Aktueller Inhalt:

22.04.2021 - Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na-Kri­se auf das Fa­mi­li­en- und Er­werbs­le­ben - eine BMAS-Kurzexpertise

Die mit der COVID-19-Pandemie verbundene wirtschaftliche Rezession bringt bei Frauen und Männern unterschiedliche Beschäftigungs- und Einkommensrisiken mit sich und könnte sich auf die Gleichstellung der Geschlechter auswirken. So sind Frauen in einigen systemrelevanten Bereichen wie Pflege und Erziehung stark vertreten. Andererseits sind sie überdurchschnittlich oft in Wirtschaftsbereichen wie etwa im Gastgewerbe tätig, die von den kontaktbeschränkenden Maßnahmen betroffen sind. Aufgrund der  Kita- und Schulschließungen musste die Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern neu verteilt und ausgehandelt werden.

Die Kurzexpertise des BMAS beleuchtet die gleichstellungspolitisch relevanten Veränderungen in Deutschland durch due COVID-19-Pandemie am Arbeitsmarkt und die sozialpolitischen Maßnahmen zur Abfederung der entstandenen Problemlagen unter dem Gesichtspunkt der Gleichstellung. Es werden konkrete Handlungsansätze erörtert, wie gleichstellungsbezogenen Rückschritten als Pandemiefolge am Arbeitsmarkt und in den Familien entgegengearbeitet werden kann, oder wie wirtschaftliche und soziale Risiken vorbeugend in künftigen Krisensituationen gleichmäßiger verteilt werden können.

Hier gelangen Sie zur BMAS-Webseite und zum Forschungsbericht Aus­wir­kun­gen der Co­ro­na-Kri­se auf das Fa­mi­li­en- und Er­werbs­le­ben.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau & Beruf Mittl. Niederrhein

Willy-Brandt-Ring 13
41747 Viersen

Träger:
WFG für den Kreis Viersen mbH

Ansprechperson:
Frau Anke Erhardt

Tel.: 02162/8179-116
Fax: 02162/8179-101

e-Mail:
competentia@wfg-kreis-viersen.de

Kalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.