Aktueller Inhalt:

23.04.2020 - Webinar zum Krisenmanagement und Erfahrungsaustausch zum Umgang mit der Corona-Krise für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen

Am Donnerstag, den 09. April 2020 nahmen insgesamt 25 Gründerinnen und Jungunternehmerinnen an dem Webinar des Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL in Kooperation mit der ProWirtschaft GT zum Thema „Krisenmanagement und Erfahrungsaustausch zum Umgang mit der Corona-Krise“ teil.

Viele Jungunternehmerinnen stehen auf Grund der aktuellen Corona- Krise seit einigen Wochen vor der Herausforderung ein effektives Krisenmanagement betreiben zu müssen. Neben Informationen zur Inanspruchnahme von öffentlichen Hilfsmitteln und Maßnahmen zur Liquiditätssicherung gab es einen Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen, der Impulse für den Umgang mit den veränderten unternehmerischen Bedingungen bieten konnte.

Anna Niehaus, Prokuristin der proWirtschaft GT, gab im ersten Teil des Webinars einen Überblick über die aktuellen Hilfsprogramme sowie deren Zugangsvoraussetzungen und Anregungen zum individuellen Krisenmanagement, wie z.B.  Maßnahmen und Möglichkeiten zur Sicherung des eigenen Lebensunterhalts. Die Teilnehmenrinnen hatten die Möglichkeit, unter Moderation von Anna-Lena Lütke-Börding vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, Fragen zu Ihren individuellen Möglichkeiten zu stellen. Dieses Angebot wurde rege wahrgenommen, so dass bereits viele Fragen im Webinar beantwortet werden konnten.

Im Anschluss an die Impulse zum Krisenmanagement, schilderten die beiden Beispielunternehmerinnen Cathrin Reich, Business Coach und Resilienztrainerin und Nicola Flaßkamp, Inhaberin der Konditorei „Tortenliebe“, Ihre eigenen Erfahrungen und ihren jeweiligen Umgang mit den unternehmerischen Einschränkungen durch die Corona-Krise. Hierbei ging es vor allem um das Wirtschaften unter veränderten Bedingungen der Corona-Erlasse. Die beiden Unternehmerinnen gaben einen spannenden Einblick in Ihre Erfahrungen mit Abhol- und Lieferdiensten, die Entwicklung von digitalen Angeboten oder auch das (Weiter-)Kommunizieren mit Kunden unter Bedingungen des Kontaktverbots. Nicola Flaßkamp nutzt z.B. die jetzige Zeit, um in der Versuchsküche mit ihrer Auszubildenden neue Tortenkreationen zu schaffen. Dabei wird das Ganze auch als Tutorial auf Facebook und Instagram für Kunden, Kundinnen und Fans geteilt. So bleibt der Kontakt zum Kundenstamm auch während der Schließung Ihres Cafes bestehen. Auch Cathrin Reichs Umgang mit der Krise, die nun verstärkt, auch teilweise kostenlose Onlineangebote erstellt und anbietet, konnten die Teilnehmerinnen des Webinars lauschen. Die beiden Unternehmerinnen machten auf eindrückliche Weise deutlich wie kreativ der Umgang mit der Krise sein kann, aber auch welche Grenzen es gibt. Den Umsatzausfall können die kreativen Lösungen nicht auffangen, jedoch helfen, den Kontakt zur Kundschaft aufrecht zu erhalten. Eine wichtige Säule des unternehmerischen Erfolgs, die auch während der Krise über den Fortbestand eines Unternehmens entscheiden kann.

Im Anschluss nahmen die Unternehmerinnen die Möglichkeit wahr sich über weitere Ideen und Erfahrungen untereinander auszutauschen. Das Webinar war ein voller Erfolg und gab den Teilnehmerinnnen wertvolle Informationen und Impulse mit auf den Weg durch die Krise.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Ostwestfalen-Lippe

Turnerstr. 5 - 9
33602 Bielefeld

Träger:
OstWestfalenLippe GmbH

Ansprechperson:
Eva Leschinski

Tel.: 0521/ 96733-291
Fax: 0521/ 96733-19

e-Mail:
competentia@ostwestfalen-lippe.de
http://www.ostwestfalen-lippe.de