Aktueller Inhalt:

Auszeichnung Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen

Mit der Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ möchten wir Handwerksbetriebe in der Emscher-Lippe-Region vorstellen, die das Potential von Frauen auch in frauenuntypischen Berufsfeldern nutzen und frauenfördernde Rahmenbedingungen in ihrem Betrieb etabliert haben.

Auszeichnung 2021 – Jetzt bewerben!

Wie stellt sich die Situation in Ihrem Betrieb dar? Haben Sie Maßnahmen ergriffen, um Frauen als Fachkraft für eine Ausbildung oder als Beschäftigte für Ihren Betrieb zu gewinnen?

Interessierte kleine und mittlere Unternehmen können sich für die diesjährige Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ ab sofort bewerben.
Bewerbungsbogen „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen 2021“

Sie haben Fragen zur Auszeichnung? Dann melden Sie sich bei Claudia Weirich unter der Rufnummer 02305-9215018 oder per E-Mail competentia.weirich@zfbt.de.

Unternehmensporträts

Wir haben in der Emscher-Lippe Region viele engagierte Handwerksbetriebe, die das Fachkräftsepotenzial von Frauen erkannt haben. Von bereits ausgezeichneten Handwerksbetrieben haben wir Porträts angefertigt, die hier fortlaufend eingestellt werden.
Bäckerei Kleinespel & Imping GmbH & Co. KG

Über die Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Recklinghausen, den drei Kreishandwerkerschaften, Emscher-Lippe-West, Herne und Castrop-Rauxel sowie Recklinghausen, der Handwerkskammer Münster, der Regionalagentur Emscher-Lippe-Region, Tischler NRW und der Vestischen Innung des Kfz-Gewerbes entwickelten wir die Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“.

Zunächste mussten wir die Motivation der weiblichen Beschäftigten im Handwerk genauer kennenzulernen und Kriterien ermitteln, was Betriebe für Handwerkerinnen anziehend macht. Wir führten im März und April 2016 zwei Workshops mit Frauen im Handwerk durch. Im Oktober 2016 befragten wir Personalverantwortliche in einem Workshop und anhand von Telefoninterviews zu ihren Erfahrungen mit Handwerkerinnen.

Die Ergebnisse der Workshops und Telefoninterviews wurden während einer Transferveranstaltung Handwerkerin aus Leidenschaft: Wie Unternehmen von diesem Potenzial profitieren am 02.02.2017 Personalverantwortlichen aus KMUs und Handwerksorganisationen in der Niederlassung der Handwerkskammer Münster in Gelsenkirchen-Buer vorgestellt. Es konnten Arbeitsbedingungen und Anforderungen an Handwerkerinnen in oftmals männerdominierten Berufen bzw. Branchen sowie Aufschlüsse über Rekrutierungsstrategien von Handwerksbetrieben dargestellt werden.

Im Januar 2017 gründete das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Emscher-Lippe den Arbeitskreis Hand.Werk.Frau.

Die erste Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ fand am 09. Oktober 2017 in Castrop-Rauxel statt und zeichnete fünf kleine und mittlere Betriebe aus.

Am 21. März 2018 wurden weitere sechs KMU mit dem Prädikat „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ in der Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West in Gelsenkirchen ausgezeichnet.

Die dritte Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ fand am 09. Juli 2018 im nordrhein-westfälischen Gleichstellungsministerium in Düsseldorf statt und zeichnete fünf Kfz-Betriebe aus.

Die 4. Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft“ mit Fachfrauen wurde am 24. September 2018 in der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen im Rahmen der Emscher-Lippe-Tage vergeben.

Zum 5. Mal wurden frauenfreundliche Handwerksbetriebe mit der Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ geehrt. Diesmal wurde die Auszeichnung von der Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Münster, Dorothee Feller, und dem HWK-Präsident Hans Hund in der Vestischen Kfz-Innung Recklinghausen und Gelsenkirchen verliehen.

Die 6. Auszeichnung „Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen“ sollte im Herbst 2020 stattfinden und musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Übergabe der Auszeichnung an die Betriebe wird in der Veranstaltung 2021 nachgeholt.

PRESSECLIPPING

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Beate Molsich

Tel.: 02305/9215027
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< September 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30