Aktueller Inhalt:

24.09.2020 - Auftakt Mentoring

Am 23.09.2020 startete der dritte Jahrgang des Cross Mentoring für S.I.E. mit der Zusammenführung von fünf Tandems aus fünf Unternehmen. Ein Jahr lang haben die Mentees die Gelegenheit, ihre beruflichen Ziele mit ihrer persönlichen berufserfahrenen Mentorin zu entwickeln und zu reflektieren. Es geht nicht um die fachliche Qualifikation, hier geht es um Ziele und Stärken, Netzwerke und Förderer, Selbstvertrauen und Strategie. Mentoring zeigt den Mentees Wege auf, die eigenen Fähigkeiten für das Unternehmen richtig zur Geltung zu bringen und die Spielregeln der Arbeitswelt für sich zu nutzen. Und das gilt für den Berufseinstieg ebenso wie für den Aufstieg oder die eigene Position im Familienunternehmen.

Der Auftakt, der zum zweiten Mal im Parkhotel Engelsburg in Recklinghausen stattfand, führte direkt an den Arbeitsplatz einer engagierten Mentorin: Ariane Kramer, stellvertretende Hoteldirektorin, vor einigen Jahren selbst Mentee in einem Programm des Zentrum Frau in Beruf in Technik (ZFBT), Castrop-Rauxel, und überzeugte Botschafterin von Mentoringprogrammen freute sich ganz besonders, anderen weiblichen Nachwuchskräften mit ihren Erfahrungen zur Seite zu stehen und so deren berufliche Entwicklung zu befördern.

Im Mittelpunkt des Auftakts steht aber immer das erstmalige Kennenlernen der Tandems. Nach einer ersten Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, zum Teil telefonisch, stellten sich sie die Tandems vor. Anwesende UnternehmensvertreterInnen nutzen die „freie“ Zeit zum Austausch. Bettina Vaupel, Koordinatorin des Programms, gab abschließend Hinweise für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Tandems und einer guten Zusammenarbeit mit dem entsendenden Unternehmen.

Cross Mentoring für S.I.E. wurde speziell zur Entwicklung der weiblichen Nachwuchskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen der Region Emscher-Lippe entwickelt. 3cert GmbH und cas_data GmbH, beide Castrop-Rauxel, Hof Hagedorn, Haltern, RS Rittel GmbH, Gladbeck und Theodor Tauschlag GmbH, Gelsenkirchen, setzen auf die Entwicklung ihrer weiblichen Fachkräfte. Die Ziele der Mentees sind so breit gestreut wie die Alterspanne, die zwischen 24 und 53 liegt. In diesem Jahrgang bringen drei der fünf Mentees Fragen rund um ihre Positionierung in einem Familienunternehmen mit, eine übernimmt eine neue herausfordernde Aufgabe, eine weitere baut ihren Arbeitsbereich aus

Die Jahrgänge überlappen sich, so die Mentees aus interessierten Unternehmen schon im Dezember 2020 ihre Tandemarbeit starten können.

Mehr zum Programm finden Sie hier:
http://www.competentia.nrw.de/kompetenzzentren/kompetenzzentrum_Emscher-Lippe-Region/frauen/Cross-Mentoring-fuer-S_I_E_/index.php

Bettina Vaupel, 02305/9215013, vaupel@zfbt.de, Fotos: Sabrina Didschuneit, Herne

image001

image003

image005

image007

image009

image011

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Beate Molsich

Tel.: 02305/9215027
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< April 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Die nächsten 3 Veranstaltungen: