Aktueller Inhalt:

02.08.2017 - Mit Frauen in Führung: Austausch-Zirkel für weiblichen Führungsnachwuchs und Führungsfrauen aus mittelständischen Unternehmen in Emscher-Lippe!

unueberhoerbar_kompetent_klMit dem Austausch-Zirkel, der in Gesprächen mit Personalverantwortlichen entwickelt wurde, haben Unternehmen im Mai 2017 die persönliche Entwicklung ihrer weiblichen Nachwuchskräfte und erfahrenen Führungsfrauen unterstützt, um sie stärker an sich zu binden und ihre Bereitschaft zur Übernahme weiterer betrieblicher Verantwortung zu erhöhen. Was sie sich darüber hinaus noch versprochen haben und ob es eingetreten ist, haben wir erhoben.

Alle teilnehmenden Unternehmen schätzen das Potenzial der bei ihnen arbeitenden Frauen und sind offen für ihre Beteiligung an Führungsaufgaben. Gleichwohl fehlt es zumeist an einer systematischen Entwicklung für herausfordernde Tätigkeiten und Aufstieg sowie an betrieblichen Vorbildern für gelungene weibliche Karrieren. Auch ansonsten sind Frauen mit ihren Qualitäten weniger sichtbar. So ist es nicht verwunderlich, wenn die weiblichen Führungskräfte neben immer wieder betonter hoher Fachkompetenz zugeschriebenen Sozialkompetenzen wie Selbstreflexion, Empathie und Kommunikation, gleichzeitig weniger auffallen. Denn sie werden nicht offensiv dargestellt und teilweise von Perfektionismus überlagert.

Aufgegriffen haben die teilnehmenden Unternehmen den Austausch-Zirkel für Mitarbeiterinnen, die besondere Herausforderungen, sei es in Veränderungsprozessen oder durch neue Aufgaben, zu bewältigen haben. Reflexion und Netzwerkerweiterung waren dabei als Ziele ebenso wichtig, wie sie weiterzuentwickeln, zu binden und ihre persönlichen Qualifikationen zu erweitern.

Aufgegriffen haben die teilnehmenden Unternehmen den Austausch-Zirkel für Mitarbeiterinnen, die besondere Herausforderungen, sei es in Veränderungsprozessen oder durch neue Aufgaben, zu bewältigen haben. Reflexion und Netzwerkerweiterung waren dabei als Ziele ebenso wichtig, wie sie weiterzuentwickeln, zu binden und ihre persönlichen Qualifikationen zu erweitern.

foto-austausch-zirkel-mai2015

Beim 2. Austausch-Zirkel v.l.: Julia Wiesehahn, IBK Wiesehahn GmbH, Concetta Alba-Wrobel, Westfunk GmbH & Co. KG., Kristine Bünseler, NWB Verlag GmbH & Co. KG, Sandra Bonzol, Westfunk GmbH & Co. KG., Christina Wienforth, Volksbank Kirchhellen e G Bottrop, Ariane Kramer, BEST WESTERN PREMIER Parkhotel Engelsburg, Folke Dreier, International Speaker / Management Coach, Ratingen&Oberhausen, als Impulsgeberin für den Austausch, Heike Abels, Metallbau Lamprecht GmbH

So bestätigen die Unternehmen schon sehr zeitnah zu den drei Austauschzirkeln, dass sich die Kompetenzen ihrer Mitarbeiterinnen erkennbar und auf den Austausch-Zirkel zurückführbar verändert haben, einzelne Kompetenzen wurden aufgebaut und vorhandene teilweise gestärkt. Und sie sind sich einig, dass sie gern wieder Mitarbeiterinnen in einen Austausch-Zirkel entsenden würden. Dabei spielt die Qualität der Referentinnen, die fachlich Impulse setzten, eine nicht unmaßgebliche Rolle. Eine Teilnehmerin fasst das so zusammen: „Die Referentinnen … hatten nicht nur ein theoretisches Wissen, sondern auch von ihrer Berufserfahrung berichten.“

Die Teilnehmerinnen selber betrachten sich alle als gestärkt. Ihre Zielsetzungen decken sich weitgehend mit denen ihrer Unternehmen. Ihre direkten überaus positiven Rückmeldungen zu den einzelnen Tagen ließen hoffen, dass die spätere Wirkungserhebung ähnliche Ergebnisse erzielen würde: Ihre Erwartungen haben sich auch nachträglich betrachtet weit überwiegend erfüllt, und sie nehmen ebenfalls deutliche Kompetenzveränderungen an sich wahr, die sie in hohem Maße dem gemeinsamen Austausch zurechnen. Denn Nachholbedarf sahen einige bei ihrer Durchsetzungsstärke und bei der Karriereorientierung.

Wenn auch Sie Ihren Mitarbeiterinnen unterstützen wollen, rufen Sie an: Petra Kersting, 02305/9215018 oder schreiben Sie eine Email an competentia.kersting@zfbt.de.


Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Petra Kersting

Tel.: 02305/9215018
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia.kersting@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< Juli 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
5
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31