Aktueller Inhalt:

Nachrichtenarchiv 2017

November

  • 02Nov
    2017
    Geschlechterlücke vergrößert sich seit 2006 erstmals wieder

    Der langjährige Trend zu mehr Gleichberechtigung in den Bereichen ökonomische Teilhabe, politische Mitwirkung, Bildung und Gesundheit weltweit ist einer Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) zufolge ins Stocken geraten. Die Lücke zwischen den Geschlechtern ist 2017 erstmals seit 2006 gewachsen.

    Zur Meldung "Geschlechterlücke vergrößert sich seit 2006 erstmals wieder"

Oktober

  • 23Okt
    2017
    Auszeichnung Hand.Werk.Frau Zukunft mit Fachfrauen

    NRW-Gleichstellungministerin Ina Scharrenbach ehrte am 19.10.2017 fünf Betriebe in Emscher-Lippe, die Frauen in bisher immer noch von Männern dominierten Handwerksberufen ausbilden, beschäftigen und gute Arbeitsbedingungen für weibliche Fachkräfte bieten.

    Zur Meldung "Auszeichnung Hand.Werk.Frau Zukunft mit Fachfrauen"

  • 12Okt
    2017
    Familienzeitpolitik vor Ort zahlt sich aus

    Zeit ist ein entscheidender Faktor dafür, wie gut das Familienleben gelingt. Kommt es zu Zeitkonflikten und Stress, schadet das nicht nur den betroffenen Personen selbst, sondern belastet die Familie als Ganzes. Zudem führen Zeitkonflikte häufig dazu, dass insbesondere Mütter nicht im von ihnen gewünschten Umfang erwerbstätig werden und ihre berufliche Entwicklung vorantreiben können. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums. In ihrer Studie "Kosten und Nutzen lokaler Familienzeitpolitik" sind das Institut der deutschen Wirtschaft Köln und das Finanzwissenschaftliche Forschungsinstitut an der Universität Köln der Frage nachgegangen, welche Akteure an Wohnorten von Familien dazu beitragen können, dass den Zeitbedürfnissen von Familien Rechnung getragen wird. Für die Studie wurden mehr als 1.200 Mütter und Väter mit Kindern unter 15 Jahren befragt.

    Zur Meldung "Familienzeitpolitik vor Ort zahlt sich aus"

  • 05Okt
    2017
    Mit dem Netzwerk Forum Beruf & Pflege Emscher-Lippe zu Gast bei der Sparkasse Vest Recklinghausen, das Thema des Tages: Der MDK kommt…

    Das Forum Beruf & Pflege Emscher-Lippe traf sich am 5. Oktober in der Sparkasse Vest in Recklinghausen.

    Zur Meldung "Mit dem Netzwerk Forum Beruf & Pflege Emscher-Lippe zu Gast bei der Sparkasse Vest Recklinghausen, das Thema des Tages: Der MDK kommt…"

September

August

Juli

  • 18Jul
    2017
    BAM! Dorsten: Ausbildung in Teilzeit möglich - 5. Stopp der Guten Praxis

    Mit dem 5. Stopp der Guten Praxis ging das Kompetenzzentrum neue Wege und moderierte auf der BAM! in Dorsten einen Erfahrungsaustausch rund um Teilzeitberufsausbildung. Der Unternehmensverein myjob-dorsten, die Stadt Dorsten und die VHS präsentierten am 24.06.17 die erste Beruf-Aktion-Messe (BAM) mit über 70 Aussteller-innen in Dorsten, die über Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort informierten.

    Zur Meldung "BAM! Dorsten: Ausbildung in Teilzeit möglich - 5. Stopp der Guten Praxis"

Juni

  • 14Jun
    2017
    Elternzeit und Wiedereinstieg planen - 3. Workshop elternplan@unternehmen

    Die Planung der Familienphase und vor allem die finanzielle Seite, abgefedert durch Basiselterngeld, Elterngeld Plus oder Partnerschaftsbonus, standen am 11.05.17 im Katholischen Bildungsforum Recklinghausen auf der Agenda. Lydia Thies, Leiterin des Katholischen Bildungsforums Recklinghausen weiß, dass „Kinderkriegen ein Abenteuer ist, werdende Eltern brauchen starke Nerven. Schon Monate vor der Entbindung müssen sie zahlreiche Entscheidungen treffen: Welche Klinik soll es sein? Wer macht wann Babypause? Reicht das Geld?“

    Zur Meldung "Elternzeit und Wiedereinstieg planen - 3. Workshop elternplan@unternehmen"

  • 14Jun
    2017
    Freiheit, bitte! Was Eltern wollen.

    Am 24. September 2017 wird ein neuer Bundestag gewählt. Die Parteien überschlagen sich mit Versprechungen für bessere Familienförderung – von kostenlosen Kitas bis Kindergrundsicherung.

    Zur Meldung "Freiheit, bitte! Was Eltern wollen."

Mai

April

März

  • 29Mar
    2017
    Equal Pay Day: Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern bei 21 %

    Am 18. März war Equal Pay Day, das Thema Entgeltgleichheit von Frauen und Männern stand besonders im Blickpunkt. Frauen verdienten 2016 mit einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 16,26 Euro rund 21% weniger als Männer (20,71 Euro).

    Zur Meldung "Equal Pay Day: Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern bei 21 %"

  • 22Mar
    2017
    Mit Employer Branding Zukunft gewinnen – mit Frauen im Blickfeld!

    Auch am dritten und letzen Workshop-Tag der ersten Staffel der Reihe bestätigten alle Teilnehmenden, dass sich ihr Zeiteinsatz mehr als gelohnt hatte. Ausgestattet mit vielen neuen Impulsen starten alle in die Umsetzung ihres Employer Brandings, für das sie individuell zahlreiche Klärungen vorgenommen haben:

    Zur Meldung "Mit Employer Branding Zukunft gewinnen – mit Frauen im Blickfeld!"

  • 15Mar
    2017
    Gute Fortschritte, aber noch ein langer Weg

    Interview mit Petra Kersting, Leiterin des Zentrums für Frau in Beruf und Technik in Castrop-Rauxel und des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Emscher-Lippe über den Status quo der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Ausbildung und Erwerbstätigkeit sowie in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

    Zur Meldung "Gute Fortschritte, aber noch ein langer Weg"

Februar

  • 20Feb
    2017
    Partnerschaftliche Vereinbarkeit – Die Rolle der Betriebe

    In Deutschland wünschen sich Eltern kleiner Kinder – insbesondere Väter – eine egalitärere Aufteilung von Erwerbsarbeits- und Elternzeiten. Finanzielle Möglichkeiten und betriebliche Rahmenbedingungen spielen eine wichtige Rolle für Arbeitszeitentscheidungen von Paaren.

    Zur Meldung "Partnerschaftliche Vereinbarkeit – Die Rolle der Betriebe"

  • 15Feb
    2017
    Nachlese: Handwerkerin aus Leidenschaft - Wie Unternehmen von diesem Potenzial profitieren

    Frauen-Berufstätigkeit im Handwerk und Potenziale für Unternehmen diskutierten auf Initiative des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region am 02.02.2017 Vertreter/innen von Fachverbänden, Kreishandwerkerschaften, der Handwerkskammer und aus Handwerksbetrieben.

    Zur Meldung "Nachlese: Handwerkerin aus Leidenschaft - Wie Unternehmen von diesem Potenzial profitieren"

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Petra Kersting

Tel.: 02305/9215018
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia.kersting@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31