildungszentrum am Hbf eine Infoveranstaltung - unter Mitbeteiligung des Kompetenzzentrums - für alle interessierten Frauen anlässlich des Internationalen Frauentags 2013 statt. Veranstalter ist die KultKoop (Kulturkooperation): Gleichstellungsbüro Düsseldorf, kom!ma, VHS Düsseldorf, zakk in Kooperation mit dem Seniorenbeirat und der Statdtbücherei Bilk.

Zur Veranstaltung "Infoveranstaltung zum Internationalen Frauentag 2013 in Düsseldorf"

12Mar
2013
Finden & Binden - Personalpolitik heute!
Steinfurt

„Unternehmenskultur & Mitarbeiter_innenbindung“ – Chance und Herausforderung für Unternehmen Auftakt zur Workshopreihe „Finden & Binden –Personalpolitik heute!“ Dem Fachkräftemangel begegnen und die eigene Unternehmenskultur darauf einstellen - Mitarbeitende für das eigene Unternehmen finden und diese langfristig binden – dieser Herausforderung sehen sich viele Personalverantwortliche gegenüber! In Zeiten des Fachkräftemangels die Kompetenzen von Frauen und Männern für Unternehmen nutzbar zu machen- das ist das Anliegen der Auftaktveranstaltung einer Workshopreihe für Unternehmen und öffentliche Verwaltungen. "Werte fallen nicht vom Himmel - sie sind Produkte der Unternehmensentwicklung", so Prof. Dr. Henner Hentze, Fachhochschule Münster. Seinem Impulsvortrag folgt ein „World café“ zu Schwerpunktthemen. An die Auftaktveranstaltung schließen sich in loser Folge drei Workshops an, deren Themen sich aus dem Bedarf der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ergeben.

Zur Veranstaltung "Finden & Binden - Personalpolitik heute!"

12Mar
2013
Workshop "Vernetzung der Netzwerke"
Wuppertal

Auch in diesem Jahr werden die Netzwerke für Alleinerziehende aus den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal erfolgreiche Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen. Darüber hinaus werden Möglichkeiten und Grenzen für den Einsatz von Netzwerkpässen diskutiert, sowie Einsatzmöglichkeiten der Fallkonferenz im Rahmen von Netzwerken für Alleinerziehende erarbeitet. Der Workshop bietet den Netzwerkpartnerinnen und –partnern Ansatzpunkte, um die Qualität ihrer Arbeit zum Nutzen der Alleinerziehenden weiter zu entwickeln.

Zur Veranstaltung "Workshop "Vernetzung der Netzwerke""

15Mar
2013
Frauen: Gewinnerinnen des Arbeitsmarktes – Mythos oder Zukunftsvision?
Recklinghausen

Existenzsichernde Beschäftigung für Frauen – mit Zahlen, Daten und Fakten aus ihrer aktuellen Studie wird Dr. Irene Pimminger, Agentur für Gleichstellung im ESF, Berlin, die Equal Pay Day-Aktivitäten in Recklinghausen einläuten. Diskutieren Sie mit!

Zur Veranstaltung "Frauen: Gewinnerinnen des Arbeitsmarktes – Mythos oder Zukunftsvision?"

15Mar
2013
Zweites Seminarangebot zum Internationalen Frauentag
Düsseldorf

Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Frauentages führt das Kompetenzzentrum einen Bewerbungs-Workshop durch, für den sich interessierte Frauen kostenfrei anmelden können. Weiteres lesen Sie hier.

Zur Veranstaltung "Zweites Seminarangebot zum Internationalen Frauentag"

18Mar
2013
„erfolgreich, zukunftsfähig und alleinerziehend“
Bielefeld

Das Netzwerkprojekt NAVI nähert sich nach 2-jähriger Laufzeit dem Ende. In einem Fach- und Unternehmensforum werden Expertinnen und Experten aus dem Netzwerk Ergebnisse und Produkte aus der Arbeit dieses „Produktionsnetzwerkes“ vorstellen sowie externe Expertinnen und Experten zu zeitgemäßen Arbeitszeitmodellen und Teilzeitausbildungen referieren. Herr Herbert Düll, Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wird zum Thema „Wirksam vernetzen – Alleinerziehende unterstützen, Fachkräfte gewinnen“ das Wort ergreifen. Zum Abschluss wird in einer Talkrunde mit Herbert Düll und Unternehmen aus der Region die Sicht des Arbeitgebers auf das Thema diskutiert.

Zur Veranstaltung "„erfolgreich, zukunftsfähig und alleinerziehend“"

19Mar
2013
Lale Akgün - Tante Semra im Leberkäseland
Köln

Lesung und Diskussion mit Lale Akgün

Zur Veranstaltung "Lale Akgün - Tante Semra im Leberkäseland"

19Mar
2013
Wettbewerbsfaktor:Familienfreundlichkeit
Kreuztal

In diversen Fachvorträgen erhalten interessierte Unternehmen Informationen, wie Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Familienarbeit vor allem auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen geschaffen werden können. Steigert Familienbewusstsein die Unternehmensattraktivität und was erarten Beschäftigte von ihrem Unternehmen? Welches Modell betrieblich unterstützter Kinderbetreuung eignet sich für welches Unternehmen und welche Kosten sind damit verbunden? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung beantwortet und im Anschluss mit den Teilnnehmern diskutiert werden.

Zur Veranstaltung "Wettbewerbsfaktor:Familienfreundlichkeit"

19Mar
2013
"Unternehmerinnen im Kreis Coesfeld vernetzen sich!"
Dülmen

Die Zahl der Gründungen durch Frauen im Kreis Coesfeld ist in den letzten Jahren sukzessiv gestiegen. Inzwischen werden 52 % der von wfc begleiteten und langfristig erfolgreichen Existenzgründungen von Frauen vollzogen. Dies unterstreicht die große Bedeutung von Unternehmen von Frauen für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Standortes. Die wfc (Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld gmbH) und das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland möchten den gezielten Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den zahlreichen Gründerinnen und Unternehmerinnen fördern und laden ein, bei der Bildung des ersten Unternehmerinnen-Netzwerks im Kreis Coesfeld dabei zu sein. Im Anschluss an einen Impulsvortrag "Zeit optimal nutzen - dem eigenen Schweinehund ein Schnippchen schlagen" von Katja Dittmar (Dittmar & Lange Personalentwicklung) sowie der Vorstellung des Workshopangebots "Kollegiales Coaching" ist Zeit und Raum zum intensiven Erfahrungsaustausch.

Zur Veranstaltung ""Unternehmerinnen im Kreis Coesfeld vernetzen sich!""

19Mar
2013
DONNA Unternehmerinnen-Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet
Schwerte

Für die Teilnehmerinnen der Auftaktveranstaltungen von DONNA in Dortmund und Unna geht es nun in die zweite Runde! Das neue Unternehmerinnen-Netzwerk DONNA soll in den nächsten Wochen als Verein an den Start gehen. Die Ausarbeitung der Satzung ist so gut wie beendet.

Zur Veranstaltung "DONNA Unternehmerinnen-Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet"

19Mar
2013
Wettbewerbsfaktor:Familienfreundlichkeit
Kreuztal

Mit Blick auf die demographischen Veränderungen ist es für Unternehmen zunehmend notwendig Personalbindungsstrategien zu entwickeln, um sich im Wettbewerb um Fachkräfte eine gute Position zu verschaffen. Aber steigert Familienbewusstsein die Unternehmensattraktivität und was erwarten eigentlich Beschäftigte von ihrem Unternehmen? Welches Modell betrieblich unterstützter Kinderbetreuung eignet sich für welches Unternehmen und welche Kosten sind damit verbunden? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung beantwortet und im Anschluss mit den Teilnehmern diskutiert werden. Die Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik aus Kreuztal geht in der Region be-reits mit gutem Beispiel voran. Personalleiter Thomas Kleb wird in einem Vortrag vorstellen, was das Unternehmen für seine Mitarbeiter-/innen tut und welche Motivation dahinter steckt.

Zur Veranstaltung "Wettbewerbsfaktor:Familienfreundlichkeit"

20Mar
2013
Unternehmerfrühstück in Medebach
Medebach-Oberschledorn

Eingeladen sind alle UnternehmerInnen aller Größen und Branchen aus dem Stadtgebiet Medebach.

Zur Veranstaltung "Unternehmerfrühstück in Medebach"

20Mar
2013
Antje Schrupp: Methusalems Mütter - Chancen des demografischen Wandels
Löhne

Antje Schrupp, geboren im September 1964 in Weilburg/ Lahn. Sie lebt und arbeitet jetzt in Frankfurt am Main als Journalistin und Autorin. Schrupp ist Redakteurin der Zeitschrift „Evangelisches Frankfurt“ sowie freie Referentin, Publizistin und Bloggerin. Niedrige Geburtenraten, leere Renten- und Pflegekassen – die Lage retten sollen jetzt die Frauen, indem sie mehr Kinder bekommen und noch mehr Alte pflegen? Sorry, aber der Ruf nach Methusalems Müttern wird ungehört verhallen. Entgegen den Behauptungen ist die Geburtenziffer, also die Anzahl der Kinder pro Frau, in Deutschland gar nicht zurückgegangen. Gesunken ist allein die Geburtenrate, was sich dadurch erklärt, dass Menschen heute älter werden. Wollen wir die nachhaltige Gesundheit der Bevölkerung aber wirklich als Defizit begreifen? Ist sie nicht gar eigentlich der Gewinn einer modernen Gesellschaft? Und welche Rolle spielt bei dieser Entwicklung die Emanzipation – auch in Zukunft? Antje Schrupp zeigt Möglichkeiten auf, im Potential des Alters künftig ein Plus, kein Minus zu sehen. Sie malt aus, welche gesellschaftliche Rolle älteren Menschen – und speziell den Frauen – zukommen könnte.

Zur Veranstaltung "Antje Schrupp: Methusalems Mütter - Chancen des demografischen Wandels"

20Mar
2013
Einladung zur Fachveranstaltung "Wenn nicht jetzt, wann dann?"
Bergheim

Fachkräfte gewinnen und binden, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind zentrale Themen, mit denen sich jedes vorausschauende Unternehmen schon jetzt oder in der nahen Zukunft auseinandersetzen muss. Auf die Fachtagung am 20.03.2013 laden die Landesinitiative Netzwerk W in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH ein, um gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis über Umsetzung, Aufwand und Effekte zu sprechen, konkrete Handlungsschritte anzustoßen, Trends in der Arbeitswelt zu präsentieren und aktuelle Unternehmensforen zur Fachkräftesicherung vorzustellen.

Zur Veranstaltung "Einladung zur Fachveranstaltung "Wenn nicht jetzt, wann dann?""

21Mar
2013
Netzwerktreffen berufstätiger Frauen im HSK
Meschede-Remblinghausen

Seit 2010 gibt es im Hochsauerlandkreis ein Netzwerk berufstätiger Frauen. In angenehmer Atmosphäre treffen sich dort aktiv berufstätige Frauen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Es geht dabei um Vernetzung, Information und gegenseitige Unterstützung. Das Netzwerk ist grundsätzlich offen für angestellte und für selbständig tätige Frauen, und neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen.

Zur Veranstaltung "Netzwerktreffen berufstätiger Frauen im HSK"

21Mar
2013
Equal Pay Day - Frauenbüro Leverkusen
Leverkusen

Der geschlechtsspezifische Entgeltunterschied ist um einen Prozentpunkt gesunken: wenn dieses Tempo so beibehalten wird (alle 5 Jahre 1%), dann haben wir es in hundert Jahren fast geschafft. So lange wollen wir - und Sie sicherlich auch nicht - warten. Das Frauenbüro Leverkusen lädt daher auch 2013 zu einer solidarischen Mittagspause ein.

Zur Veranstaltung "Equal Pay Day - Frauenbüro Leverkusen"

21Mar
2013
We Want Sexual Equality
Lüdenscheid

Filmabend mit anschließendem Talk zum Equal Pay Day

Zur Veranstaltung "We Want Sexual Equality"

21Mar
2013
Unternehmerinnenstammtisch in Schmallenberg
Schmallenberg

In Schmallenberg gibt es viele Unternehmerinnen und Frauen in leitenden Positionen, die sich ein lokales Netzwerk wünschen. Gemeinsam mit den Unternehmerinnen Monika Deitmerg, Stefanie Hesse, Taru Theiwes und Daniela Tigges und unterstützt von Edeltraud Walter, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Hellweg-Hochsauerland, organisiert die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) einen Unternehmerinnenstammtisch für Schmallenberg.

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnenstammtisch in Schmallenberg"

21Mar
2013
Equal Pay Day-Rallye für Lohngleichheit
Dortmund

Am 21. März findet der disejährige Equal Pay Day in Dortmund mit vielfältigen Mitmach-Aktionen statt.

Zur Veranstaltung "Equal Pay Day-Rallye für Lohngleichheit"

21Mar
2013
Frauen verdienen mehr?!
Meschede

Die Veranstaltung zum Equal-Pay-Day ist für alle offen, die an eigenem Marketing interessiert sind, sei es zur Umsetzung im beruflichen Alltag, zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche oder Gehaltsverhandlungen oder auf dem Weg in Ausbildung und Beruf.

Zur Veranstaltung "Frauen verdienen mehr?!"

21Mar
2013
Frauen in Führungspositionen. Quote? Das schaffen wir doch auch alleine oder nicht?
Hagen

Podiumsdiskussion mit Birgit Sippel, Mitglied des Europäischen Parlaments u.a.

Zur Veranstaltung "Frauen in Führungspositionen. Quote? Das schaffen wir doch auch alleine oder nicht?"

21Mar
2013
Equal Pay Day in Emscher-Lippe am 21. März 2013
Herten

Einladung des Frauenparlament Herten in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf Emscher-Lippe für alle interessierten Frauen aus der Region zum Thema „Ist Frauenarmut politisch gewollt!?“

Zur Veranstaltung "Equal Pay Day in Emscher-Lippe am 21. März 2013"

21Mar
2013
Familienfreundliche Unternehmenskultur in der Region – engagierte Betriebe im Dialog!
Hagen

Eine Veranstaltung des Netzwerkes 4B in Kooperation mit dem Märkischen Arbeitgeberverband zu familienfreundlicher Unternehmenskultur in der Region.

Zur Veranstaltung "Familienfreundliche Unternehmenskultur in der Region – engagierte Betriebe im Dialog!"

21Mar
2013
Innovative und genderfaire Personalauswahl
Herne

Obwohl gut qualifiziert, haben Frauen häufig das Nachsehen. Studien zeigen, dass Geschlechterstereotype insbesondere dann stark wirken, wenn sich Personen dieser Stereotype nicht bewusst sind. Um den Talentpool voll auszuschöpfen, benötigen Unternehmen beim Personalmanagement ein systematisches Personalauswahlverfahren und ein klares Anforderungsprofil. Zum diesjährigen Equal Pay day lud das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittleres Ruhrgebiet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und der WfG Herne mbH am 21. März 2013 in die Alte Druckerei nach Herne ein. Rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Unternehmen, Institutionen und öffentlicher Verwaltung zeigten großes Interesse an den Ausführungen von Frau Prof. Stangel-Meseke zu ‚Innovativer und genderfairer Personalauswahl’ und diskutierten im Anschluss über Umsetzungsmöglichkeiten.

Zur Veranstaltung "Innovative und genderfaire Personalauswahl"

21Mar
2013
Rote Handtaschen gegen rote Zahlen
Bielefeld

Stellen Sie sich vor: Sie würden das ganze Jahr über arbeiten, aber Ihre Tätigkeit erst ab dem obigen Datum vergütet bekommen! Dies ist ziemlich genau der Anteil, den Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen weniger verdienen – satte 22 %. Beteiligen Sie sich deshalb an der Protestaktion und zeigen Sie, dass Sie damit nicht einverstanden sind.

Zur Veranstaltung "Rote Handtaschen gegen rote Zahlen"

21Mar
2013
Equal Pay Day - Viel Arbeit für wenig(er) Gehalt? Frauen verdienen mehr!
Köln

Am 21. März 2013 ist Equal Pay Day - nach neuen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hat sich die durchschnittliche Entgeltlücke auf 22 Prozent verringert. Das Datum des Aktiontags markiert den Zeitraum, den Frauen über das Jahresende hinaus arbeiten müssen, um auf das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu kommen. Die Bundesrepublik Deutschland bildet damit das Schlusslicht der Europäischen Union. In diesem Jahr steht die ungleiche Bezahlung in den Gesundheitsberufen im Fokus des Aktionstags.

Zur Veranstaltung "Equal Pay Day - Viel Arbeit für wenig(er) Gehalt? Frauen verdienen mehr!"

25Mar
2013
Kupferherzen zum Leuchten bringen
Lünen

Einblicke in MINT-Berufe bei der Aurubis AG. Eintägiger Kurs für Mädchen ab 15 Jahren.

Zur Veranstaltung "Kupferherzen zum Leuchten bringen"

25Mar
2013
Tagung zum Equal-Pay-Day in Unna
Unna

Mehr Frauen in Führungspositionen. Faire Arbeit, fairer Wettbewerb. Tagung und Ausstellungseröffnung zum Equal-Pay-Day.

Zur Veranstaltung "Tagung zum Equal-Pay-Day in Unna"

26Mar
2013
Frauen gründen anders am 26. März 2013
Köln

Expertinnen informieren. Eingeladen sind alle interessierten Frauen, Gründerinnen, Berufsrückkehrerinnen und Unternehmerinnen

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders am 26. März 2013"

08Apr
2013
Minijobs und Midijobs
Köln

Im Juni 2012 waren rund 7,4 Mio. Menschen in Minijobs beschäftigt. Für 4,8 Mio. Menschen war dies die einzige Erwerbsarbeit. Und: Minijobs bleiben vor allem eine Verdienstmöglichkeit, die Frauen wählen. Frauen stellen mit 63 Prozent fast zwei Drittel der geringfügig entlohnten Beschäftigten. Das Steuerrecht und die scheinbar günstige Regelungen ("Cash in de Täsch") tragen mit dazu bei. Der DGB-Kreisfrauenausschuss Köln und der Bezirksfrauenrat ver.di Köln laden zu einer Podiumsdiskussion mit den Bundestagskandidatinnen und -kandidaten ein.

Zur Veranstaltung "Minijobs und Midijobs"

09Apr
2013

bis
11Apr
2013
COMING HOME – Weiterbildungsangebote zur Achtsamkeitspraxis
Dortmund

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln 2013 bietet verschiedene Seminare der Achtsamkeitspraxis zur Entwicklung zeitgemäßer Führungskompetenzen.

Zur Veranstaltung "COMING HOME – Weiterbildungsangebote zur Achtsamkeitspraxis"

09Apr
2013
Klüngelstammtisch Dortmund
Dortmund

Beim Treffen des Dortmunder Klüngelstammtisch im April wird das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet sich und seine Arbeit vorstellen.

Zur Veranstaltung "Klüngelstammtisch Dortmund"

10Apr
2013
BVMW Unternehmerkongess Rhein-Ruhr
Mönchengladbach

Der Kreisverband Mönchengladbach & Region des Bundesverbandes mittelständische Unternehmen führt am 10. April 2013 den Unternehmerkongress unter dem Motto "Change your Mind" durch.

Zur Veranstaltung "BVMW Unternehmerkongess Rhein-Ruhr"

10Apr
2013
Offene Sprechzeit für Studieninteressierte, Studierende und Studienabsolventen
Meschede

Themenbereichen können alle Fragen der Studien-, Berufs- und Ausbildungswahl von studienberechtigten Schülerinnen und Schülern sein.

Zur Veranstaltung "Offene Sprechzeit für Studieninteressierte, Studierende und Studienabsolventen"

11Apr
2013
Veranstaltung zum Thema Mutterschutz und Elternzeit bei der IHK Düsseldorf
Düsseldorf

Die IHK Düsseldorf lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Arbeitsrechtliche Probleme in der Praxis" am 11. April 2013 zu der Veranstaltung "Mutterschutz und Elternzeit" ein. Weitere Informationen finden Sie hier:

Zur Veranstaltung "Veranstaltung zum Thema Mutterschutz und Elternzeit bei der IHK Düsseldorf"

11Apr
2013
Netzwerktreffen der BusinessfrauEN
Wetter-Volmarstein

Netzwerkend in den Feierabend Netzwerktreffen der BusinessfrauEN am 11. April in Wetter-Volmarstein

Zur Veranstaltung "Netzwerktreffen der BusinessfrauEN"

12Apr
2013
Fachtagung "Eine für Alle" - das inklusive Gemeinwesen gemeinsam voranbringen
Düsseldorf

Am 12. April 2013 werden im Rahmen einer Fachtagung der Grünen Fraktion im Landtag verschiedene Aspekte der Inklusion betrachtet.

Zur Veranstaltung "Fachtagung "Eine für Alle" - das inklusive Gemeinwesen gemeinsam voranbringen"

16Apr
2013
Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr
Lippstadt

Was bedeutet die Anhebung der Verdienstgrenze für Beschäftigte im Minijob um 50 Euro? Welche Rechte und Pflichten haben sie? In drei 1,5stündigen Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer/innen hierzu Informationen. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Personen mit ergänzendem ALG-II Bezug.

Zur Veranstaltung "Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr"

16Apr
2013
Ihre Rechte im Minijob
Meschede

Minijobs sind arbeitsrechtlich gesehen Teilzeitarbeit. Sozialrechtlich betrachtet sind sie jedoch eine Besonderheit. Und nicht jeder Job bis 450 € ist tatsächlich ein Minijob. Seit Januar 2013 gelten zudem neue Regeln, die aber nicht für alle Minijobbeschäftigten gelten. Unter welchen Bedingungen bleiben bisherige Minijobber in der alten Regelung und wann geraten sie in die Neuregelung? Weiterhin bestehen Unterschiede, ob ein Minijob im Privathaushalt oder im gewerblichen Bereich ausgeübt wird, oder ob jemand in mehreren Minijobs tätig ist. Behandelt wird zudem der Unterschied zwischen einem Minijob und einem Job in der Gleitzone.

Zur Veranstaltung "Ihre Rechte im Minijob"

17Apr
2013
Gut organisiert-Arbeitszeit und Kinderbetreuung
Olpe

Die Wahl der passenden Arbeitszeit und des Arbeitszeitmodells trägt entscheidend zum Gelingen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Siegen, Birgit Riemer-Schnabel, möchte Interessierten die verschiedenen Möglichkeiten und Modelle der Arbeittszeitorganisation vorstellen, die über die traditionellen Einstufungen in der Tele- oder Gleitarbeitszeit längst hinausgehen. Darüber hinaus informieren Sebastian Hüpper , Kompetenzzentrum Frau und Beruf der Kreise Siegen-Wittgenstein/Olpe, und Jutta Schäfer vom Fachdienst Finanzielle Jugendhilfen des Kreises Olpe über verschiedene Kinderbetreuungsmöglichkeiten und verlässliche Betreuung in der Region sowie zum Thema Tagesmutter und Tagesvater.

Zur Veranstaltung "Gut organisiert-Arbeitszeit und Kinderbetreuung"

18Apr
2013
T-Time
Iserlohn

Offenes Frauennetzwerk für die Märkische Region.

Zur Veranstaltung "T-Time"

18Apr
2013
Düsseldorfer Gründungstag am 18. April 2013
Düsseldorf

Das Düsseldorfer Gründungsnetzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, Sie bei Ihrer Existenzgründung nach allen Kräften zu unterstützen, zu beraten und zu informieren. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von 22 Institutionen und bündelt umfangreiches Expertinnen- und Expertenwissen aus unterschiedlichen Fachgebieten. Nutzen Sie Ihre Chance!

Zur Veranstaltung "Düsseldorfer Gründungstag am 18. April 2013"

18Apr
2013
Demographie Kongress
Köln

Thema: "Fachkräfte sichern: Die Region stellt sich auf." Einlass ab 13.30 Uhr.

Zur Veranstaltung "Demographie Kongress"

18Apr
2013
"Netzwerken lohnt sich - Humor auch!"
Münster

"Humor ist die Erfolgsstrategie der Zukunft." sagt die Humor- und Businessexpertin Jumi Vogler. " Sie brauchen Humor bei allem, was schwierig ist." Humor macht Unternehmen erfolgreicher. "Netzwerken ist die Erfolgsstrategie der Zukunft." Ohne Kontakte, Empfehlungen oder Kooperationen ist eine selbständige Existenz nicht möglich. Gerade kleine Unternehmen werden gemeinsam stärker. Zum münsterlandweiten Unternehmerinnen-Forum laden die Regionalpartnerschaft Münsterland und das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland ein. Dem Vortrag Jumi Voglers "Erfolg lacht! Humor als Erfolgsstrategie für Wirtschaft, Beruf und Karriere" folgen Raum und Zeit zum ausführlichen Austauschen und "Netzwerken".

Zur Veranstaltung ""Netzwerken lohnt sich - Humor auch!""

20Apr
2013
Unternehmerinnentag NRW - größtes Forum für Chefinnen seit 1996: das Kompetenzzentrum ist mit dabei!
Gelsenkirchen

Der diesjährige Unternehmerinnentag NRW widmet sich dem Thema "Ideen Flügel verleihen" und lädt Chefinnen, Freiberuflerinnen und Gründerinnen ein, ihre Erfahrung auszutauschen, sich zu vernetzen, zu beraten, zu kooperieren und dazuzulernen.

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnentag NRW - größtes Forum für Chefinnen seit 1996: das Kompetenzzentrum ist mit dabei!"

20Apr
2013
Mitmachen, Vernetzen, Kooperieren
Gelsenkirchen

Kompetenzzentren unterstützen mit einer Kooperationsbörse beim Vernetzen auf dem Unternehmerinnentag 2013 in Gelsenkirchen.

Zur Veranstaltung "Mitmachen, Vernetzen, Kooperieren"

24Apr
2013
Engpass qualifiziertes Personal
Olpe

Familienbewusste Personalpolitik gewinnt in Unternehmen znehmend an Bedeutung. Das Nezwerk W (Wiedereinstieg) für den Kreis Olpe und die IHK Siegen laden interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Personalverantwortliche zu einem Fachvortrag mit anschließender Diskussion ein.

Zur Veranstaltung "Engpass qualifiziertes Personal"

24Apr
2013
Frauenbildungsbörse im Jobcenter Euskirchen
Euskirchen

Am 24.04.2013 findet ab 9:30 Uhr im Jobcenter EU-aktiv, Sebastianusstraße 22, 53879 Euskirchen zum zweiten Mal eine Frauenbildungsbörse für Kundinnen des Jobcenters statt. Wir laden Sie herzlich ein, sich an diesem Tag über die konkreten Möglichkeiten einer Weiterbildung zu informieren. Vielleicht entdecken Sie dabei neue Perspektiven, die Sie bisher nicht im Blickfeld hatten. Sprechen Sie Ihre Vermittlerin/Ihren Vermittler an! Wir senden Ihnen dann gerne eine persönliche Einladung zu.

Zur Veranstaltung "Frauenbildungsbörse im Jobcenter Euskirchen"

25Apr
2013
Girls" Day 2013 in Dortmund
Dortmund

Das Team von Frau.Innovation.Wirtschaft der Wirtschaftsförderung Dortmund vermittelt noch Plätze für Mädchen, die am Girls" Day einen technischen Beruf kennen lernen möchten.

Zur Veranstaltung "Girls" Day 2013 in Dortmund"

25Apr
2013

bis
31Mai
2013
Ausstellung: Gesucht – Gefunden
Schwerte

Die Ausstellung des Verbandes alleinerziehender Mütter und Väter NRW zeigt Alleinerziehende als "Zuverlässige und engagierte Mitarbeiter/-innen".

Zur Veranstaltung "Ausstellung: Gesucht – Gefunden"

01Mai
2013

bis
30Apr
2014
Cross Mentoring NRW
Paderborn

Unternehmenseigene Führungspotenziale von Frauen erkennen und entwickeln. Ein Projekt des MGEPA in mittelständischen Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe und im Ruhrgebiet.

Zur Veranstaltung "Cross Mentoring NRW"

07Mai
2013
Zertifikat Familien-Freundliches-Unternehmen: Auftaktveranstaltung in Meschede
Meschede

Im vergangenen Jahr wurden zum ersten Mal elf Unternehmen aus dem Hochsauerlandkreis als familienfreundlich zertifiziert. Auch in diesem Jahr können sich Unternehmen wieder bewerben. Die Details zum Verfahren werden in der Auftaktveranstaltung erläutert.

Zur Veranstaltung "Zertifikat Familien-Freundliches-Unternehmen: Auftaktveranstaltung in Meschede"

08Mai
2013
Sexismus heute - Eine subtile Diskriminierung
Köln

Wer bestimmt heute was Sexismus ist und wo liegen die Grenzen? Woher kommt diese Bewegung und wie können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als auch Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber angemessen damit umgehen? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Podiumsdiskussion des CBS-Event!-Teams am 8. Mai.

Zur Veranstaltung "Sexismus heute - Eine subtile Diskriminierung"

14Mai
2013
Unternehmerinnen-Frühstück im Mai
Dortmund

Netzwerkveranstaltung für Unternehmerinnen in Haus Mowwe mit einem Vortrag zum Thema "Von der Landwirtin zur Gastwirtin".

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnen-Frühstück im Mai"

17Mai
2013
ForumFamilie 2013
Köln

Kölner Familien zeitlos - Zeit los? Im Zentrum des ForumFamilie 2013 steht das Thema Zeit: Arbeitszeit, Familienzeit, Schulzeit, Freizeit, Teilzeit, Wartezeit, Zeit für mich? Wie sieht unser persönlicher Umgang mit Zeit im Familienalltag aus? Welche gesellschaftlichen Rahmenbedingungen schaffen sinnvolle Entlastung? In einer Großstadt wie Köln, in der viele Mütter und Väter erwerbstätig sind und die Zahl der allein Erziehenden steigt, wo ein hochflexibler Arbeitsmarkt besteht, ist eine familienfreundliche Zeitgestaltung wichtiger denn je. Bitte melden Sie sich online oder per Fax unter 0221 / 221-23377 bis zum 8. Mai 2013 für die Veranstaltung an. Die Anmeldung für die Kinderbetreuung ist ebenfalls bis zum 8. Mai 2013 erforderlich. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.

Zur Veranstaltung "ForumFamilie 2013"

22Mai
2013
Total E-Quality Informationsveranstaltung
Dortmund

“Gewinnen mit Chancengleichheit“ ist das Ziel von Total-E-Quality, einem bundesweiten Prädikat für Unternehmen und Institutionen, die sich für Chancengleichheit von Frauen und Männern engagieren. Alle Informationen zum Prädikat erhalten Sie auf unserer Informationsveranstaltung.

Zur Veranstaltung "Total E-Quality Informationsveranstaltung"

22Mai
2013

bis
20Mai
2013
Gewinnen mit Chancengleichheit - TOTAL E-QUALITY Prädikat
Dortmund

Am 22. Mai 2013 findet eine Informationsveranstaltung über das bundesweite Total-E-Quality Prädikat für Unternehmen und Institutionen, die sich für Chancengleichheit einsetzten, statt.

Zur Veranstaltung "Gewinnen mit Chancengleichheit - TOTAL E-QUALITY Prädikat"

22Mai
2013
Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie"
Berlin

Auf dem Unternehmenstag "erfolgsfaktor Familie" am 22. Mai 2013 werden praktische Ansätze zur Unterstützung von Familien im Unternehmen vorgestellt.

Zur Veranstaltung "Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie""

22Mai
2013
„Pflege – ein Wunschberuf?!“ Konkrete Wege zu Imagewandel und Veränderung
Bad Salzuflen

Pflegekräfte sind qualifizierte Fachkräfte – sie sind häufig die ersten Ansprechpartner/innen für Angehörige und Patienten/Patientinnen und entscheidend am Erfolg einer Behandlung beteiligt. Ihre Aufgaben sind vielfältig und reichen von der Unterstützung bei Körperpf lege und Nahrungsaufnahme bis zur Behandlung von Wunden und der psychischen Betreuung von Patientinnen und Patienten. Die Ausbildung ist vielseitig, anspruchsvoll und die Verantwortung ist groß, weil Notfallsituationen und das jeweilige Handeln situativ richtig eingeschätzt werden müssen. Pflege ist zudem vorwiegend weiblich – Frauen machen einen großen Teil der Beschäftigten aus. Immer mehr Pflegende fühlen sich den Belastungen, die der Beruf mit sich bringt, nicht gewachsen. So verliert dieser Bereich viel zu oft gut ausgebildete, engagierte Fachkräfte – und dies bei gleichzeitigem Fachkräftemangel, der heute schon deutlich spürbar ist. Nachwuchskräfte zu gewinnen und Pflegende zu binden, gestaltet sich zunehmend schwieriger für Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen. Diese Fachveranstaltung soll einen Beitrag dazu leisten, das Image des Berufes zu stärken und, mit Blick gerade auch auf die Bedürfnisse weiblicher Pflegender, innovative Ansätze zur Arbeitsgestaltung und Chancen für die Gesundheitsregion OWL zu thematisieren. In Fachvorträgen soll der Frage nachgegangen werden, wo die Pflege heute steht und welches die konkreten Herausforderungen für OWL sind. Orientierung bieten innovative Praxisbeispiele, die im Diskussionsforum vertieft werden. Abschließend stellen Expertinnen und Experten konkrete Instrumente zur Unterstützung und Begleitung von Veränderungsprozessen vor. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus genügend Raum zum intensiven Austausch und zur Vernetzung auf dem Markt der Möglichkeiten. Das programm der Fachtagung finden Sie unter http://www.ostwestfalen-lippe.de/Blogs/Arbeit-in-OWL-Blog/Fachtagung-Pflege.html

Zur Veranstaltung "„Pflege – ein Wunschberuf?!“ Konkrete Wege zu Imagewandel und Veränderung"

23Mai
2013
Netzwerk berufstätiger Frauen
Meschede

In angenehmer Atmosphäre treffen sich berufstätige Frauen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Es geht ihnen um Vernetzung, Information und gegenseitige Unterstützung. Das Netzwerk ist grundsätzlich offen für angestellte und für selbständig tätige Frauen, und neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen.

Zur Veranstaltung "Netzwerk berufstätiger Frauen"

23Mai
2013
Vortrag: Gesetzliche Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf
Schwerte

Pflegebedürftige Menschen möchten meist am liebsten in ihrem häuslichen Umfeld versorgt werden. Seit 2012 regelt das neue Familienpflegezeitgesetz die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit.

Zur Veranstaltung "Vortrag: Gesetzliche Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf"

24Mai
2013
Her mit dem guten Leben!
Schwerte

Frauenmahl mit musikalischer Begleitung und Tischreden von Luise Becker (Zentrum für islamische Frauenforschung), Marlis Bredehorst (Staatssekretärin im NRW-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter), Martina Espelöer (Superintendentin Evangelischer Kirchenkreis Iserlohn), Anja Geuecke (Kabarettistin) und Birgit Rothenberg (TU Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften).

Zur Veranstaltung "Her mit dem guten Leben!"

28Mai
2013
Neu: Unternehmenskompass für den Kreis Paderborn
Paderborn

Der erste »Unternehmenskompass – Wegweiser für den beruflichen Wiedereinstieg im Kreis Paderborn« wurde 2008 im Rahmen der Landesinitiative »Netzwerk W« vom Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Paderborn initiiert. Die Idee dahinter war es, Angebote und Möglichkeiten zum beruflichen Wiedereinstieg für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger transparent zu machen und Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre Angebote für den beruflichen Wiedereinstieg zu präsentieren und bekannt zu machen. 65 Unternehmen nahmen teil. Bis zum heutigen Tag engagieren sich NetzwerkpartnerInnen wie der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Paderborn, die Paderborner Agentur für Arbeit, das Paderborner Jobcenter, die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, die Kreishandwerkerschaft Paderborn, Magnet F, die Servicestelle der Wirtschaft des Kreises Paderborn und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn aktiv im »Netzwerk W«. Jetzt wird der neue Unternehmenskompass in Zusammenarbeit mir den Kompetenzzentrum Frau und beruf OWL als Online-Angebot vorgestellt.

Zur Veranstaltung "Neu: Unternehmenskompass für den Kreis Paderborn"

28Mai
2013
Wie sind die Bedingungen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt heute?
Höxter

Viele Frauen arbeiten in Deutschland in Teilzeit oder in einem Minijob und können von ih-rem Verdienst nicht leben. Warum sind vorwiegend Frauen betroffen? Welche Konsequenzen haben diese Jobs für Frauen? Haben Frauen und Männer auf dem Arbeitsmarkt die gleichen Chancen? Der kostenlose Vortrag ist eine gemeinsame Initiative des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL, der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Höxter und der Regionalagentur OWL. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zur Veranstaltung "Wie sind die Bedingungen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt heute?"

28Mai
2013
Frauen gründen anders 28. Mai
Köln

Expertinnen informieren Sie am 28. Mai 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr im BiZ-Berufsinformationszentrum in Köln. Eingeladen sind alle interesssierten Frauen, Gründerinnen, Berufsrückkehrerinnen und Unternehmerinnen.

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders 28. Mai"

28Mai
2013
Vortrag: Vereinbarkeit Kinder und Beruf
Schwerte

Was tun, wenn Arbeitszeiten und Betreuungszeiten nicht zusammen passen? Beim Vortrag im Schwerter Rathaus zeigen die Kita Regenbogen und der Verein Familiäre Kinder-Tagesbetreuung e. V. aus Bergkamen flexible Wege.

Zur Veranstaltung "Vortrag: Vereinbarkeit Kinder und Beruf"

05Jun
2013
Betreuungsmanagement für mittelständische Unternehmen in der Emscher-Lippe-Ruhr-Region
Gelsenkirchen

Vorstellung eines Modells für ein integriertes Arbeitszeit- und Betreuungsmanagement – mit weiteren Praxisbeispielen und finanzierbaren Beratungs- und Unterstützungsangebote für Unternehmen.

Zur Veranstaltung "Betreuungsmanagement für mittelständische Unternehmen in der Emscher-Lippe-Ruhr-Region"

05Jun
2013
Infotag Wiedereinstieg im Kreis Mettmann
Langenfeld

Der Infotag Wiedereinstieg soll Ihnen bei Ihrer beruflichen Orientierung einen umfassenden Überblick über die bestehenden Angebote, Anlaufstellen und Weiterbildungseinrichtungen im Kreis Mettmann geben.

Zur Veranstaltung "Infotag Wiedereinstieg im Kreis Mettmann"

10Jun
2013

bis
15Jun
2013
STARTERINNEN im Revier
Dortmund

Eine Woche Gründungswissen. Veranstaltungen der Wirtschaftsförderungen und STARTERCENTER in Bochum, Dortmund, Essen, Herne, Mülheim an der Ruhr und im Kreis Recklinghausen.

Zur Veranstaltung "STARTERINNEN im Revier"

11Jun
2013
Fit fürs Marketing
Dortmund

Jede Unternehmensidee braucht eine stabile Planung und ein tragfähiges Fundament. Was alles an Wissen erforderlich ist, erfahren Sie bei „STARTERINNEN im Revier – Eine Woche Gründungswissen“ in Seminaren, Workshops, Vorträgen, Diskussionsforen und in persönlichen Beratungsgesprächen – an sechs Tagen, an sechs verschiedenen Standorten. Hier das ausführliche Programm in Dortmund.

Zur Veranstaltung "Fit fürs Marketing"

11Jun
2013
Unternehmen Kindertagespflege
Soest

Haben Sie Interesse und Freude daran, Kinder zu betreuen? Die Tätigkeit als Kindertagespfleger/ -in kann für Frauen und Männer eine neue berufliche Perspektive bieten. Beruf und Kinder sind bei der Tätigkeit gut "unter einen Hut zu bringen".

Zur Veranstaltung "Unternehmen Kindertagespflege"

12Jun
2013
Tagung Fachkräftesicherung durch Nachqualifizierung
Aachen

Aussagen über einen drohenden Fachkräftemangel sind zu einem festen Bestandteil in der politischen Diskussion um die Zukunft des deutschen Arbeitsmarktes geworden. Um diese Arbeitskräftepotentiale nachhaltiger auszuschöpfen, werden in der Region Aachen entsprechende Strukturen und Angebote für Nachqualifizierungen auf- und ausgebaut bzw. neue Ansätze zur Etablierung von Nachqualifizierung in regionalen Projekten erprobt. Der Zweckverband Region Aachen und die Kooperationspartner laden Sie herzlich ein. Wir freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch. Mittwoch, den 12.Juni 2013, Beginn 13:30 Uhr Nadelfabrik Aachen, Reichsweg 30, 52068 Aachen

Zur Veranstaltung "Tagung Fachkräftesicherung durch Nachqualifizierung"

13Jun
2013

bis
14Jun
2013
Fachkonferenz zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft
Berlin

Am Donnerstag, dem 13 Juni 2013 wird auf der Fachkonferenz zum Thema Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft über zukünftige Potentiale der Förderung von gleichberechtigter Teilhabe von Frauen und Männern diskutiert. Zu diesem Zweck werden u.A. besonders erfolgreiche Projekte vorgestellt und es finden Vorträge und Podiumsdiskussionen statt.

Zur Veranstaltung "Fachkonferenz zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft"

14Jun
2013
Auftaktveranstaltung "Role Models Märkische Region"
Hagen

Informationen und Vorstellung des Konzepts zum Projekt "Role Models Märkische Region" am 14.06.2013 in Hagen.

Zur Veranstaltung "Auftaktveranstaltung "Role Models Märkische Region""

17Jun
2013
Präsentation der Netzwerk W - Projekte 2012/2013
Solingen

Netzwerk W fördert regionale Projekte und Aktivitäten, die Frauen und Männer unterstützen, nach einer familienbedingten Unterbrechung der Berufstätigkeit den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu meistern. Für das Bergische Städtedreieck wurden zwei Projekte beantragt und bewilligt. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.

Zur Veranstaltung "Präsentation der Netzwerk W - Projekte 2012/2013"

17Jun
2013
Life/Work Planning | Professionelle Berufswahl für OberstufenschülerInnen
Bielefeld

In kostenlosen Vorträgen können OberstufenschülerInnen und Eltern die innovative Methode Life/Work Planning kennenlernen. Jugendliche erfahren, wie sie mit dem bewährten Berufsplanungsverfahren systematisch und individuell berufliche Weichen stellen können. Die Vorträge finden in Kooperation mit der VHS Bielefeld statt. Die erste Veranstaltung ist am: Montag, 17.06.2013, 18 Uhr bis 20 Uhr Vortrag: Was kommt nach der Schule? Life/Work Planning | Professionelle Berufswahl für OberstufenschülerInnen Ravensberger Spinnerei (VHS, Raum 240). (Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.) Darüber hinaus gibt es ab den Sommerferien erstmalig in Bielefeld Life/Work Planning-Ferienworkshops für OberstufenschülerInnen. An 5 Tagen können interessierte SchülerInnen die Methode systematisch und intensiv für sich anwenden. Sie erlernen ein innovatives Handwerkszeug, mit dem sie ihre eigenen beruflichen Wünsche erkennen und diese selbstbestimmt und strukturiert prüfen und umsetzen können.

Zur Veranstaltung "Life/Work Planning | Professionelle Berufswahl für OberstufenschülerInnen"

19Jun
2013
Mit den besten Köpfen Erfolge sichern
Dortmund

Podiumsdiskussion zur Situation der Mitarbeitersicherung und -akquisition Der Fachkräftemangel in Deutschland hat sich in den letzten Jahren kontnuierlich verschärft. Um die regionale Situation des Ruhrgebietes näher zu beleuchten, hat der Landesverband Ruhrgebeit des VdU Experten eingeladen, die unterschiedlichen Blickwinkel zu beleuchten.

Zur Veranstaltung "Mit den besten Köpfen Erfolge sichern"

19Jun
2013
Abschlussveranstaltung des Projekts "Düsselnetz - Hilfen für Alleinerziehende"
Düsseldorf

Das Gemeinschaftsprojekt "Düsselnetz - Hilfen für Alleinerziehende" der Zukunftswerkstatt Düsseldorf, renatec und der SWT-Stiftung endet nach zweijähriger Laufzeit. Die Abschlussveranstaltung soll dazu dienen, einen Blick zurück zu werfen und die Ergebnisse und Produkte von Düsselnetz vorzustellen. Außerdem soll die Diskussion über die Stellung der Alleinerziehenden am Arbeitsmarkt weiter vorangetrieben werden.

Zur Veranstaltung "Abschlussveranstaltung des Projekts "Düsselnetz - Hilfen für Alleinerziehende""

24Jun
2013
Mittagsgespräche bei der Stiegelmeyer GmbH in Herford
Herford

Wie finden Unternehmen die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wie können Unternehmen das eigene Personal fördern und halten? Wie sind Beruf, Alltag und Familie zu vereinbaren? Wie kann das Fachkräftepotenzial von Frauen in Unternehmen besser nutzbar gemacht werden? Diese und andere Fragestellungen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltungsreihe. Es laden Sie ein: das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. und die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford in Kooperation mit Unternehmen aus dem Kreis Herford als Gastgeber. In angenehmer Atmosphäre möchten wir Interessierte, insbesondere aus den Bereichen Personal und Führung zu Themen mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung miteinander ins Gespräch bringen. In unserem nächsten Mittagsgespräch am 24. Juni ab 12.30 Uhr geht es um das Thema "Auf die Führung kommt es an: Gesund führen im Unternehmen". Thema des folgenden Mittagsgesprächs am 21. November 2013: "Schatzsuche": Förderung und (Weiter-)entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Zur Veranstaltung "Mittagsgespräche bei der Stiegelmeyer GmbH in Herford"

27Jun
2013
Meine Chefin bin ich!
Minden

Frauen hohlen auf. Mittlerweile wird ein Drittel aller Existenzgründungen durch Frauen gestartet. Die Anlässe sind vielfältig. Für viele Frauen ist der Weg in die Selbständigkeit ein Wiedereinstieg nach der Familienphase, andere wiederum streben eine Unternehmensnachfolge an oder erhoffen sich allgemein eine neue berufliche Perspektive. Jede Unternehmensidee braucht eine stabile Planung und ein tragfähiges Fundament. Vor dieser Herausforderung stehen alle Existenzgründer. Frauen müssen zudem häufig Ihr Gründungsvorhaben mit familiären Verpflichtungen in Einklang bringen, was zusätzliche Herausforderungen mit sich bringen kann aber auch eine Chance für die eigene berufliche Entwicklung ist. Die ersten Schritte als Jungunternehmerin sind mit entscheidend für einen nachhaltigen unternehmerischen Erfolg. Indem wir gute Beispiele zeigen, Unterstützungsangebote vorstellen aber auch Stolpersteine einer Gründung ansprechen, möchten wir das unternehmerische Engagement von Frauen stärken und Sie ermuntern Ihre Gründungsideen auf eine solide Basis zu stellen. Die Veranstaltung "Meine Chefin bin ich!" bildet am 27. Juni ab 15.00 Uhr den Auftakt. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL plant gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und -partner weitere Angebote rund um das Thema Selbständige Frauen im Mühlenkreis. Frauen, die bereits erfolgreich gegründet haben oder Frauen, die eine Gründungsidee in die Tat umsetzen möchten, sind herzlich eingeladen.

Zur Veranstaltung "Meine Chefin bin ich!"

28Jun
2013
Ausbildungsmesse Hagen 2013
Hagen

Berufsorientierungsmesse für Schülerinnen und Schüler in Hagen mit Ausstellung "VISION 2027" für Mädchen.

Zur Veranstaltung "Ausbildungsmesse Hagen 2013"

02Jul
2013
Zwischenbilanztagung
Ahaus

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland lädt ein zur Zwischenbilanztagung mit Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth ins Schloss Ahaus. Vertreterinnen und Vertretern des ganzen Münsterlandes möchten wir unsere Arbeit präsentieren und gemeinsam mit Ihnen Visionen für das Münsterland entwickeln! Thema der Tagung "Existenzsichernde Erwerbsarbeit von Frauen als Thema von Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik"

Zur Veranstaltung "Zwischenbilanztagung"

03Jul
2013
Mit Stil, Charme und Strategie - erfolgreiche Frauen setzen Impulse!
Bad Driburg

Für Sie als Unternehmerin oder Führungskraft ist es selbstverständlich, den Arbeitsalltag zu meistern und eigene Lebensentwürfe zu realisieren. Fühlen Sie sich trotzdem oft als Einzelkämpferin und suchen nach Wissen, Austausch und einem Netzwerk, um die eigenen Stärken und Potenziale zu fördern? Mit diesem Veranstaltungsformat wollen wir im Kreis Höxter die Gelegenheit bieten, über Karrierechancen und Erfolge von Frauen zu sprechen. Im Mittelpunkt stehen deshalb fachlicher Austausch und Begegnung in einem ansprechenden Ambiente, um abseits des Alltags neue Impulse zu setzen. Auch zukünftig arbeiten wir an diesem Thema und legen mit dieser Veranstaltung den Grundstein für weiteres Netzwerken. Gemeinsam stehen für diese Idee: Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die GfW im Kreis Höxter mbH, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Höxter und fundus - Arbeitsgemeinschaft der Beruflichen Weiterbildung e.V. Das Anmeldeformular und den Veranstaltungsflyer finden Sie unter www.frau-beruf-owl.de

Zur Veranstaltung "Mit Stil, Charme und Strategie - erfolgreiche Frauen setzen Impulse!"

03Jul
2013
Betriebsrätinnentag: Starke Frauen für gute Arbeit
Essen

Frauen auf Erfolgskurs - Wissen-Austausch-Vernetzung - 2.Tag für Betriebsrätinnen, Personalrätinnen und Interessenvertreterinnen

Zur Veranstaltung "Betriebsrätinnentag: Starke Frauen für gute Arbeit"

03Jul
2013
Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr
Werl

Was bedeutet die Anhebung der Verdienstgrenze für Beschäftigte im Minijob um 50 Euro? Welche Rechte und Pflichten haben sie? In der ca. 2-stündigen Veranstaltung erhalten die Teilnehmer/innen hierzu Informationen.

Zur Veranstaltung "Minijob, Änderungen, Rechte, Pflichten und mehr"

04Jul
2013
1. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!"
Ibbenbüren

"Personalgewinnung und -bindung - künftig eine Frage der ArbeitgeberInnenattraktivität" ist der Titel des ersten Workshops. Der zunehmende Wettbewerb um gute Fachkräfte erfordert insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine Prüfung und Anpassung bisheriger Bemühungen, neue MitarbeiterInnen zu finden, für das Unternehmen zu gewinnen und langfristig zu binden. Erfolg werden dabei zukünftig diejenigen Unternehmen haben, die es schaffen, sich authentisch als attraktive ArbeitgeberInnen am Arbeitsmarkt zu platzieren. Ziel des Workshops ist es, KMU aufzuzeigen, welche Handlungsmöglichkeiten sie vor allem mit dem Fokus auf weiblichen Beschäftigten haben. Referentin: Andrea Rüter (Rüter Personalmanagement und Entwicklung)

Zur Veranstaltung "1. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!""

10Jul
2013
Frauen gehen in Führung
Wuppertal

Kontakte knüpfen, pflegen und einsetzen, sich in den richtigen Netzen platzieren, sich gegenseitig empfehlen und fördern, das ist Networking. Diese Kontakte brauchen Sie für Ihre Arbeit, Ihre Karriere und für den Erfolg Ihres Unternehmens. Wir bieten Ihnen Ansatzpunkte und Anregungen für Ihre Karriereentwicklung

Zur Veranstaltung "Frauen gehen in Führung"

10Jul
2013
Fachkräfte, Frauen, Kompetenzen
Köln

Die Tagung bietet Ihnen die Möglichkeit sich über aktuelle Fachdebatten hinsichtlich der gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Relevanz der Frauenerwerbstätigkeit zu informieren. An diesem Tag werden Strategien und Ansätze zur Verbesserung der Bedingungen der Erwerbstätigkeit von Frauen in der Region Köln und darüber hinaus präsentiert und im Hinblick auf ihre Transferfähigkeit diskutiert. Am Nachmittag stehen in den drei Fachforen "Strategien zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie", "Unterstützungs- und Beratungsstrategien zur Berufsrückkehr" und "Frauen in Führung" Lösungsansätze, Praxisbeispiele und der gemeinsame Austausch im Vordergrund.

Zur Veranstaltung "Fachkräfte, Frauen, Kompetenzen"

11Jul
2013
2. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!"
Rheine

Social Media verändert die Kommunikationswege derzeit sehr stark. Dadurch verändern sich ebenso die Wege zu Bewerberinnen und Bewerbern. Darüber hinaus wird es zukünftig immer weniger Bewerberinnen und Bewerber geben, die auf der Suche nach einer neuen Stelle sind. Dies zwingt Unternehmen dazu, auf potentielles Personal aktiv zuzugehen und es anzusprechen. Schwerpunkte des Workshops: Aktive Suchstrategien Social Media - Möglichkeiten, Chancen und Risiken Xing - meist genutztes Netzwerk in der Personalbeschaffung Facebook - der Weg über die Fanpage Arbeitgeberbewertungsportale ReferentInnen: Andrea Rüter, Rüter Personalmanagement und Entwicklung/ Norber Speier, Business-Lotse der Handwerkskammer Münster

Zur Veranstaltung "2. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!""

11Jul
2013
T-Time
Sprockhövel

Das nächste offene Netzwerktreffen findet im Ennepe-Ruhr-Kreis statt. Diesmal mit einem Impulsvortrag zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Zur Veranstaltung "T-Time"

15Jul
2013
Fachtagung: Sackgasse Minijob
Herford

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL führt eine Fachtagung durch, in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsstellen des Kreises Herford und der Stadt Bielefeld und der Regionalagentur OWL Es geht es um die Risiken und Auswirkungen von Minijobs auf die Erwerbsbiografie. Vor allem Frauen, die mehrere Jahre aus dem Berufsleben ausgestiegen sind, entscheiden sich beim Wiedereinstieg häufig für einen Minijob. Das sei nur vordergründig eine sinnvolle Strategie, warnt der Soziologe Prof. Dr. Carsten Wippermann: „Minijobs eröffnen keine beruflichen Chancen, sondern sie verschließen sie.” Das Thema „Sackgasse Minijob“ ist für OWL von besonderer Bedeutung: nirgendwo sonst in NRW arbeiten so viele Frauen in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. Im Rahmen der Fachtagung stellt Prof. Dr. Carsten Wippermann vom DELTA-Institut für Sozial- und Ökologieforschung die bundesweite Studie „Frauen im Minijob. Motive und (Fehl-)Anreize für die Aufnahme geringfügiger Beschäftigung im Lebenslauf“ vor. Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates Hannelore Buls referiert über die Auswirkungen der Minijobs auf die Biographie von Frauen. Darüber hinaus werden regionale Ansätze aus OWL vorgestellt und diskutiert. Als Fortsetzung ist eine weitere Fachtagung im Herbst 2013 mit dem Schwerpunkt „Prekäre Selbstständigkeit“ in der Stadt Bielefeld geplant.

Zur Veranstaltung "Fachtagung: Sackgasse Minijob"

16Jul
2013
Zusatztermin Infoveranstaltung "Role Models Märkische Region"
Hagen

Informationen und Vorstellung des Konzepts zum Projekt "Role Models Märkische Region" am 14.06.2013 in Hagen.

Zur Veranstaltung "Zusatztermin Infoveranstaltung "Role Models Märkische Region""

16Jul
2013
DONNA Auftaktveranstaktung Di 16. Juli 2013
Dortmund-Lanstrop

It`s summertime und DONNA e.V. lädt zur ersten Netzwerkveranstaltung für Unternehmerinnen aus Dortmund und dem Kreis Unna an einen sommerlichen Ort mit Bio-Buffet und erfrischenden Getränken ein.

Zur Veranstaltung "DONNA Auftaktveranstaktung Di 16. Juli 2013"

25Jul
2013
3. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!"
Steinfurt

Mit "Flexiblen Arbeitszeitmodelle" beschäftigt sich der dritte Workshop der Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!" Für Unternehmen wird es immer schwieriger, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Welche Angebote kann ich als Unternehmen vor allem Frauen bieten, um eine langfristige Bindung der Mitarbeiterinnen an meinen Betrieb zu gewährleisten? Einen Teil dazu beitragen können u.a. flexible Arbeitszeitmodelle: Schichtsysteme, Jahresarbeitszeit oder Vertrauensarbeitszeiten sind hier nur einige Beispiele, die die Interessen von Unternehmen und Frauen zusammenführen helfen. Die Referentin Gisela Goos von der Handwerkskammer Münster möchte im dritten Workshop der Veranstaltungsreihe „Finden & Binden – Personalpolitik heute!“ zum Thema flexible Arbeitszeiten informieren, Strategien und Vorteile für Unternehmen aufzeigen sowie zur Diskussion und Umsetzung anregen.

Zur Veranstaltung "3. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!""

30Jul
2013
Frauen gründen anders
Köln

Unter dem Thema "Ethnomarketing: multikulturelle Gesellschaft als Werbezielgruppe" informieren Sie wieder Expertinnen am 30. Juli

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders"

01Aug
2013
4. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!"
Emsdetten

Gesundheit der MitarbeiterInnen als erklärtes Unternehmensziel und Möglichkeit zur Erhöhung der Arbeitgeberattraktivität...Nur gesunde MitarbeiterInnen sind motivierte und effektive MitarbeiterInnen..."Betriebliches Gesundheitsmanagement" ist der Titel des 4. Workshops der Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!" Sylvia Bahrke, Handwerkskammer Münster und Sonja Schaten, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Münsterland möchten Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement erläutern und gemeinsam mit ihnen Wege zu deren Umsetzung erarbeiten!

Zur Veranstaltung "4. Workshop zur Veranstaltungsreihe "Finden & Binden - Personalpolitik heute!""

08Aug
2013

bis
24Aug
2013
"Wie will ich leben, wenn ich ALT bin? - Weibliche Perspektiven auf das Alter“
Leverkusen

In unserer Gesellschaft, die immer älter wird, stellen sich viele Menschen die Frage nach den Perspektiven für ihr Leben im Alter. Vor allem Frauen sehen ihre Lage dabei oft kritisch: Mit ihrer höheren Lebenserwartung müssen sie sich mehr denn je Gedanken machen über ihre Lebensgestaltung nach Kindererziehung und/oder Berufsleben – auch in finanzieller Hinsicht. Oft verbinden sie mit „alt werden“ die Angst vor Einsamkeit oder Altersarmut. Kann frühzeitiges Planen Rahmenbedingungen für einen möglichst entspannten Alltag im Alter schaffen? Die Ausstellung beschreibt, wie die Lebenswelt älterer Frauen tatsächlich aussieht. Sie zeigt, wie unterschiedlich das Leben jenseits der 60 heute gestaltet wird und wie vielfältig die Lebensweise in Zukunft gestaltet werden kann. Sie schaut hinter die Kulissen von Schlagwörtern wie „Altersarmut ist weiblich“ oder „Wirtschaftsfaktor Alter“ und stellt alternativ drei beeindruckende weibliche Biographien vor.

Zur Veranstaltung ""Wie will ich leben, wenn ich ALT bin? - Weibliche Perspektiven auf das Alter“"

08Aug
2013

bis
24Aug
2013
"Wie will ich leben, wenn ich alt bin?" - Weibliche Perspektive auf das Alter
Leverkusen

In unserer Gesellschaft, die immer älter wird, stellen sich viele Menschen die Frage nach den Perspektiven für ihr Leben im Alter. Vor allem Frauen sehen ihre Lage dabei oft kritisch: Mit ihrer höheren Lebenserwartung müssen sie sich mehr denn je Gedanken machen über ihre Lebensgestaltung nach Kindererziehung und/oder Berufsleben – auch in finanzieller Hinsicht. Oft verbinden sie mit „alt werden“ die Angst vor Einsamkeit oder Altersarmut. Kann frühzeitiges Planen Rahmenbedingungen für einen möglichst entspannten Alltag im Alter schaffen? Die Ausstellung beschreibt, wie die Lebenswelt älterer Frauen tatsächlich aussieht. Sie zeigt, wie unterschiedlich das Leben jenseits der 60 heute gestaltet wird und wie vielfältig die Lebensweise in Zukunft gestaltet werden kann. Sie schaut hinter die Kulissen von Schlagwörtern wie „Altersarmut ist weiblich“ oder „Wirtschaftsfaktor Alter“ und stellt alternativ drei beeindruckende weibliche Biographien vor.

Zur Veranstaltung ""Wie will ich leben, wenn ich alt bin?" - Weibliche Perspektive auf das Alter"

16Aug
2013

bis
18Aug
2013
Jugend Empowerment Treffen
Kümmernitztal

Am 16. bis 18. August findet unter dem Motto: "Auf die Plätze, fertig... endlich Zukunft!" das Jugend Empowerment Treffen für 18 bis 30 jährige junge Erwachsene mit Behinderungen statt.

Zur Veranstaltung "Jugend Empowerment Treffen"

19Aug
2013
Der Ton macht die Musik - Sommerferienkurs
Unna

Das Kulturzentrum Lindenbrauerei ist ein soziokulturelles Zentrum am Rande der Innenstadt von Unna. Den Veranstaltungsschwerpunkt bilden Konzerte mit dazugehöriger Veranstaltungstechnik. Seit dem Jahr 2000 werden Veranstaltungstechniker/innen ausgebildet. Nutze Deine Chance und finde bei dem Workshop heraus, ob der Beruf der Veranstaltungstechnikerin etwas für dich ist.

Zur Veranstaltung "Der Ton macht die Musik - Sommerferienkurs"

05Sep
2013
Fachveranstaltung: Ich bin dann mal weg. Oder: Was hält Fachkräfte in der Altenpflege?
Minden

Fachkräftemangel herrscht in vielen Wirtschaftszweigen in Deutschland, die Altenpflegeeinrichtungen sind jedoch in besonderem Maße davon betroffen.Was können Facheinrichtungen der Altenpflege tun, um ihr Fachpersonal zu halten? Dies ist die zentrale Frage, der in dieser Veranstaltung nachgegangen werden soll.

Zur Veranstaltung "Fachveranstaltung: Ich bin dann mal weg. Oder: Was hält Fachkräfte in der Altenpflege?"

06Sep
2013

bis
08Sep
2013
FA!R2013
Dortmund

Der Faire Handel ist im Aufwind: die klassischen Fairtrade-Produkte wie Kaffee, Tee und Schokolade behaupten sich auf dem Markt und viele neue – Kleidung, Blumen, Kosmetik, Holz – sind in den letzten Jahren dazu gekommen. Trotz Wirtschaftskrise wächst der Marktanteil fair gehandelter Produkte rasant. Auf der FA!R2013 zeigen wir Ihnen die ganze Vielfalt des Fairen Handels.

Zur Veranstaltung "FA!R2013"

06Sep
2013

bis
31Okt
2013
Ausstellung "Weltenwesen im Brückenbau"
Bielefeld

Mit viel Unterstützung und ehrenamtlichem Engagement hat das Mädchenhaus Bielefeld e.V. die Ausstellung www.weltenwesen-im-brueckenbau.de zu Gunsten des Mädchenhaus Bielefeld in der Bielefelder Innenstadt realisiert. Das Heinrich Harrer Limited Edition Portfolio "7 Jahre in Tibet" ist eine Leihgabe von Nina-Maria Oetker, die die Ausstellung kuratiert hat. Manuel Bauer, Schweizer Fotograf und Fotojournalist berichtet in Fotografie und Dokumentation von der dramatischen "Flucht aus Tibet" des 6jährigen Mädchens Yangdol. Veit Mette zeigt uns in seinen Fotografien, wie sich auf überraschende Weise Mensch und Bild begegnen. Die SchifffARTisten Gilbert Bender und Hannes Pohle erzählen uns die Geschichte ihrer Schiffe, Nina-Maria Oetker präsentiert mit "Mater" Fotografien, die auf der Suche nach ursprünglicher Natur entstanden, der Bielefelder Fotograf Axel Struwe bewahrt mit seinen Polaroid-Arbeiten den "wachsenden Stillstand oder Abbilder des Zerfalls". Die Ausstellung soll die Aktion Zuflucht begleiten und ein Medium sein, um viele Menschen für das Mädchenhaus anzusprechen.

Zur Veranstaltung "Ausstellung "Weltenwesen im Brückenbau""

06Sep
2013
Seminar für Existenzgründer/innen der Handwerkskammer
Arnsberg

Die Abteilung Wirtschaftsförderung der Handwerkskammer Südwestfalen informiert über die ersten Schritte einer Existenzgründung: Persönliche und rechtliche Voraussetzungen, Vorhabensbeschreibung, Investitions- und Rentabilitätsplanung, öffentliche Finanzierungshilfen, Gründungsformalitäten u.a.

Zur Veranstaltung "Seminar für Existenzgründer/innen der Handwerkskammer"

09Sep
2013
Wissenschaftlerin für einen Tag - das NEAnderLab
Hilden

Besichtigung mit experimentellem Programm

Zur Veranstaltung "Wissenschaftlerin für einen Tag - das NEAnderLab"

09Sep
2013
Unternehmen, Kommunen und Hochschulen für Familie und Beruf: Starke Argumente für Fachkräftenachwuchs in OWL
Detmold

Die Aktionsplattform familie@beruf.nrw lädt herzlich ein, die Veranstaltung "Unternehmen, Kommunen und Hochschulen für Familie und Beruf: Starke Argumente für Fachkräftenachwuchs in OWL" am 9. September in der IHK Lippe zu Detmold zu besuchen. Familienministerin Ute Schäfer und zahlreiche interessante Führungskräfte haben bereits zugesagt. Mit dem gemeinsamen Engagement in der Region Ostwestfalen-Lippe für Familie und Beruf soll ein breites regionales Netzwerk für Doppelkarrieren geschaffen werden, um auch die Partnerinnen und Partner der vielfach geworbenen Fachkräfte mit ihren beruflichen Perspektiven zu unterstützen. In zwei Foren werden Modelle und Unterstützungsmöglichkeiten für eine kooperative Kinderbetreuung und für familienbewusste Arbeitszeitmodelle vorgestellt, hierzu sind auch unsere/Ihre Erfahrungen gefragt. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Veranstaltung zu treffen.

Zur Veranstaltung "Unternehmen, Kommunen und Hochschulen für Familie und Beruf: Starke Argumente für Fachkräftenachwuchs in OWL"

10Sep
2013
Service für Berufsrückkehrerinnen
Olsberg

Informationsveranstaltung rund um den beruflichen Wiedereinstieg

Zur Veranstaltung "Service für Berufsrückkehrerinnen"

10Sep
2013
Zu selten an der Spitze – Wie Vorurteile den Aufstieg von Frauen bremsen
Castop-Rauxel

Prof. Dr. Carsten Wippermann von der Fachhochschule München referiert zu den Ergebnissen seiner Studie, in der er die Unterschiede von männlichen und weiblichen TOP-Führungskräften untersucht hat.

Zur Veranstaltung "Zu selten an der Spitze – Wie Vorurteile den Aufstieg von Frauen bremsen"

10Sep
2013
Vom LEGO- zum Industrieroboter - Fachkräftegewinnung im Ingenieurbereich
Heiligenhaus

Der Campus Velbert/Heiligenhaus stellt sich vor.

Zur Veranstaltung "Vom LEGO- zum Industrieroboter - Fachkräftegewinnung im Ingenieurbereich"

11Sep
2013
Vereinbarkeit von Pflege und Beruf - Ein Beispiel guter Praxis aus Velbert
Velbert

Best-Practice-Beispiel, Betriebsbesichtigung und Get-together

Zur Veranstaltung "Vereinbarkeit von Pflege und Beruf - Ein Beispiel guter Praxis aus Velbert"

11Sep
2013
Sprechstunde "Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen und in der Selbstständigkeit"
Düsseldorf

Individuelle Sprechstunde für Gründerinnen und Unternehmerinnen

Zur Veranstaltung "Sprechstunde "Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen und in der Selbstständigkeit""

11Sep
2013
Gründermeeting der IHK in Lippstadt
Lippstadt

Die IHK bietet zusammen mit der Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und dem Finanzamt ein so genanntes Gründermeeting an. Unternehmer in spe erhalten in einer Informationsveranstaltung wichtige Tipps zum Gründungskonzept, zu finanziellen Fördermöglichkeiten, zur Wahl der Rechtsform, Gewerbeanmeldung, Investitions-, Rentabilitäts- und Liquiditätsrechnung und zum Thema Steuern.

Zur Veranstaltung "Gründermeeting der IHK in Lippstadt"

11Sep
2013
Work-Life-Balance - und wo bleibt meine Zeit?
Zülpich-Lövenich

Die Balance zwischen Berufs- und Privatleben wird immer schwieriger, ständig wachsende Leistungsanforderungen im Beruf wirken in das Privatleben hinein. Private Stresssituationen, wie z. B. Konfl ikte in der Partnerschaft oder Familie, können den berufl ichen Alltag beeinfl ussen. Um langfristig ausgeglichen und erfolgreich zu sein, ist es wichtig, das Leben im Gleichgewicht zu halten. Die innere Balance verhilft zu einem positiven Umgang mit Stress sowohl im Berufs- als auch im Privatleben und führt langfristig zu einer Steigerung des Arbeitsvermögens, der Motivation und der Lebensqualität. Work-Life-Balance ist eine Möglichkeit, die Dinge zu tun, die wirklich wichtig sind, die eigenen Potentiale wirkungsvoll einzusetzen und unterstützt darin, den weiteren Weg mutig zu gestalten.

Zur Veranstaltung "Work-Life-Balance - und wo bleibt meine Zeit?"

11Sep
2013
Starke Stimme - starke Haltung - starke Frauen: Wie Frauen erfolgreich führen
Düsseldorf

Workshop: Stimmtraining für Frauen mit Führungsverantwortung und Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen. Referentin ist die Stimmtrainerin Maria Beck.

Zur Veranstaltung "Starke Stimme - starke Haltung - starke Frauen: Wie Frauen erfolgreich führen"

12Sep
2013
Dem Nachwuchs auf der Spur - Lernpartnerinnen und -partner berichten
Hilden

Talk-Runde und Betriebsbesichtigung mit anschließendem Get-together

Zur Veranstaltung "Dem Nachwuchs auf der Spur - Lernpartnerinnen und -partner berichten"

13Sep
2013
Familienorientierte Personalpolitik - Vorteile und Nutzen für Unternehmen
Mettmann

Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit Mettmann und des Jobcenters ME-aktiv

Zur Veranstaltung "Familienorientierte Personalpolitik - Vorteile und Nutzen für Unternehmen"

13Sep
2013
Kindertagesstätten - eine Investition in die Zukunft - Fördermöglichkeiten und Rahmenbedingungen
Düsseldorf

Für Planung und Bau einer Kindertagesstätte gelten besondere Anforderungen. Kennt man die Vorgaben und bezieht sie frühzeitig in das Konzept ein, ergeben sich Gestaltungsspielräume. Kneipe, Kirche, Kaufhaus - was spricht eigentlich gegen den Umbau zur Kita? ...

Zur Veranstaltung "Kindertagesstätten - eine Investition in die Zukunft - Fördermöglichkeiten und Rahmenbedingungen"

16Sep
2013
Familienfreundliche Unternehmen investieren in die Zukunft
Düsseldorf

Arbeitgeberseminar der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Düsseldorf

Zur Veranstaltung "Familienfreundliche Unternehmen investieren in die Zukunft"

17Sep
2013
"Tue Gutes und rede darüber" - Interne Kommunikation bei familienorientierter Personalpolitik
Ratingen

Seminar mit Ansätzen, Modellen und Best Practice-Beispiel, moderiert von Sofie Geisel (Leiterin des Unternehmensnetzwerkes "Erfolgsfaktor Familie", Berlin).

Zur Veranstaltung ""Tue Gutes und rede darüber" - Interne Kommunikation bei familienorientierter Personalpolitik"

17Sep
2013
So gelingt Ihr Wiedereinstieg!
Düren

Am 27. Juni 2013 startet die Veranstaltungsreihe für Wiedereinsteigerinnen in den Beruf in der Region Aachen. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf bietet in Kooperation mit den Struktur- und Wirtschaftsförderungen, den Gleichstellungsbeauftragten, den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern ein vielseitiges Angebot für Frauen, die nach einer Familienphase wieder in den Beruf zurückkehren möchten. Hierbei handelt es sich um Seminare zu den Themen Wiedereinstiegsberatung, Unterhalts- und Familienrecht, Work-Life-Balance, Bewerbungstraining und (Out-)Fit für den Wiedereinstieg. Das gesamte Angebot ist kostenfrei!

Zur Veranstaltung "So gelingt Ihr Wiedereinstieg!"

18Sep
2013
Möglichkeiten betrieblicher Kinderbetreuung für kleine und mittelständische Unternehmen
Monheim

Best-Practice-Beispiel und Get-together

Zur Veranstaltung "Möglichkeiten betrieblicher Kinderbetreuung für kleine und mittelständische Unternehmen"

18Sep
2013
Mitarbeiterbindung durch flexible Kinderbetreuung
Velbert

Impulse, Austausch und "Markt der Möglichkeiten"

Zur Veranstaltung "Mitarbeiterbindung durch flexible Kinderbetreuung"

19Sep
2013
"women@work - Frauen-Wirtschaftsforum Düsseldorf"
Düsseldorf

Frauen-Wirtschaftsforum Düsseldorf

Zur Veranstaltung ""women@work - Frauen-Wirtschaftsforum Düsseldorf""

19Sep
2013
Karriere im MK - Ausbildungs- und Studienbörse
Hemer

Die Städte Balve, Hemer, Iserlohn und Menden schließen sich erneut zusammen und informieren im Grohe Forum Hemer über Ausbildung und Studium in der Region.

Zur Veranstaltung "Karriere im MK - Ausbildungs- und Studienbörse"

19Sep
2013
Modul I: Kompetenzbilanzierung und Berufsorientierung
Düren

Von der berufl ichen Orientierung über die Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch. Nach einer Familienphase möchten Sie wieder in Ihren Beruf zurückkehren oder sich berufl ich neu orientieren? Die ersten Schritte zurück in die Arbeitswelt sind oft mit den unterschiedlichsten Fragen verbunden. Was sind meine Stärken? Welche berufliche Orientierung hat eine Perspektive? Reicht meine berufliche Qualifizierung, um bei der Stellensuche erfolgreich zu sein? Was ist beim Bewerbungsverfahren zu beachten? Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Damit Ihnen gut informiert und vorbereitet der Wiedereinstieg gelingt, bieten wir Ihnen dieses Seminar in mehreren Modulen an. Die Module sind nicht einzeln buchbar!

Zur Veranstaltung "Modul I: Kompetenzbilanzierung und Berufsorientierung"

19Sep
2013
Netzwerktreffen berufstätiger Frauen im HSK
Meschede

Seit 2010 gibt es im Hochsauerlandkreis ein Netzwerk berufstätiger Frauen. In angenehmer Atmosphäre treffen sich dort berufstätige Frauen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Zur Veranstaltung "Netzwerktreffen berufstätiger Frauen im HSK"

20Sep
2013
Unternehmerinnenmesse DieBoss
Dortmund

Im September 2013 wir erstmals die regionale Unternehmerinnenmesse "DieBoss" für Dortmund und den Kreis Unna im Dortmunder Rathaus stattfinden.

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnenmesse DieBoss"

21Sep
2013

bis
22Sep
2013
Wo Bildung zum Erlebnis wird - Tag der Offenen Tür im bbz Arnsberg
Arnsberg

Die Mischung macht´s: Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Unterhaltung und Information lädt das bbz Arnsberg, das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen, am Samstag, 21. September, und Sonntag, 22. September, von 11 bis 18 Uhr zu Tagen der offenen Tür ein.

Zur Veranstaltung "Wo Bildung zum Erlebnis wird - Tag der Offenen Tür im bbz Arnsberg"

24Sep
2013
Frauen gründen anders
Köln

Informationsveranstaltung für Frauen: Expertinnen informieren Sie am Dienstag, den 24. September 2013 über Fördermöglichkeiten bei Gründung und zur Positionierung und Spezialisierung als Wettbewerbsvorteil. Eingeladen sind alle interessierten Frauen , Gründerinnen, Unternehmerinnnen und Berufsrückkehrerinnen.

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders"

24Sep
2013
Balance statt Burnout - Länger gesund arbeiten können
Dortmund

17. Dortmunder Forumsgespräch am 24. September 2013 in der IHK zu Dortmund Gesunde Mitarbeiter/-innen leisten mehr und sind auch im mittleren und höheren Alter noch leistungsfähig. Dies wird angesichts der demografischen Entwicklung und dem zu erwartenden Fachkräftemangel zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Zur Veranstaltung "Balance statt Burnout - Länger gesund arbeiten können"

24Sep
2013
Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!
Düren

Von der berufl ichen Orientierung über die Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch Nach einer Familienphase möchten Sie wieder in Ihren Beruf zurückkehren oder sich berufl ich neu orientieren? Die ersten Schritte zurück in die Arbeitswelt sind oft mit den unterschiedlichsten Fragen verbunden. Was sind meine Stärken? Welche berufliche Orientierung hat eine Perspektive? Reicht meine berufl iche Qualifi zierung, um bei der Stellensuche erfolgreich zu sein? Was ist beim Bewerbungsverfahren zu beachten? Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Damit Ihnen gut informiert und vorbereitet der Wiedereinstieg gelingt, bieten wir Ihnen dieses Seminar in mehreren Modulen an. Die Module sind nicht einzeln buchbar!

Zur Veranstaltung "Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!"

26Sep
2013
2. Frauen-Business-Tag
Köln

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, lädt Sie die Industrie- und Handelskammer zu Köln herzlich zum 2. Frauen-Business-Tag ein!

Zur Veranstaltung "2. Frauen-Business-Tag"

26Sep
2013
KMU-Beratung kompakt - Beispielhafte Beratungsansätze von KMU im Gesundheitswesen
Bottrop

Besonders unter dem Aspekt des wachsenden Fachkräftebedarfs erfordert die Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) spezifische Ansätze. KMUs haben unter Anderem die Möglichkeit ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu verbessern und somit mehr Fachkräfte für sich zu gewinnen und diese auch zu halten. Der am 26. September angebotene Workshop wendet sich an Beraterinnen und Berater von KMUs.

Zur Veranstaltung "KMU-Beratung kompakt - Beispielhafte Beratungsansätze von KMU im Gesundheitswesen"

26Sep
2013
Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!
Düren

Von der berufl ichen Orientierung über die Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch Nach einer Familienphase möchten Sie wieder in Ihren Beruf zurückkehren oder sich berufl ich neu orientieren? Die ersten Schritte zurück in die Arbeitswelt sind oft mit den unterschiedlichsten Fragen verbunden. Was sind meine Stärken? Welche berufliche Orientierung hat eine Perspektive? Reicht meine berufliche Qualifizierung, um bei der Stellensuche erfolgreich zu sein? Was ist beim Bewerbungsverfahren zu beachten? Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Damit Ihnen gut informiert und vorbereitet der Wiedereinstieg gelingt, bieten wir Ihnen dieses Seminar in mehreren Modulen an. Die Module sind nicht einzeln buchbar!

Zur Veranstaltung "Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!"

26Sep
2013

bis
27Sep
2013
WSI-Gleichstellungstagung
Berlin

WSI-Gleichstellungstagung: Zeit und Geld für eine fürsorgliche Praxis. Gner und Sorgearbeit im Lebensverlauf

Zur Veranstaltung "WSI-Gleichstellungstagung"

27Sep
2013

bis
28Sep
2013
BerufsInfoBörse in Meschede - Entdecke Deine Möglichkeiten
Meschede

2013 findet die 10. BIB am Freitag, 27. September 09.00 bis 15.00 Uhr und am Samstag, 28. September von 09.00 bis 13.00 Uhr im Berufskolleg Meschede statt.

Zur Veranstaltung "BerufsInfoBörse in Meschede - Entdecke Deine Möglichkeiten"

30Sep
2013
Fachtagung: Selbständig und doch abhängig?
Bielefeld

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL führt eine Fachtagung durch, in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsstellen der Stadt Bielefeld und des Kreises Herford, der Regionalagentur OWL, der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft der Stadt Bielefeld WEGE mbH und der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. Es geht um die Risiken und Auswirkungen prekärer Selbständigkeit auf die Erwerbsbiografie von Frauen. Die Veranstaltung richtet sich an Multiplikatorinnen, Multiplikatoren, Interessierte und Selbständige aus der Region OWL. Die Fachveranstaltung in Bielefeld hat das Ziel, die Situation Selbständiger, insbesondere Frauen, differenziert zu betrachten. Impulse durch neue Studienergebnisse und regionale Handlungsansätze zeigen auf, wo die Risiken prekärer Selbständigkeit in unserer Region liegen. Darüber hinaus bietet die Veranstaltungen genügend Raum zum Austausch und zur Vernetzung. Die Frage „Selbständigkeit – ein Karrieremodell für Frauen?“ wird Frau Prof. Dr. Claudia Gather aus Berlin mit ihrem Vortrag beantworten. Dazu ergänzt Veronika Mirschel, ver.di - Referat Selbstständige, kritische Aspekte mit Ihrem Beitrag „Selbstständig? - Aber sicher! Stolpersteine als Selbstständige (er)kennen und vermeiden“. Im Anschluss werden regionale Ansätze aus OWL vorgestellt und diskutiert.

Zur Veranstaltung "Fachtagung: Selbständig und doch abhängig?"

01Okt
2013
Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!
Düren

Von der berufl ichen Orientierung über die Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch Nach einer Familienphase möchten Sie wieder in Ihren Beruf zurückkehren oder sich berufl ich neu orientieren? Die ersten Schritte zurück in die Arbeitswelt sind oft mit den unterschiedlichsten Fragen verbunden. Was sind meine Stärken? Welche berufl iche Orientierung hat eine Perspektive? Reicht meine berufl iche Qualifi zierung, um bei der Stellensuche erfolgreich zu sein? Was ist beim Bewerbungsverfahren zu beachten? Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Damit Ihnen gut informiert und vorbereitet der Wiedereinstieg gelingt, bieten wir Ihnen dieses Seminar in mehreren Modulen an. Die Module sind nicht einzeln buchbar!

Zur Veranstaltung "Wiedereinstieg im Fokus - So gelingt Ihr Wiedereinstieg!"

01Okt
2013
Lebensraum Südwestfalen – Medizinische und pflegerische Versorgung als Standortfaktor
Arnsberg

In der Konferenz in Arnsberg werden erste Ergebnisse des Projektes StrateG!N vorgestellt. StrateG!N steht für „Demografiesensible Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Innovative Strategien durch Vernetzung”. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit regionalen Akteuren ein strategisches Konzept („Roadmap”) zur nachhaltigen Sicherung einer demografiesensiblen, qualitativ hochwertigen medizinischen und pflegerischen Versorgung in der Gesundheitsregion Südwestfalen zu entwerfen. Eines von drei Fachforen wird sich mit Arbeitsbedingungen befassen.

Zur Veranstaltung "Lebensraum Südwestfalen – Medizinische und pflegerische Versorgung als Standortfaktor"

09Okt
2013
Frauen gründen - anders!
Düsseldorf

Eine Veranstaltung für Existenzgründereinnen der Agentur für Arbeit Düsseldorf

Zur Veranstaltung "Frauen gründen - anders!"

09Okt
2013
Gründermeeting der IHK in Arnsberg
Arnsberg

Die IHK bietet zusammen mit der Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und dem Finanzamt ein so genanntes Gründermeeting an. Unternehmer in spe erhalten in einer Informationsveranstaltung wichtige Tipps zum Gründungskonzept, zu finanziellen Fördermöglichkeiten, zur Wahl der Rechtsform, Gewerbeanmeldung, Investitions-, Rentabilitäts- und Liquiditätsrechnung und zum Thema Steuern.

Zur Veranstaltung "Gründermeeting der IHK in Arnsberg"

09Okt
2013
Familie und Unternehmen: Alle unter einem Hut - wie Vereinbarkeit gelingen kann!
Wetter

Eine Veranstaltungsreihe der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH für betriebliche Praktiker und Interessierte

Zur Veranstaltung "Familie und Unternehmen: Alle unter einem Hut - wie Vereinbarkeit gelingen kann!"

10Okt
2013
Abschlussveranstaltung der Workshopreihe „Wiedereinstieg im Fokus“ am 10.10.2013
Düren

Veranstaltungsreihe für Wiedereinsteigerinnen in der Region Aachen erfolgreich abgeschlossen. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf hat in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Aachen-Düren und dem Jobcenter Düren eine Workshop-Reihe zu Themen der Kompetenzbilanzierung und Berufsorientierung angeboten. 12 Frauen aus der Region Aachen konnten sich mit einem anspruchsvollen Angebot vor Ort in Düren nach ihrer Familienphase auf den Start in den Job vorbereiten. Am 10.10.2013 werden sich die Frauen dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit präsentieren.

Zur Veranstaltung "Abschlussveranstaltung der Workshopreihe „Wiedereinstieg im Fokus“ am 10.10.2013"

10Okt
2013
DONNA Netzwerk-Veranstaltung
Dortmund

Impulsvortrag und Workshop: „Lieber vage richtig als präzise falsch!“ Zukunftssicherung für Unternehmerinnen

Zur Veranstaltung "DONNA Netzwerk-Veranstaltung"

11Okt
2013
Selbstständig im Nebenberuf oder in Teilzeit
Soest

Soest. Es kann gute Gründe geben, mit einer Existenzgründung im Nebenberuf oder in Teilzeit zu starten. Das Wissen um die Besonderheit der "kleinen" Selbstständigkeit erleichtert den Start!

Zur Veranstaltung "Selbstständig im Nebenberuf oder in Teilzeit"

12Okt
2013
Ehrungen in Köln - wo bleiben die Frauen?
Köln (Parkmöglichkeiten am Haus, Wegbeschreibung: www.akf-2013.forumf.de)

Eine der 11 Kölner Forderungen zum 100. Jahrestag des Internationalen Frauentages lautete: Mehr Auszeichnungen für Frauen! Daher hat der Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen (www.akf-koeln.de) auf seiner Mitgliederversammlung beschlossen, Mittel und Wege zu finden, damit mehr Frauen bei Kölner Ehrungen unterschiedlichster Art vertreten sind.

Zur Veranstaltung "Ehrungen in Köln - wo bleiben die Frauen?"

15Okt
2013
Eröffnung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein am 15.10.2013
Viersen

Nachdem das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein im Juni 2013 seine Arbeit aufgenommen hat, wird am 15.10.2013 von 15:30 – 17:00 Uhr in der Generatorenhalle, Rektoratsstrasse 16a in 41747 Viersen die offizielle Eröffnungsveranstaltung stattfinden.

Zur Veranstaltung "Eröffnung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein am 15.10.2013"

16Okt
2013
Im Job alles geben - in der Freizeit pflegen
Holzwickede

Zunehmend stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflicht, Verantwortung bei der Pflege von Angehörigen zu übernehmen. Für Betriebe wachsen die Herausforderungen, pflegende Beschäftigte zu unterstützen und als Fachkräfte zu binden. Auf unserer Fachveranstaltung für Unternehmen erfahren Sie mehr über konkrete Möglichkeiten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei dem schwierigen Spagat zwischen beruflichen Anforderungen und pflegerischen Verpflichtungen zu unterstützen.

Zur Veranstaltung "Im Job alles geben - in der Freizeit pflegen"

16Okt
2013
Im Job alles geben - in der Freizeit pflegen
Holzwickede

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege als Thema für Arbeitgeber

Zur Veranstaltung "Im Job alles geben - in der Freizeit pflegen"

21Okt
2013

bis
26Okt
2013
21. - 26.10.13: „Gesucht – Gefunden Alleinerziehende: zuverlässige und engagierte MitarbeiterInnen
Lüdenscheid

Das Lokale Bündnis für Familie Lüdenscheid lädt herzlich zum Besuch der Ausstellung vom Verband allein erziehender Mütter und Väter e.V. ins Bürgerforum des Rathauses der Stadt Lüdenscheid ein. Ein Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

Zur Veranstaltung "21. - 26.10.13: „Gesucht – Gefunden Alleinerziehende: zuverlässige und engagierte MitarbeiterInnen"

05Nov
2013
TOTAL E-QUALITY kommt in die Metropole Ruhr
Dortmund

Das TOTAL E-QUALITY Prädikat zeichnet Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände aus, die sich in ihrer Personal- und Organisationspolitik nachhaltig für die Chancengleichheit von Frauen und Männern engagieren. Dazu gehören beispielsweise die Förderung von Frauen in Führungspositionen oder Verbesserungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Zur Veranstaltung "TOTAL E-QUALITY kommt in die Metropole Ruhr"

05Nov
2013
Personalentwicklung 2.0 -Gesunderhaltung, Weiterbildung und Wissenssicherung
Siegen

Wie bleiben Beschäftigte gesund und motiviert, wie sichert ein Unternehmen vorhandenes Know-how und wie muss Weiterbildung gerade für die zunehmende Gruppe der Älteren aussehen? Das sind entscheidende Herausforderungen für einen Betrieb, um im Zuge des sich immer stärker abzeichnenden Fachkräftemangels für die Arbeitsanforderungen und den Wettbewerb von morgen fit zu sein. Die rasante Entwicklung von Gesellschaft und Arbeitswelt macht kontinuierliche Weiterbildung nahezu unabdingbar, um auch künftig erfolgreich zu wirtschaften und zu arbeiten. Zudem stehen einmal erworbene Fähigkeiten und Erfahrungen Unternehmen nicht automatisch für die Zukunft zur Verfügung. Häufige Umstrukturierungen und die Verrentung geburtenstarker Jahrgänge machen die betriebliche Wissenssicherung unentbehrlich. Durch Gesundheitsförderung können Beschäftigte schließlich ihre Potentiale besser entfalten und langfristig erhalten. Dazu soll im Rahmen der Veranstaltung informiert werden.

Zur Veranstaltung "Personalentwicklung 2.0 -Gesunderhaltung, Weiterbildung und Wissenssicherung"

05Nov
2013
Den demografischen Wandel gestalten
Köln

Anlässlich des Wissenschaftsjahres 2013 – Die demografische Chance findet unter der Federführung der Fachhochschule Düsseldorf eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Den demografischen Wandel gestalten“ statt.

Zur Veranstaltung "Den demografischen Wandel gestalten"

06Nov
2013
"Gestern Migrantin- heute Businessfrau"
Aachen

„Gestern Migrantin- heute Businessfrau“ INA- Interkulturelles Netzwerk Aachen Frauen im Beruf unter Leitung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf lädt interessierte Unternehmerinnen aus der Region Aachen zum Austausch ein. Ein ausführliches Programm folgt. Den Einladungsflyer finden Sie unter Publikationen.

Zur Veranstaltung ""Gestern Migrantin- heute Businessfrau""

07Nov
2013
Demografieforum 2013
Dortmund

Nach einer einführenden Podiumsdiskussion mit Gästen aus Politik und Wirtschaft, in der die regionalen Besonderheiten vorgestellt und Zukunftsszenarien für die Region und einzelnen Branchen aufgezeigt werden, können Sie sich in Fachforen zu den Themenschwerpunkten des Demografischen Wandels intensiver informieren.

Zur Veranstaltung "Demografieforum 2013"

09Nov
2013
Existenzgründung – eine realistische Alternative für mich?
Bochum

Sie spielen mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen? Vielleicht haben Sie bereits eine konkrete Gründungsidee, vielleicht auch erst vage Vorstellungen. Bestimmt ist es für Sie eine verlockende Vorstellung, Ihr Geld mit einer Aufgabe zu verdienen, die Ihnen wirklich Freude macht. Vielleicht planen Sie, sich aus der Arbeitslosigkeit zu befreien, eine Leidenschaft zum Beruf zu machen oder zusätzliche Einkünfte zu generieren. In diesem Workshop haben Sie Gelegenheit zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen es sich lohnt, den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Sie werden erfahren,

Zur Veranstaltung "Existenzgründung – eine realistische Alternative für mich?"

10Nov
2013
Unternehmerinnentag 2013 im Kreis Gütersloh
Gütersloh

Am Sonntag, 10. November, findet der dritte Unternehmerinnen-Tag im Kreis Gütersloh statt. Der von den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Werther (Westf.), Halle (Westf.), Rheda-Wiedenbrück, des Kreises Gütersloh, dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL und der pro Wirtschaft GT organisierte Tag bietet selbstständigen Frauen und Gründerinnen Tipps und Anregungen in unternehmerischen Fragen sowie Gelegenheit zum Netzwerken. In diesem Jahr erhalten die Teilnehmerinnen in fünf ganztägigen Workshops die Gelegenheit, sich ausführlich über die wichtigsten Unternehmensbereiche Strategie, Kommunikation und Finanzen zu informieren und diese in praktischen Übungen zu vertiefen. Sarah Makowski bietet den Workshop „Von Leidenschaft zum Lebensunterhalt: Geschäftsideen zum tragbaren Konzept entwickeln“ an. Durch verschiedene (Kreativ-)Übungen wird die Geschäftsidee entwickelt und durch das Feedback der Gruppe verfeinert. Eugenia Allerdings gibt Tipps zur Kalkulation von Honoraren und Angeboten. Außerdem werden in Rollenspielen Verhandlungssituationen simuliert, in denen die Preisverhandlung geübt werden kann. Maxi Wittop bietet Social-Media Einsteigerinnen Hilfestellung bei ihrem Weg in die sozialen Netzwerke. Praxisnah und in Übungen erläutert sie, wie das Unternehmen auf diesen Plattformen präsentiert werden kann und welche Rahmenbedingungen es gibt. Tanja Bastian leitet einen Workshop zum Thema „Professionell präsentieren“ und gibt Tipps zu Auftreten, Stimme und Präsentationsaufbau. Mittels Videofeedback wird die Wirkung der Präsentation festgehalten und analysiert. Larissa Struck erläutert Grundlagen der Buchhaltung und erklärt, welche Informationen Unternehmerinnen aus der betriebswirtschaftlichen Analyse ablesen können. Unternehmerinnen, Gründerinnen und selbstständige Frauen können an einem der fünf parallel stattfindenden Workshops teilnehmen. Die Seminarplätze sind begrenzt und die Teilnahme ist nur nach verbindlicher Anmeldung möglich. Es wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 75 Euro erhoben. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Anna Bückmann 05241 851089 oder unter www.pro-wirtschaft-gt.de.

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnentag 2013 im Kreis Gütersloh"

13Nov
2013
Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
Bottrop

In nordrhein-westfälischen Jobcentern werden verschiedene Initiativen und Aktivitäten zur Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse umgesetzt. Die G.I.B. lädt in Abstimmung mit dem MAIS NRW und der Regionaldirektion NRW zu einer ganztägigen Veranstaltung am 13. November 2013 in die Lohnhalle nach Bottrop ein, um die Ergebnisse von vier Umwandlungsprojekten in den Jobcentern Bielefeld, Dortmund, Duisburg und Kreis Unna vorzustellen, zu diskutieren und Impulse für weitere Umwandlungsinitiativen und deren Ausweitung und Anpassung zu setzen.

Zur Veranstaltung "Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung"

13Nov
2013
Sprechstunde für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" in Düsseldorf und im Kreis Mettmann
Düsseldorf

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann bietet in Kooperation mit der IHK Düsseldorf, der Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft Düsseldorf, der Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann sowie der Kreishandwerkerschaft Mettmann eine Sprechstunde zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen und in der Selbstständigkeit" an. Die nächste Sprechstunde findet bei der IHK in Düsseldorf statt.

Zur Veranstaltung "Sprechstunde für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" in Düsseldorf und im Kreis Mettmann"

13Nov
2013
Frauen in Führungspostionen
Wuppertal

Am 13. November 2013 stellen acht erfolgreiche Frauen in Impulsreferaten und Workshops spannende Themen vor. Ein Nachmittag von Frauen in Führungspostionen für Frauen in Führungspostionen!

Zur Veranstaltung "Frauen in Führungspostionen"

14Nov
2013
WIN-WIN durch Personalauswahl
Castrop-Rauxel

WIN-WIN durch Personalauswahl Ein Praxisabend zu anonymisierten Bewerbungsverfahren Fallen Personalentscheidungen anders aus, wenn bestimmte persönliche Merkmale unbekannt sind? Praxisberichte zeigen die Ergebnisse, die Vor- und die Nachteile.

Zur Veranstaltung "WIN-WIN durch Personalauswahl"

14Nov
2013
ElternDay 2013 - Ein Berufsorientierungstag für Eltern mit ihren Kindern
siehe Flyer

Am 14. November 2013 findet der diesjährige ElternDay in Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und im Märkischen Kreis statt.

Zur Veranstaltung "ElternDay 2013 - Ein Berufsorientierungstag für Eltern mit ihren Kindern"

14Nov
2013
Geht doch! Überstunden reduzieren, Kosten senken: Flexible und effiziente Arbeitszeitmodelle in kleinen und mittleren Unternehmen I
Siegen

Nicht selten stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die persönliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten anders zu gestalten oder Schichtpläne mit persönlichen Wünschen in Einklang zu bringen. Die Gründe dafür sind vielfältig und verlangen nach flexiblen und kreativen Lösungen. Die Veranstaltung bietet Unternehmensvertretern die Möglichkeit, sich Anregungen aus der Praxis zu holen, wie dieser Herausforderung mit Blick auf eine nachhaltige Fach-kräftesicherung und demographische Veränderungen, begegnet werden kann. In Impulsvorträgen geben Herr Stephan Berres, Heimleiter des Haus St. Elisabeth, Wohn- und Pflegeeinrichtung in Netphen und Herr Thomas Fabich, Arbeitszeitberater des RKW Hessen, ihre praktischen Erfahrungen mit der Gestaltung flexibler Arbeitszeit in großen und kleinen Unternehmen weiter.

Zur Veranstaltung "Geht doch! Überstunden reduzieren, Kosten senken: Flexible und effiziente Arbeitszeitmodelle in kleinen und mittleren Unternehmen I"

15Nov
2013
Frauenkarrieren und Frauengesundheit - Wie passt das zusammen?
Bielefeld

Mit der Veranstaltung werden die Rahmenbedingungen für Frauengesundheit in einer auf Karriere orientierten Arbeitswelt diskutiert. Praktische Unterstützungsansätze und Wege der Umsetzung werden aufgezeigt. Referenteninnen sind Frau Prof. Dr. Petra Kolip, Dr. Uta Walter (beide Universität Bielefeld) und Kerstin Krämer (IKK Classik).

Zur Veranstaltung "Frauenkarrieren und Frauengesundheit - Wie passt das zusammen?"

15Nov
2013
„Lebensphasenorientiertes Personalmanagement“
Bochum

„Lebensphasenorientiertes Personalmanagement“ lautet der Titel der Veranstaltung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Mittleres Ruhrgebiet, die am 15. November 2013 im Jahrhunderthaus in Bochum stattfindet. Sowohl Vortrag als auch Workshops finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe Genderfaire Personalpolitik statt,

Zur Veranstaltung "„Lebensphasenorientiertes Personalmanagement“"

19Nov
2013
create:business - der Start-up-Day für Kreativunternehmerinnen und -unternehmer
Düsseldorf

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland veranstaltet der designertreff düsseldorf mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Düsseldorf, des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann, der IHK Düsseldorf sowie der Werbeagentur GREY, erstmals einen Start-up-Day für Kreativunternehmerinnen und -unternehmer.

Zur Veranstaltung "create:business - der Start-up-Day für Kreativunternehmerinnen und -unternehmer"

20Nov
2013
Unternehmerinnentag in Dülmen
Dülmen

Vortrags- Austausch- und Informationsabend nicht nur für Unternehmerinnen... Eine Unternehmerin stellt ihre Arbeit vor, nachfolgende Diskussion an drei Thementischen. Gelegenheit für Unternehmerinnen sich zu wichtigen Themen des Alltags auszutauschen.

Zur Veranstaltung "Unternehmerinnentag in Dülmen"

21Nov
2013
"Schatzsuche: Förderung und Weiterentwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern"
Herford

In einer angenehmen Atmosphäre möchten wir Interessierte, insbesondere aus den Bereichen Personal und Führung miteinander ins Gespräch bringen. Unsere Veranstaltung steht unter dem Motto „Schatzsuche: Förderung und (Weiter-)entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“. Die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Sie zu unterstützen, zu fördern und an das Unternehmen zu binden, ist für den unternehmerischen Erfolg von besonderer Bedeutung. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem informellen Austausch gibt uns Martina Schwenk von der Bertelsmann Stiftung einen Impuls für unsere anschließende Diskussion. Bitte melden Sie sich bis zum 18. November 2013 per E-Mail an unter: a.salek@ostwestfalen-lippe.de

Zur Veranstaltung ""Schatzsuche: Förderung und Weiterentwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern""

21Nov
2013
Mittagsgespräche im Kreis Herford am 21. November 2013
Herford

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford und die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. (IWKH) laden herzlich ein zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „Mittagsgespräche im Kreis Herford“. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Schatzsuche: Förderung und (Weiter-)entwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“. Die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Sie zu unterstützen, zu fördern und an das Unternehmen zu binden, ist für den unternehmerischen Erfolg von besonderer Bedeutung. Termin: Donnerstag, 21. November 2013 um 12.30 Uhr, Ort: Sport Reha Herford GmbH, Heidestraße 38, Herford

Zur Veranstaltung "Mittagsgespräche im Kreis Herford am 21. November 2013"

22Nov
2013
Petek – Business Breakfast
Bochum

Petek ist eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Anbahnung von neuen Geschäftskontakten für Unternehmerinnen und Führungsfrauen mit Zuwanderungsgeschichte.

Zur Veranstaltung "Petek – Business Breakfast"

26Nov
2013
Zertifikatsverleihung "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis"
Olsberg

Dass "Familienfreundlichkeit" im Betriebsalltag selbstverständlich sein kann, haben einige Unternehmen aus dem Hochsauerlandkreis auch in diesem Jahr wieder in einem Zertifizierungsprozess unter Beweis gestellt. Landrat Dr. Karl Schneider wird die Unternehmen mit dem Zertifikat "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis" auszeichnen.

Zur Veranstaltung "Zertifikatsverleihung "Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis""

26Nov
2013
Frauen gründen anders am 26.11.13
Köln

Eingeladen sind alle interessierten Frauen, Gründerinnen, Unternehmerinnen und Berufsrückkehrerinnen

Zur Veranstaltung "Frauen gründen anders am 26.11.13"

27Nov
2013
Vereinbarkeit Beruf und Familie - Focus Pflege
Erwitte

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird für Unternehmen immer wichtiger. Viele Mitarbeiter/innen sind durch Beruf und Pflege doppelt belastet. Auch für Betriebe ist dies eine Herausforderung. Gleichzeitig ist es aber auch eine Chance, die Bindung erfahrener Fachkräfte ans Unternehmen zu steigern.

Zur Veranstaltung "Vereinbarkeit Beruf und Familie - Focus Pflege"

27Nov
2013
Der Weg zum Traumberuf – für alle gleich?
Köln (Mülheim)

Der Ausbildungskonsens des Landes NRW beschloss am 18.11.2011 die Einführung eines „transparenten geschlechtersensiblen „Neuen Übergangssystems Schule-Beruf in NRW“ mit klaren Angebotsstrukturen für die Schülerinnen und Schüler“.

Zur Veranstaltung "Der Weg zum Traumberuf – für alle gleich?"

27Nov
2013
Sprechstunde für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" in Düsseldorf und im Kreis Mettmann
Düsseldorf

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann bietet in Kooperation mit der IHK Düsseldorf, der Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaft Düsseldorf, der Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann sowie der Kreishandwerkerschaft Mettmann eine Sprechstunde zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen und in der Selbstständigkeit" an. Die nächste Sprechstunde findet bei der Kreishandwerkerschaft in Düsseldorf statt.

Zur Veranstaltung "Sprechstunde für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" in Düsseldorf und im Kreis Mettmann"

28Nov
2013
Workshop - Geht doch! Überstunden reduzieren, Kosten senken: Flexible und effiziente Arbeitszeitmodelle in kleinen und mittleren Unternehmen
Siegen

Nicht selten stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die persönliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten anders zu gestalten oder Schichtpläne mit persönlichen Wünschen in Einklang zu bringen. Die Gründe dafür sind vielfältig und verlangen nach flexiblen und kreativen Lösungen. Die Veranstaltung bietet Unternehmensvertretern die Möglichkeit, sich Anregungen aus der Praxis zu holen, wie dieser Herausforderung mit Blick auf eine nachhaltige Fach-kräftesicherung und demographische Veränderungen, begegnet werden kann. In einem Workshop zur Erarbeitung von individuellen Modellen und Konzepten für Ihr Unternehmen wird das Thema vertieft.

Zur Veranstaltung "Workshop - Geht doch! Überstunden reduzieren, Kosten senken: Flexible und effiziente Arbeitszeitmodelle in kleinen und mittleren Unternehmen"

02Dez
2013
OWL setzt zeichen für mehr Frauen in MINT-Berufen
Paderborn

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen - "Komm, mach MINT." freut sich über die bundesweit bislang größte Beitrittswelle aus Unternehmen und Institutionen einer ganzen Region. Gemeinsam mit Ihnen als engagierte MINT-Streiterinnen und -Streiter aus OWL möchten wir Ihr Engagement medienwirksam würdigen und auszeichnen. Wir laden Sie daher herzlich ein, das mit uns zu feiern! Sie erhalten in unsrer Beitrittsveranstaltung weitere Impulse für die Gewinnung nicht nur weiblicher Nachwuchskräfte, können vom Erfahrungsaustausch profitieren und mehr über die OWL-Strategie erfahren. Mit dieser Veranstaltung setzen wir in OWL gemeinsam ein deutliches Zeichen für mehr Frauen in MINT-Berufen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer Betriebsbesichtigung bis ca. 15:30h. Besonders herzlich heißen wir auch alle Interessierten willkommen, die bislang noch kein Memorandum unterzeichnet haben. Wenn Sie neugierig sind, wie Sie von einem starken regionalen Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen profitieren können, sind Sie am 02.12. bei uns genau richtig. Für weitere Informationen steht Ihnen Uwe Schoop gerne zur Verfügung.

Zur Veranstaltung "OWL setzt zeichen für mehr Frauen in MINT-Berufen"

02Dez
2013
OWL setzt zeichen für mehr Frauen in MINT-Berufen
Paderborn

Die Wahl der Studienfächer ist bei Studierenden nach wie vor geschlechtsspezifisch. In den für den Fachkräftemangel in OWL relevanten MINT-Studiengängen studieren nur 9,7% Frauen, das sind 1.117 Studentinnen. Wer den Fachkräftemangel in MINT Berufen beheben will, muss weiblichen Nachwuchs für MINT Fächer in Studium und Wirtschaft gewinnen. Dazu hat der Regionalrat mit seinem Memorandum „Allianz für Wissenschaft OWL“ bereits ein erstes Teilprojekt angestoßen. Den Auftakt zu einer konzertierten regionalen Gesamtstrategie bildet eine Initiative, mit der OWL ein bundesweit bislang einmaliges Zeichen setzt: Möglichst viele regionale Institutionen und Unternehmen treten 2013 gemeinsam dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen bei, der vom Kompetenzzentrum Technik, Diversity, Chancengleichheit in Bielefeld koordiniert wird. Daraus wird ein regionaler Pakt entwickelt, der Einzelprojekte bündelt und verstetigt. Projektziel ist es, mehr junge Frauen für MINT-Berufe und -Studiengänge zu begeistern, die MINT Studiengänge für Frauen weiter zu öffnen und Absolventinnen beim Übergang in den Beruf zu unterstützen. Die Koordination des regionalen Ansatzes für OWL hat das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OstWestfalenLippe übernommen. Ein erstes Ausrufezeichen setzt OWL mit der bundesweit ersten Beitrittsveranstaltung am 02.12.2013 von 12:30 - 14:30 Uhr bei der HDO Druckguss- und Oberflächentechnik GmbH.

Zur Veranstaltung "OWL setzt zeichen für mehr Frauen in MINT-Berufen"

05Dez
2013
T-Time lädt ein: Ziele hoch bis zum Mond...
Hagen

Wie man aus Vorsätzen konkrete Ziele macht und diese erreicht, das zeigt uns Trainerin und Coach Christiane Heinze zur letzten T-Time in 2013...

Zur Veranstaltung "T-Time lädt ein: Ziele hoch bis zum Mond..."

09Dez
2013
Kompetenzwerkstatt MINT-Frauen
Bochum

Mehr weibliche MINT-Nachwuchskräfte gewinnen, binden und fördern! Fachkräftemangel und wirtschaftliche Vorteile sind nur zwei Gründe, warum es sich lohnt, mehr Frauen für Unternehmen zu gewinnen und zu binden. Falls Sie sagen, bei Ihnen bewerben sich nur wenige Frauen, dann sind Sie genau richtig in unseren Kompetenz-Workshops. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können, um dies zu ändern.

Zur Veranstaltung "Kompetenzwerkstatt MINT-Frauen"

09Dez
2013
Fachveranstaltung Inklusion 9. Dezember 2013
Köln

Am richtigen Platz und in der richtigen Weise eingesetzt zeigen Frauen mit Behinderung vielfältiges Potential – sie bereichern die Unternehmen durch fachliche Qualifikationen und Engagement und repräsentieren lebendige Vielfalt.

Zur Veranstaltung "Fachveranstaltung Inklusion 9. Dezember 2013"

09Dez
2013
Frauen in Führung
Wuppertal

Um den Anteil von weiblichen Führungskräften zu erhöhen, koordiniert das Kompetenzzentrum Frau und Beruf die Initiative: "Frauen in Führung"

Zur Veranstaltung "Frauen in Führung"

10Dez
2013
Workshop Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung in Mönchengladbach
Mönchengladbach

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Mittlerer Niederrhein und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach laden zum Workshop "Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung" ein.

Zur Veranstaltung "Workshop Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung in Mönchengladbach"

12Dez
2013
Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Gummersbach

Ein Workshop für Beschäftigte im Pflegebereich am 12. Dezember 2013 in Gummersbach Beschäftigte aus dem Bereich der Pflege, die im Oberbergischen Kreis arbeiten, sind herzlich zum Workshop "Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie" eingeladen. Ziel ist es, gemeinsam die spezifischen Bedarfe und Herausforderungen, die Beschäftigte in dieser Branche haben, zu ermitteln. Der Workshop findet im Rahmen des Projekts "Familienbewusste Personalpolitik im Bereich Pflege" des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Region Köln als Teil der Landesinitiative Competentia NRW des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen statt.

Zur Veranstaltung "Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie"

15Jan
2014
Life/Work Planning: Frauen gestalten aktiv ihre Karriere
Bielefeld

Ob nach der Familienzeit, diversen Jahren im Beruf oder gegen Ende eines Studiums: Immer wieder entsteht der Wunsch oder die Notwendigkeit zur beruflichen Veränderung. Viele Frauen stellen sich hierbei die Frage, in welche Richtung sie beruflich gehen möchten und wie sie einen passenden Job finden kön-nen. Sich schriftlich zu bewerben ist oft wenig erfolgreich und sehr frustrierend. Eine flexible und erfolgreiche Strategie zur Stellensuche haben sie meistens nicht gelernt. Die international bekannte Methode Life/Work Planning kehrt die Jobsuche quasi um: Nicht das passive Warten auf geeig-nete Stellenanzeigen steht im Vordergrund, sondern die aktive Suche nach einer Firma, die zu einem passt und die einen braucht. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld, die WEGE und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf bieten in Kooperation mit der Trainerin Christiane Maschetzke ein mehrwöchiges Berufsplanungsseminar für Frauen an. Das Seminar beginnt im März 2014 und findet vormittags statt, so dass es auch für Familienfrauen geeignet ist. Die praxiserprobte Methode Life/Work Planning befähigt Frau-en, selbstbewusst ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen zu kommunzieren und unkonventionell eine Stelle zu finden, die zu ihnen passt. Da die meisten Stellen nicht über schriftliche Be-werbungen besetzt werden, lernen sie, wie sie aktiv passende Stellen ausfindig machen können, die nicht in der Zeitung oder im Internet stehen. Interessierte Frauen können auf einer Infoveranstaltung die innovative Berufsplanungsmethode kennen lernen und Infos zum Seminar erhalten.

Zur Veranstaltung "Life/Work Planning: Frauen gestalten aktiv ihre Karriere"

15Jan
2014
Wanderausstellung "Rolle(n) vorwärts in Emscher Lippe. 12 Frauen – 12 Berufe – 12 Wege – 12 Städte"
Gelsenkirchen-Buer

Zwölf Frauen aus den zwölf Städten der Emscher-Lippe-Region haben uns von ihren beruflichen Wegen erzählt. Sie haben Neuanfänge gewagt, sind Umwege gegangen und haben neue Richtungen entdeckt. Dabei ging es oft wie bei einer „Rolle vorwärts“ um einen beherzten Schritt in eine unbekannte Zukunft. Für alle, di