Aktueller Inhalt:

31.05.2019 - Pilotlehrgang des Cross Mentoring für S.I.E.

Logo: Cross Mentoring für SIEEin Jahr lang haben die Mentees die Gelegenheit, ihre beruflichen Ziele mit ihrem persönlichen berufserfahrene-/n Mentor/-in zu entwickeln und zu reflektieren. Es geht nicht um die fachliche Qualifikation, hier geht es um Ziele und Stärken, Netzwerke und Förderer, Selbstvertrauen und Strategie. Mentoring zeigt den Mentees Wege auf, die eigenen Fähigkeiten für das Unternehmen richtig zur Geltung zu bringen und die Spielregeln der Arbeitswelt für sich zu nutzen. Und das gilt für den Berufseinstieg ebenso wie für den Aufstieg.

auftaktveranstaltung-cross-mentoring

Der Auftakt im Parkhotel Engelsburg in Recklinghausen führte direkt an den Arbeitsplatz einer engagierten Mentorin: Ariane Kramer, stellvertretende Hoteldirektorin, vor einigen Jahren selbst Mentee in einem Programm des Zentrum Frau in Beruf in Technik (ZFBT), Castrop-Rauxel, und überzeugte Botschafterin  von Mentoringprogrammen freute sich ganz besonders, anderen weiblichen Nachwuchskräften mit ihren Erfahrungen zur Seite zu stehen und so deren berufliche Entwicklung zu befördern.

Margret Tewes, Leiterin des ZFBT und des Kompetenzzentrum Frau & Beruf Emscher-Lippe, das das Programm organisiert, selbst ausgewiesene langjährige Mentoring-Expertin, begrüßte die Gäste mit einem kleinen Ausblick auf erwartete Erfolge. Friederike Tanzeglock,  Juristin beim Metallhandwerks NRW und beim Bundesverband und langjährige Kooperationspartnerin, betonte, wie wichtig es in Zeiten des Fachkräftemangels auch für bislang eher männlich geprägte männerdominierte Unternehmen ist, das weibliche Fachkräftepotenzial in den Blick zu nehmen. Insbesondere begrüßte sie die engagierte Mitinhaberin Marion Lamprecht von Metallbau Lamprecht in Datteln, die sich ebenfalls als Mentorin einbringt.

auftakt-ohne-woy

Im Mittelpunkt des Auftakts steht aber immer das erstmalige Kennenlernen der Tandems. Nach einer ersten Möglichkeit zum persönlichen Gespräch stellten die Tandems sich jeweils vor. Bettina Vaupel, Koordinatorin des Programms, gab abschließend Hinweise für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Tandems und einer guten Zusammenarbeit mit dem entsendenden Unternehmen.

Cross Mentoring für S.I.E. wurde speziell zur Entwicklung der weiblichen Nachwuchskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen der Region Emscher-Lippe entwickelt. Bkd Gmbh in Recklinghausen, Hitzefrei, Castrop-Rauxel, Spedition Redemann, Recklinghausen, Schuh Anlagentechnik, Castrop-Rauxel und Völker Tiefbau, Gladbeck setzen auf Cross Mentoring zur Unterstützung der weiblichen Nachwuchskräfte!

auftaktveranstaltung-cross-mentoring2

Mehr zum Programm finden Sie hier.
Bettina Vaupel, 02305/9215013, vaupel@zfbt.de

Fotos: Sabrina Didschuneit, Herne


Logos: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des landeds Nordrhein-Westfalen, Europäische Union

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Margret Tewes

Tel.: 02305/9215016
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.