Aktueller Inhalt:

02.09.2021 - Verleihung Prädikat Familienfreundliches Unternehmen am 01.09.2021

PFFU2021_Verleihug

Alle zertifizierten Unternehmen setzen bereits familienfreundliche Maßnahmen um oder haben den Zertifizierungsprozess genutzt, dieses Thema mit geeigneten Maßnahmen anzugehen. Bereits einfache Vereinbarungen und Maßnahmen können Beschäftigte entscheidend entlasten. Davon profitieren auch die Unternehmen, denn familienfreundliche Angebote sind wahre Pluspunkte, um qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu gewinnen und zu halten. Das „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ ist daher ein echter Wettbewerbsvorteil.

Zum Standard in den zertifizierten Unternehmen gehören bspw. unterschiedliche flexible Arbeitszeitmodelle oder Homeoffice-Lösungen, die den Beschäftigten auch außerhalb der Corona-Zeit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Viele Unternehmen halten während der Elternzeit bewusst Kontakt mit ihren Beschäftigten und ermöglichen ihnen einen sanften Wiedereinstieg nach Eltern- oder Pflegezeit. Hinzu kommen Angebote wie eine familienfreundliche Unternehmenskultur oder Unterstützung in bestimmten Lebensphasen.

Alle jetzt zertifizierten Unternehmen möchten mit ihren Maßnahmen ihre Arbeitgeberattraktivität erhöhen - für neue Fachkräfte, aber auch für bereits Beschäftigte. Sie möchten Frauen als Zielgruppe mehr in den Blick nehmen und den Wünschen der jungen, sog. Generation Z nach guter Work-Life-Balance entgegenkommen.

In seinem Grußwort bedankte sich Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz beim Kompetenzzentrum Frau und Beruf der agentur mark, den Kooperationspartnern und Unterstützern des Prädikats für ihre Initiative, Jahr für Jahr Unternehmen in der Region für ihre familienfreundliche Personalpolitik auszuzeichnen: „Dies ist nicht nur politisch wichtig als Zeichen moderner Unternehmensgestaltung, sondern auch als Beitrag zur Fachkräftesicherung. Der Wertewandel der jungen Generation zeigt, dass wir darauf setzen müssen, flexible Arbeitszeiten und -orte anzubieten, damit Unternehmen weiterhin als Arbeitgeber attraktiv bleiben.“

Der Landrat des Märkischen Kreises Marco Voge würdigte in seiner Rede die familienfreundlichen Maßnahmen der Unternehmen: „Für den Märkischen Kreis ist es nicht nur wichtig, als Arbeitgeber familienfreundlich zu sein, sondern als ganze Region. Denn wir können nur gemeinsam dem Fachkräftemangel entgegenwirken.“

Özgür Gökce, Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes MAV, unterstrich die Bedeutung einer familienfreundlichen Personalpolitik für Unternehmen und Beschäftigte: „Familienfreundlichkeit ist eins der wichtigsten Marketinginstrumente für die Unternehmen. Es schafft Vertrauen bei den Mitarbeitern und unterschützt Eltern und pflegende Personen.“

Vergeben wird das Prädikat seit 2014 vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region mit Unterstützung der agentur mark GmbH, der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH, des Märkischen Arbeitgeberverbands und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Weitere Partner aus der Region wie Arbeitsagenturen, Gewerkschaften, Verbände, die Kreishandwerkerschaften und Handwerkskammern sowie das Jobcenter EN, unterstützen die Initiative bereits seit ihrem Start.

Unternehmen, die sich für das Prädikat 2022 interessieren, können sich direkt wenden an: Michaela Kalemos, Tel. 02331-488 78 43, kalemos@agenturmark.de

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region

Eilper Str. 71-75
58091 Hagen

Träger:
agentur mark GmbH

Ansprechperson:
Johanna Muhl

Tel.: 02331 / 488 78 - 14
Fax: 02331 / 488 78 - 20

e-Mail:
competentia.muhl@agenturmark.de
http://www.agenturmark.de

Kalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.