Aktueller Inhalt:

27.09.2018 - Betriebs-Kita macht Unternehmen attraktiver

Was tun gegen Fachkräftemangel? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Personalpolitik von Unternehmen. Zukunftsorientierte und familienfreundliche Arbeitsbedingungen sind dabei wirkungsvolle Instrumente, Fachkräfte zu gewinnen und ans Unternehmen zu binden. Auf diesem Weg werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittlerer Niederrhein unterstützt. Insbesondere wenn es um flexible Arbeitszeitmodelle und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf geht.

In Mönchengladbach legt man in diesem Bereich jetzt noch stärker einen Schwerpunkt auf das Thema betrieblich-unterstützte Kinderbetreuung (BuK). Dazu ist nun Andrea Hiebl vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Mönchengladbach für das Projekt Kompetenzzentrum eingesetzt und Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema. Bisher liefen die Kontaktaufnahmen mit Unternehmen über die WFMG. Die Gesellschaft unterstützt das Kompetenzzentrum Frau & Beruf auch weiterhin als Schnittstelle zu den Unternehmen. „Mit der Aufgabenverlagerung hin zum ohnehin zuständigen Fachbereich Kinder, Jugend und Familie soll die Beratungsqualität rund um die Kinderbetreuung verbessert werden“, betont die Leitung des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Mittlerer Niederrhein, Birgit Weber.

Fest steht, dass eine attraktive Stadt neben wirtschaftlichen Aktivitäten auch ein gutes Angebot an bedarfsorientierter Betreuung für Kinder braucht. Die Unternehmen haben ein  großes Interesse, Fachkräfte zu finden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an sich zu binden. Deshalb wurde in Mönchengladbach eine Offensive für den Ausbau der Kitas gestartet. Bereits jetzt gibt es einige Unternehmen, die  ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Betreuung ihrer  Kinder unterstützen wie etwa die Betriebs-Kita „Meerblick“ der Firma SMS Meer.

Jetzt sollen weitere Firmen über die unterschiedlichen Modelle informiert werden, wie Betriebsbetreuungsplätze geschaffen werden können und welche Fördermöglichkeiten es gibt. Deshalb beteiligt sich der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Mönchengladbach personell und finanziell am Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittlerer Niederrhein. „Damit wollen wir uns maßgeblich beim Aufbau von betrieblich unterstützter Kinderbetreuung im Stadtgebiet von Mönchengladbach engagieren“, sagt Andrea Hiebl. Die Ansprechpartnerin für Unternehmen in Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung ist telefonisch erreichbar unter 02161/25-3431.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittl. Niederrhein

Willy-Brandt-Ring 13
41747 Viersen

Träger:
WFG für den Kreis Viersen mbH

Ansprechperson:
Frau Anke Erhardt

Tel.: 02162/8179-116
Fax: 02162/8179-101

e-Mail:
competentia@wfg-kreis-viersen.de

Kalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.