Aktueller Inhalt:

04.07.2019 - Competentia MEO startet Maßnahmen für mehr weibliche Fachkräfte in der MEO-Region

Die Suche nach Fachkräften stellt kleine und mittlere Unternehmen vor Herausforderungen. Eine verstärkte Ausrichtung auf die Kompetenzen und Qualifikationen von Frauen kann bei der Personalfindung helfen. Mit dem Ziel, das Potential der weiblichen Beschäftigten in Mülheim, Essen und Oberhausen zu heben, startet Competentia MEO in die nächste Projektphase.

Mit welchen Maßnahmen Competentia MEO dem Fachkräftemangel in kleinen und mittelständischen Unternehmen in der MEO-Region entgegenwirkt, erfuhren rund 90 UnternehmensvertreterInnen und Multiplikatoren auf der Auftaktveranstaltung am 3. Juli 2019 im Essener Rathaus. Die Botschaft war eindeutig: Durch die Gewinnung, Bindung und Förderung von qualifizierten weiblichen Fachkräften profitieren kleine und mittelständische Unternehmen in Mülheim, Essen und Oberhausen – ganz nach dem Motto und dem Titel der Veranstaltung "Starke Unternehmen – Starke Frauen – Starke Region".

Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen, eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort. Dabei betonte er die Bedeutung der Frauen für die Wirtschaft: „Insbesondere die Qualifikation der Frauen spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die ansässigen Unternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen. Frauen haben etwas einzubringen – nicht aus der Not heraus. Die können was, die wollen was, die machen was“.

Andre Boschem, Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, unter deren Trägerschaft das Projekt vorangetrieben wird, hob die enge Zusammenarbeit mit Competentia MEO hervor: „Die Fachkräftesicherung ist eines der wichtigsten Themen bei der Essener Wirtschaftsförderung. Mit Competentia MEO ist nun eine wichtige Säule dazugekommen, die spezielle Angebote für weibliche Fachkräfte bereithält. Dadurch leisten wir einen Beitrag zu einer modernen und erfolgreichen Personalpolitik in den Unternehmen und zur Stärkung der Innovationskraft der Region.“

„Competentia MEO bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen Impulse und passende Lösungen an“, so Sandra Spiegel, Leiterin von Competentia MEO bei der Vorstellung des Projektes. „Dabei werden den Unternehmen keine Pauschallösungen übergestülpt. Vielmehr werden gemeinsam in Gesprächen und Workshops individuell passende Modelle rund um die drei Themenschwerpunkte ‚Gewinnen, Binden und Fördern‘ entwickelt.“ Sie appellierte an die Unternehmensvertreterinnen und -vertreter: „Talent und Qualifikation sind vorhanden – jetzt müssen sie genutzt werden.“

A64A7014

V.l.n.r.: Ralf Güldenzopf (Dezernent für strategische Planung der Stadt Oberhausen), Sandra Spiegel (Leitung Competentia MEO), Jutta Kruft-Lohrengel (Geschäftsleiterin Autohaus Kruft GmbH), Peter Renzel (Geschäftsbereichsvorstand der Stadt Essen), Diane Jägers (Leiterin der Gleichstellungsabteilung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW), Thomas Kufen (Oberbürgermeister der Stadt Essen), Brigitte Liesner (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Essen), Andre Boschem (Geschäftsführer der EWG - Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH), Katja Schleicher (Expertin für erfolgreiche Kommunikation), Hella Sinnhuber (Moderation). Foto: Claudia Anders

Im Rahmen der Projektarbeit von Competentia MEO werden zahlreiche Workshops und Netzwerkveranstaltungen zum Thema "Fachkräftesicherung in der Region" stattfinden. Im September startet ein Mentoring-Programm für kleine und mittelständische Unternehmen in Mülheim, Essen und Oberhausen und im Oktober die Dialog-Reihe "Zukunftsfähige Personalstrategien für den Mittelstand".

Die nächste Veranstaltung von Competentia MEO ist die Auftaktveranstaltung zum Mentoring-Programm "Zukunft durch Talente sichern" am 19. September 2019 in Oberhausen. Interessierte Nachwuchstalente, Mentorinnen und Mentoren können sich noch bis Ende Juli für das Programm bewerben.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf MEO

III. Hagen 37
45127 Essen

Träger:
EWG - Essener Wirtschaftsförderungs-gesellschaft mbH

Ansprechperson:
Sandra Spiegel

Tel.: 0201/820-2455

e-Mail:
sandra.spiegel@competentia-meo.de

Kalender

< Dezember 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen: