Aktueller Inhalt:

Partnerschaftliche Arbeitsaufteilung in Beruf und Familie

Der moderne Arbeitsmarkt fordert den ganzen Mann und die ganze Frau; gleichzeitig gilt es, Kinder zu erziehen, ältere Angehörige zu pflegen oder sich weiterzubilden. In einer Gesellschaft des längeren Lebens stellt sich ohnehin die Frage, wie sich Erwerbsarbeitszeit im Lebensverlauf sinnvoller verteilen lässt. In jüngerer Zeit wurden daher unterschiedliche Arbeitszeitkonzepte zur Lösung dieser Anforderungen in die politische Debatte eingebracht. Aber taugen diese auch, um eine partnerschaftliche Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern zu befördern?

Welche strukturellen Veränderungen zu mehr Geschlechtergerechtigkeit sind notwendig?

Brauchen wir nicht einen neuen Feminismus? Wer hinterfragt die Rollenverteilung? Wie bringen sich Männer in das Thema ein?

Die Friedrich Ebert Stiftung lädt Sie herzlich ein, mitzudiskutieren.

 

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Wann - Wo - Für wen

Veranstaltungsart: Fachtagung

Thema: Geschlechterstereotype und Ihre Folgen

Veranstaltungsort:
Wissenschaftspark Gelsenkirchen
Munscheidstr.14
45886 Gelsenkirchen

Datum: 02.12.2014

Uhrzeit: 18.00 bis 20.00

Veranstalter

Organisation: Friedrich-Ebert-Stiftung

Ansprechperson(en): Katia Conigliaro

Kontaktadresse:
Landesbüro NRW
53170 Bonn

Fax: 0228-883-9208

Telefon: 0228-883-7203

E-Mail: katia.conigliaro@fes.de

Zusatzinformationen:

Veranstaltungs-Symbolbild

Kalender

< September 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30