Aktueller Inhalt:

9. Fachforum QUAFFEL / Netzwerke W GE, BOT und RE – „(un)sichtbar, (un)sicher, (un)selbstständig“ –

Ungefähr ein Viertel aller Geflüchteten, die bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter gemeldet sind, sind Frauen im erwerbsfähigen Alter. Sie kommen aus Ländern wie Syrien, Iran, Irak, Eritrea oder Somalia, in denen Krieg oder politische Verfolgung der Regelfall sind. Diese Frauen mussten aus ihrer Heimat fliehen, haben bereits selbst oft Gewalt erfahren oder nicht selten auf der Flucht eines oder mehrere Kinder verloren.

Weil sie sich in außergewöhnlichen Lebenssituationen befinden, müssen sie besonders individuell unterstützt und begleitet werden.

Die Bildungs- und Berufsbiografien dieser Frauen sind jeweils davon abhängig, ob ihnen im Herkunftsland der Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt ermöglicht war.

Für Mitarbeitende im Bereich der Arbeitsvermittlung, der Bildung und Qualifizierung und auch für ehrenamtliche HelferInnen sind deshalb die Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Frauen mit Fluchthistorie besonders hoch.

Das Fachforum richtet sich an interessierte AkteurInnen, die dazu beitragen wollen, geflüchtete Frauen für den beruflichen Einstieg / Wiedereinstieg in den Fokus zu rücken und diese Frauen innerhalb der Beratungsarbeit als Zielgruppe zu verankern.

Download Einladung und Programm

Wann - Wo - Für wen

Veranstaltungsart: Fachforum

Thema: Berufliche Integration geflüchteter Frauen - Netzwerkbildung

Veranstaltungsort:
Lokschuppen Bottrop
Gabelsberger Str. 19a
46236 Bottrop

Datum: 21.02.2017

Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Kosten/ Gebühren/ Eintritt: kostenfrei

Veranstalter

Organisation: RE/init e.V.

Ansprechperson(en): Hiltrud Klopries

Kontaktadresse:
45879 Gelsenkirchen

Telefon: 0209/155 210-20

E-Mail: hiltrud.klopries@reinit.de

Zusatzinformationen:

Veranstaltungs-Symbolbild

Kalender

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31