Aktueller Inhalt:

Cross Mentoring für S.I.E.

Cross Mentoring für S.I.E. ist ein Baustein der Personalentwicklung

In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels wird Personalentwicklung immer wichtiger. Gerade der Mittelstand darf es nicht dem Zufall überlassen, ob gute Leute den Weg zu ihm finden oder im Unternehmen bleiben. Die Talente und Potentiale in den eigenen Reihen zu erkennen und individuell zu fördern, ist dabei von großer Bedeutung.

Cross Mentoring für S.I.E. ist Potentialentwicklung weiblicher Fach- und Nachwuchsführungskräfte

Ob Frauen ihre Potentiale in das Unternehmen einbringen und herausfordernde Aufgaben übernehmen, ist nicht allein eine Frage fachlicher Qualifikation. Entwicklungen brauchen Unterstützung, Anleitung und Netzwerke. Im Mentoring begleitet dazu eine erfahrene Führungskraft ein Jahr lang eine entwicklungsbereite weibliche Nachwuchskraft bei der Umsetzung ihrer individuellen Entwicklungsziele.

Cross Mentoring für S.I.E. überzeugt die Norbert Redemann KG Spedition in Recklinghausen, die schon ihre Teilnahme erklärt hat. Logo: Redemann

Cross Mentoring für S.I.E. ist Netzwerk und Kooperation in mittelständischen Unternehmen

Wenn Sie Ihren Sitz in der Emscher-Lippe-Region haben, dann können Sie als eines von insgesamt 40 Unternehmen mit Ihren weiblichen Nachwuchskräften vom Cross Mentoring für S.I.E. profitieren. Und Ihre Führungskräfte profitieren auch, deren wertvolle Erfahrungen gefragt sind. Cross Mentoring heißt, die Begleitung findet unternehmensübergreifend statt, d.h. Mentorin oder Mentor und Mentee kommen aus verschiedenen Unternehmen. So ist Vertraulichkeit ohne Loyalitätskonflikte garantiert.

So können mit wohlwollenden Fachleuten aus anderen Unternehmen vielfältige Fragen bearbeitet werden, ohne vom betrieblichen Alltagsgeschäft überlagert zu werden: Habe ich meine Arbeit gut organisiert? Wie kann ich meinen Umgang mit der Kundschaft, aber auch mit Kolleginnen und Kollegen verbessern? Sind meine Leistungen in der Firma sichtbar?

Das bringen Nachwuchskräfte mit
  • fundierte berufliche Qualifikation
  • erste Berufserfahrung
  • Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen
  • Bereitschaft und Zeit für Entwicklung
  • Mut, Neugier und Ausdauer   
Das bringen Mentorinnen und Mentoren mit
  • Berufserfahrung
  • Führungserfahrung
  • Personalverantwortung
  • Motivation zur Personalentwicklung
  • Interesse an der Unterstützung von Nachwuchskräften
Das gewinnt Ihr Unternehmen
  • Identifizierung von Entwicklungspotentialen aus den eigenen Reihen
  • Sensibilisierung von Führungskräften für die Förderung von Mitarbeiterinnen
  • Verbindung der Kompetenzen erfahrener Führungskräfte mit den Sichtweisen jüngerer Nachwuchskräfte
  • Stärkung der Arbeitgebermarke mit einer zeitgemäßen Unternehmenskultur
  • Anregung zu aktuellen Führungsthemen aus der gemeinsamen Reflexion
Das leistet das Team im Kompetenzzentrum Frau & Beruf Emscher-Lippe für S.I.E.
  • Beratung bei der Auswahl von Mentees
  • Beratung bei der Auswahl von Mentorinnen und Mentoren
  • Zusammenstellung der Mentoring-Tandems aus Mentee & Mentorin oder Mentor
  • Vorbereitung der Teilnehmenden auf das Mentoring & Begleitung der Tandems im Mentoring-Verlauf
  • Rahmenprogramm mit Workshops, Erfahrungsaustausch und Netzwerktreffen

Stellen Sie die Weichen für eine moderne Personalentwicklung im Verbund und machen Sie mit!     

Der erste Jahrgang startet Mitte Mai 2019.

Zuvor finden Anfang Mai 2019 separate Vorbereitungen der Mentees sowie der Mentorinnen und Mentoren statt.
Die Kosten für die Teilnahme pro Mentee betragen je nach Unternehmensgröße von 500 € bis 1.500 € bei 249 Beschäftigten.

Ihre Ansprechpartnerin: Bettina Vaupel, competentia.vaupel@zfbt.de, 02305/9215013

Download:
Programmflyer
Rahmenprogramm für den Jahrgang 2019/2020

logos-fuss  Logo: Verband deutscher Unternehmerinnen

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Petra Kersting

Tel.: 02305/9215018
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia.kersting@zfbt.de
http://www.zfbt.de