Aktueller Inhalt:

vereinbarkeit@unternehmen

Drei Angebote ermöglichen kleinen und mittleren Unternehmen in Bottrop Gelsenkirchen und dem Kreis Recklinghausen, gute Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, in dem sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Ihre Beschäftigten verbessern – egal, ob diese vorhaben, eine Familie zu gründen oder schon eine Familie sind oder ob sie sich um hilfe- und pflegebedürftige Angehörige kümmern.

Lernen Sie durch den fachlichen Austausch zu Personalthemen mit anderen Unternehmen und anderen Experten und Expertinnen.

Unsere Angebote sind kostenfrei für Sie.

Neue Vereinbarkeit – Gute Praxis vor Ort

Mit dieser Veranstaltungsreihe laden wir die regionalen Unternehmen zu einem Erfahrungsaustausch und bieten Anregungen zu relevanten Themen der Vereinbarkeit. Besonders kleine und mittelgroße Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bringen sich mit ihrer guten Praxiserfahrung ein und motivieren andere den faden aufzunehmen. Hier erfahren Sie auch von den vermeintlich kleinen Hilfestellungen, die gegeben werden können und bei den Beschäftigten große Wirkung erzielen. Personalverantwortliche können sich in dieses Netz einbringen und durch die Bearbeitung unterschiedlichster Bausteine sehr von diesem Austausch profitieren.

Hier geht es zur Unterseite

Forum Beruf & Pflege Emscher-Lippe

Der Treffpunkt der betrieblichen Ansprechpersonen für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege:

Für immer mehr kleine und mittelgroße Betriebe bewährt es sich, eine Ansprechperson für die Vereinbarkeit von Beruf & Pflege für die Beschäftigten zu benennen. Es sind Personen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in ihrer beruflichen Aufgabenstellung, z.B. im Personalbereich, im betrieblichen Gesundheitsmanagement oder in der Mitarbeitervertretung haben oder solche, die durch eine persönliche Betroffenheit viel dazu beitragen können. Sie übernehmen die Initiative und sind Wegweiser für betroffene Kolleginnen und Kollegen mit ihren dringendsten Fragen. Diese Aufgabe lebt von Informationen und Erfahrungen, die weitergeben werden können. Und je besser die Ansprechpersonen selbst vernetzt sind, desto schneller bleiben sie auf dem Laufenden und erweitern ihre Erfahrung.

Im Netzwerk Forum Beruf & Pflege Emscher-Lippe treffen erfahrene Ansprechpersonen auf solche, die Anregungen suchen, wie sie Ideen aufgreifen und gut umsetzten können. Fachvorträge informieren zusätzlich über relevante und aktuelle Zusammenhänge. Das Kompetenzzentrum koordiniert dieses Forum.

Hier geht es zur Unterseite

eltern@unternehmen

Was können Unternehmen und Eltern tun, um Elternzeit und Arbeitszeit aufeinander abzustimmen und im Idealfall gemeinsam zu planen, so dass betriebliche und private Interessen gewahrt werden? In Workshops für (werdende) Eltern und Workshops für Personalverantwortliche wird erarbeitet, mit welchen Überlegungen und Angeboten die Elternzeit gut für beide Seiten gestaltet werden kann.

Hier geht es zur Unterseite

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Petra Kersting

Tel.: 02305/9215018
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia.kersting@zfbt.de
http://www.zfbt.de