Aktueller Inhalt:

23.01.2019 - Über 100 Teilnehmende bei Competentia-Veranstaltung

Auf Frauen setzen lohnt sich!

Über 100 Teilnehmende kamen zur Informationsveranstaltung „Frauen fördern durch Fort- und Weiterbildung“ für kleine und mittlere Unternehmen am 22. Januar 2019

Competentia-3_klein_Auschnitt

v.l.n.r. Johannes Klapper, Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Köln, Gabriele Unützer, Vorstand der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e.V., Sabine Brinkmann, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Region Köln und Moderatorin Dr. Isabell Lisberg-Haag       Foto: Competentia Region Köln/M. Dierks

„Ich rate Unternehmen, ihre Flexibilität zu erhöhen, sowohl was die Arbeitszeiten angeht als auch die Weiterbildungsangebote. Dann gewinnen sie leichter Frauen als motivierte Mitarbeiterinnen und qualifizierte Fachkräfte“, erläuterte Johannes Klapper, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Köln, im Begrüßungstalk der Veranstaltung zum Thema „Frauen fördern durch Fort- und Weiterbildung“. Eingeladen hatte in das Forum Volkshochschule/
Rautenstrauch-Joest-Museum das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Region Köln.

Im Mittelpunkt stand die Frage: Wie können kleine und mittlere Unternehmen die berufliche Fort- und Weiterbildung insbesondere von Frauen fördern, um qualifiziertes Personal zu gewinnen und zu halten? Nach einem Einführungsvortrag einer Expertin des Instituts der Deutschen Wirtschaft stießen die informativen Gesprächsrunden mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und Regionalagentur auf großes Interesse. Lebhaft diskutierten sämtliche Teilnehmenden zum Abschluss in den moderierten Kleingruppen zu verschiedenen Themen der Frauenförderung.

Sabine Brinkmann, Leiterin des Kompetenzzentrums, freute sich über die gelungene Veranstaltung und betonte: „Die große Resonanz auf die Veranstaltung ist auch auf die gute Kooperation mit der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln sowie die Mitwirkung von Arbeitsgeber-Service und der Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Köln zurückzuführen.“

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Region Köln wird von der Stadt Köln getragen und im Rahmen der Landesinitiative „Frau und Wirtschaft“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert.

ausführlicher Nachbericht

Fotodokumentation

Präsentation: Mit gut ausgebildeten Frauen die Fachkräftelücke schließen

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Köln

Hohe Str. 160 - 168
50667 Köln

Träger:
Stadt Köln

Ansprechperson:
Elena Reifenröther

Tel.: 0221/ 35 50 65- 30

e-Mail:
competentia@stadt-koeln.de

Kalender

< März 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31