Aktueller Inhalt:

09.12.2021 - Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen – Frauenfreundliche Handwerksbetriebe aus Emscher-Lippe ausgezeichnet

Fünfzehn Handwerksbetriebe aus der Emscher-Lippe-Region sind
am 7. Dezember für ihr frauenfreundliches Engagement mit der Auszeichnung Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen in einer Online-Feierstunde geehrt worden. Sie bilden Frauen in überwiegend männerdominierten Berufen aus und haben gute Rahmenbedingungen für weibliche Fachkräfte in ihren Betrieben geschaffen.

Preisträger und Prästrägerinnen im Handwerk 2021
Preisverleihung der ausgezeichneten Handwerksbetriebe

„Wir müssen noch mehr Frauen für die Handwerksberufe begeistern“, sagte Matthias Heidmeier, Hauptgeschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT) und der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH), in seinem Grußwort an die Preisträgerinnen und Preisträger. „Die ausgezeichneten Handwerksbetriebe sind im Hinblick auf die Fachkräftesicherung besonders mutig, flexibel und kreativ und bieten Frauen beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen.“ Die Auszeichnung Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen soll die Vorbildfunktion dieser Handwerksbetriebe hervorheben und eine Unterstützung für ihr Employer Branding und die zukünftige Fachkräftegewinnung sein.

Ausgezeichnete Unternehmen 2021 in Emscher-Lippe sind:

Autohaus Bellendorf GmbH, Bottrop, Bäckerei Kleinespel & Imping GmbH, Dorsten, Bedachungen Axel Kardell GmbH & Co.KG, Gelsenkirchen, Daniela Terbrack / Handwerk und Gestaltung im Raum, Gelsenkirchen, Der Ganzmacher e.K., Gladbeck, Designtechnik Lehmann, Castrop-Rauxel, die meister maler, Gelsenkirchen, Elektro Kusserow GmbH, Waltrop, HOHOFFS Augenlust & Tafelfreuden, Waltrop, Hörakustik Andrea Schiemenz GmbH, Gelsenkirchen, KFZ Service Badners Carsten Bieler, Marl, Lehmundo, Recklinghausen, Malerbetrieb Griese, Dorsten, Sanitätshaus Alfred Frick e.K., Castrop-Rauxel und Tenbusch GmbH, Gladbeck.

Die Betriebe wurden zusammen mit Fachleuten aus dem Handwerk sowie der Arbeitspolitik nominiert und ausgewählt. Sie erfüllen mindestens zwei von fünf definierten Kriterien: Personalstruktur, Personalgewinnung, -bindung und -entwicklung, Arbeitszeit und Arbeitsorganisation, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie frauenfreundliche Unternehmenskultur.

Hand.Werk.Frau. Zukunft mit Fachfrauen wurde vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe zusammen mit der Agentur für Arbeit Recklinghausen, den drei Kreishandwerkerschaften, Emscher-Lippe-West, Herne und Castrop-Rauxel sowie Recklinghausen, der Handwerkskammer Münster, der Regionalagentur Emscher-Lippe-Region, Tischler NRW und der Vestischen Innung des Kfz-Gewerbes entwickelt.

Die Auszeichnung wurde zum siebten Mal an Handwerksbetriebe der Emscher-Lippe-Region verliehen.
Da die sechste Auszeichnung 2020 Corona bedingt abgesagt werden musste, wurden die nominierten Unternehmen 2020 und 2021 am 7. Dezember gemeinsam geehrt.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Emscher-Lippe-Region

Erinstraße 6
44575 Castrop-Rauxel

Träger:
Stadt Castrop-Rauxel

Ansprechperson:
Beate Molsich

Tel.: 02305/9215027
Fax: 02305/9215049

e-Mail:
competentia@zfbt.de
http://www.zfbt.de

Kalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.