Aktueller Inhalt:

06.12.2019 - Bewerbungsfrist des Cross-Mentoring-Programms

Ein Gewinn für Unternehmen und Fachkräfte.

Bewerbung bis zum 31. Januar 2020 möglich!

Erstmalig bietet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein ein einjähriges Mentoring-Programm an. Bis zum 31. Januar 2020 können kleine und mittlere Unternehmen ihre weiblichen Nachwuchskräfte für das Cross-Mentoring-Programm anmelden. Das Programm beginnt im Frühjahr 2020.

Wie können Unternehmen ihre Beschäftigten weiterentwickeln und langfristig an ihr Unternehmen binden? Welche Wege gibt es, um geeignete Nachwuchskräfte aufzubauen und etablierte Kräfte weiter zu qualifizieren? An dieser Stelle setzt das Mentoring-Programm des Kompetenzzentrums Frau und Beruf an: Erfahrene Führungskräfte als Mentorinnen und Mentoren unterstützen für einen begrenzten Zeitraum von einem Jahr die weiblichen Nachwuchskräfte, sogenannte Mentees, beim Erreichen vorab definierter Ziele. Als Mentees können sich sowohl Frauen bewerben, die sich auf eine Führungsposition oder eine Rolle als Expertin vorbereiten, als auch Frauen, die ihre Führungsrolle noch stärken und festigen möchten.

„Der Fachkräftebedarf in der Wirtschaft ist nach wie vor hoch“, erklärt Magdalena Kowalczyk, Projektleiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein. Das Mentoring-Programm biete gerade kleinen und mittleren Unternehmen aus Duisburg und den Kreisen Kleve und Wesel die einmalige Chance, dieses neue Instrument zur Personalentwicklung für ihre weiblichen Nachwuchstalente zu nutzen. „Wir freuen uns auf die Interessierten für den ersten Durchgang. Sie werden vom zusätzlichen Know-how und dem Ausbau ihres Netzwerks in der Region profitieren“, garantiert Kowalczyk.

Im ersten Durchlauf 2020/21 startet das Kompetenzzentrum Frau und Beruf mit bis zu zehn Tandems aus jeweils einer jungen Mitarbeiterin (Mentee) und einer Führungspersönlichkeit (Mentorin oder Mentor). Die beiden Tandem-Beteiligten kommen aus verschiedenen Betrieben und Branchen. „So soll eine hierarchiefreie Beziehung und ein offener und vertrauensvoller Austausch in der Tandembeziehung gewährleistet werden. Beide Seiten profitieren vom Blick über den Tellerrand“, so Kowalczyk. Aktuell werden zudem erfahrene Führungskräfte für den Einsatz als ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren gesucht.

Bewerben Sie sich!
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich bis zum 31. Januar 2020.

Interessierte kleine und mittlere Unternehmen, weibliche Nachwuchstalente als Mentees und Mentorinnen sowie Mentoren können sich direkt an das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein wenden:

Stadt Duisburg
Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten
Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein
Frau Magdalena Kowalczyk
Bismarckplatz 1
47198 Duisburg
Telefon: 0203 283-4997
competentia.kowalczyk@stadt-duisburg.de

PDF-Anmeldebogen für kleine und mittlere Unternehmen

PDF-Bewerbungsbogen für Mentees

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein

Bismarckplatz 1
47198 Duisburg

Träger:
Stadt Duisburg Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten

Ansprechperson:
auf der Team-Seite