Aktueller Inhalt:

28.09.2020 - Erfolgreicher Auftakt im Programm „Rück auf – Mentoring für Aufsteigerinnen“

Der Jahrgang 2020/ 2021 des Mentoring-Programms von Competentia MEO und den drei Wirtschaftsförderungen für Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen ist am 24. September gestartet. 11 Mentees werden in den kommenden sechs Monaten gemeinsam mit ihrer Mentorin oder ihrem Mentor im Tandem zusammenarbeiten.

Kulisse für die Auftaktveranstaltung war in diesem Jahr das Triple Z in Essen. Im ZukunftsZentrumZollverein  trafen die Tandems, bestehend aus einem jungen weiblichen Nachwuchstalent (Mentee) und einer erfahrenen Führungskraft (MentorIn) das erste Mal aufeinander, um dann gemeinsam in Richtung Zukunft zu gehen. Zusammen entwickeln sie nun Lösungsansätze für berufliche Fragen und Herausforderungen der Mentees auf ihrem persönlichen Karriereweg.

20200924_094809

Ein beschwingter Start in lebendige sechs Monate

Mentee und MentorIn kommen auch in diesem Jahr wieder aus verschiedenen, jedoch nicht konkurrierenden Unternehmen (Cross-Mentoring). Dabei lebt das Programm erneut von der Vielfalt der teilnehmenden Personen, Unternehmen und Branchen. Im Fokus des Auftaktes stand dementsprechend auch das Matching, das Zusammenfinden der Tandems, gefolgt von einem ersten Austausch zu zweit. Hierfür wurden die Paare auf einen Walk & Talk geschickt, um sich zunächst untereinander besser kennenzulernen und um sich anschließend der gesamten Gruppe gegenseitig vorzustellen.

20200924_094822

11 Tandems - ein Netzwerk

Mit Blick auf die kommenden sechs Monate erhielten die Teilnehmenden dann noch Tipps & Tricks zur Gestaltung der Arbeit im Tandem. Zusätzlich wurde ein Themenspeicher angelegt: Dieser dient dazu, dass das von Competentia MEO angebotene Rahmenprogramm die Themen aufgreift, die die Mentees aktuell besonders bewegt und beschäftigt. Zum Rahmenprogramm werden auch bei dieser Runde wieder Netzwerkabende und zusätzliche Veranstaltungen gehören. Ziel ist, dass mit dem Mentoring-Programm ein Netzwerk entsteht, das allen Teilnehmenden einen Erfahrungsaustausch mit Persönlichkeiten jenseits von Unternehmens- und Branchengrenzen ermöglicht.

20200924_122849

Klarheit zum gemeinsamen Prozess und zur gemeinsamen Route

Ein weiteres Tandem bilden in dieser Runde übrigens auch die Referentinnen des Programms: Andrea Lawlor von 2care - Entwicklung auf den Punkt und Anna Frohn von Competentia MEO sind das A-Team. Ihr Motto: "Wir lieben es, wenn ein Plan funktioniert".

20200924_085640

Andrea Lawlor von 2care - Entwicklung auf den Punkt (rechts im Bild) und Anna Frohn von Competentia MEO

Dass der Plan des Matchings aufgegangen ist, zeigte die positive Feedbackrunde. Alle bedankten sich für den gelungenen Start und freuen sich nun auf den weiteren gemeinsamen Weg. Jetzt heißt es für die Tandems: Auf die Plätze fertig los – der Aufstieg und die gemeinsame Arbeit an konkreten Zielen kann starten.

Übrigens: Wer den weiteren Weg direkt und unmittelbar miterleben will, kann dafür auch dem #rückauf, #mentoringfüraufsteigerinnen und #competentiameo folgen.

Das Programm „Rück auf - Mentoring für Aufsteigerinnen“ von Competentia MEO in Kooperation mit den drei Wirtschaftsförderungen für Mülheim an der  Ruhr, Essen und Oberhausen dauert sechs Monate und ist speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnitten. Die Tandems des aktuellen Jahrgangs werden im Februar 2021 die Ziellinie überqueren, ein „Boxenstopp“ erfolgt Ende November 2020. Das nächste Programm, der dritte Jahrgang, startet dann im Herbst 2021.

 

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf MEO

III. Hagen 37
45127 Essen

Träger:
EWG - Essener Wirtschaftsförderungs-gesellschaft mbH

Ansprechperson:
Sandra Spiegel

Tel.: 0201/820-2455

e-Mail:
sandra.spiegel@competentia-meo.de

Kalender

< Oktober 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31