Aktueller Inhalt:

22.12.2020 - Cross Mentoring-Programm feiert Bergfest

Kaum zu glauben, dass bereits die erste Hälfte der gemeinsamen Mentoring-Zeit im Cross Mentoring-Programm des Kompetenzzentrums Frau und Beruf vorbei ist.

Am 8. Dezember 2020 haben die Koordinatorinnen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf dies zum Anlass genommen, zu einem Online-Treffen einzuladen – dem „Bergfest“. Magdalena Kowalczyk, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein, betonte in ihrer Begrüßung die Relevanz weiblicher Führungskräfte für die Wirtschaftsregion und dankte den Mentorinnen und Mentoren für ihr ehrenamtliches Engagement. „Wir freuen uns darauf, die Reise mit den Tandems zu erleben und Impulse sowie Selbstreflexion zur Verfügung zu stellen“, so Magdalena Kowalczyk.

“Mentoring is a brain to pick,

an ear to listen,

and a push in the right direction.“

John Crosby

Zusammen mit den Mentees und ihren Mentorinnen und Mentoren wurde dabei nicht nur auf die bisher zurückgelegte Strecke geblickt, sondern es wurden auch neue Perspektiven eröffnet. So sensibilisierte Frau Röcker von CSR . Consulting Services . Röcker mit ihrem Impulsvortrag „Bilder im Kopf“ die Unterschiede von Frauen und Männern in der Arbeitswelt. Dabei benannte sie auch provokative Themen und Vorstellungen im Kopf, über die im Anschluss angeregt im Plenum diskutiert wurde. „Sind es wirklich nur Bilder im Kopf oder steckt nicht immer ein Körnchen Wahrheit darin?“, ist die Frage, die sich hier die Mentees und Mentor*innen stellten.

Cross-Mentoring_Bergfest 1

Auf der nächsten Etappe des Bergfestes stellten sich die Mentees vor und wurden damit echte Gipfelstürmerinnen, denn sie nannten nicht nur wie üblich ihre Namen, Wohnorte und Berufe, sondern beschrieben ihre Eigenschaften, Talente und Vorbilder. Dafür wurden sie von allen Teilnehmenden mit positivem Feedback zu ihrer Vorstellung belohnt und ihr Selbstbewusstsein gepusht. „Ich hoffe, die Mentees haben mit dieser Übung gemerkt, dass es beim beruflichen Aufstieg nicht immer nur um die fachliche Qualifikation geht, sondern auch um persönliche Ziele, Stärken und den Netzwerkaufbau“, so Alexandra Schmitz vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein.

Deshalb hatten im Anschluss an das Treffen die Akteure die Chance, ein neues IT-Tool zum Netzwerken auszuprobieren. Die Veranstalterinnen luden in einen virtuellen Raum ein, in dem sich die Teilnehmenden frei bewegen konnten und damit selbst entschieden, mit wem sie als Nächstes ins Einzelgespräch gehen oder gleich mit einer größeren Gruppe ins Gespräch kommen wollten.

Cross-Mentoring_Bergfest 2

Initiiert und koordiniert wird das Cross Mentoring- Programm vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein und unterstützt durch Beate Röcker von CSR . Consulting Services . Röcker. Ansprechpartnerinnen im Kompetenzzentrum Frau und Beruf sind Magdalena Kowalczyk (competentia.kowalczyk@stadt-duisburg.de) und Alexandra Schmitz (competentia.schmitz@stadt-duisburg.de).

 

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein

Bismarckplatz 1
47198 Duisburg

Träger:
Stadt Duisburg Stabsstelle für Wirtschafts-, Europa- und Fördermittelangelegenheiten

Ansprechperson:
auf der Team-Seite