Aktueller Inhalt:

06.12.2019 - Unternehmen im Vorwärtsgang – weibliche Vorbilder, vorbildliche Unternehmen

Unternehmen im Vorwartsgang1

Wenn Menschen vor anderen über sich selbst sprechen und von ihrem persönlichen Werdegang erzählen, dann hören wir gerne zu. Das macht sie zu Vorbildern.

Eine Bühne für weibliche Vorbilder, die es als Unternehmensleitung oder Angestellte trotz manch widriger Umstände beruflich richtig weit gebracht haben, bot am 8. Oktober 2019 der kreative Eurotec Loop in Moers. Die gute Auswahl der Vorbilder im Vorfeld durch das Competentia-Team sorgte dafür, dass es an diesem Abend nicht um die reine Selbstinszenierung ging.

Noch viel stärker verantwortlich für eine gute Gesprächsatmosphäre war die Duisburger Künstlerin Anke Johannsen, die in ihrer Moderation in die biografischen Etappen der Frauen vom Niederrhein einfühlsam eintauchte und das Storytelling an diesem Abend überhaupt ermöglichte. Mit ihren musikalischen Einlagen am Klavier sorgte sie gleich vom ersten Moment an dafür, dass auch im Publikum das Eis brach. In beseelter Stimmung fanden spannende Gespräche statt – über Höhen und Tiefen, berufliche Verwandlungen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und positives Gedankengut als Triebwerk für den beruflichen Erfolg.

Unternehmen im Vorwartsgang2
V. l. n. r.: Birgit Kessler, Michaela Verweyen, Anke Johannsen, Dr. Sarah Schomberg

Die mit dem Bauwagen
Birgit Kessler ist verantwortlich für 222 Angestellte und hat sich für ihr Pflegeunternehmen etwas Besonderes einfallen lassen. Mit dem Bauwagen und einer pädagogischen Fachkraft können die beschäftigten Mütter auch in den Ferien sorgenfrei dem Job nachgehen. Auch auf spontan auftretende „familiäre Engpässe“ wird Rücksicht genommen. Gute Arbeitsbedingungen sind der Geschäftsführerin eine Herzensangelegenheit.

Unternehmen im Vorwartsgang3

Hier geht’s zum Podcast.

Oralchirurgie mit Herz
Dr. Sarah Schomberg wird im Behandlungsraum immer wieder gefragt, wann denn der Arzt kommt. Die Oralchirurgin ist ein Vorbild, nicht nur für andere Frauen. Außer Fachwissen, Technik und Kraft besitzt die Zahnmedizinerin noch eine weitere Superenergie, die ihr und den Patientinnen und Patienten den entscheidenden Vorteil bringen.

„Das Knirschen der Amalgam-Füllungen ist für mich immer das Geräusch gewesen, wie wenn du durch den Schnee gehst und es knirscht.“ Dr. Sarah Schomberg spricht aus Erfahrung und meint, was das Herz zum Hüpfen bringt, ist gut für die berufliche Bestimmung. Zudem gab sie uns einen guten Tipp – zu hören im Podcast.

Unternehmen im Vorwartsgang4

Hier geht’s zum Podcast.

Alleinerziehend und erfolgreich im Beruf ist kein Widerspruch

Michaela Verweyen sprach mit uns über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus der Sicht einer Arbeitnehmerin. Als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern im Kindergartenalter hat die Bilanzbuchhalterin einige Herausforderungen zu meistern. Sie kann Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern gut veranschaulichen, was nötig ist, damit Fachkräfte wie sie ihre Arbeit bestmöglich erledigen können.

Unternehmen im Vorwartsgang5

Hier geht’s zum Podcast.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein bedankt sich bei allen Beteiligten für einen wunderbaren Abend im Moerser Eurotec Loop.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein

Bismarckplatz 1
47198 Duisburg

Träger:
Stadt Duisburg Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten

Ansprechperson:
auf der Team-Seite