Aktueller Inhalt:

24.01.2014 - Mehr als 80 Multiplikatoren und Interessierte aus der Kreativwirtschaft nahmen an der Fachveranstaltung „Die Kunst geht nach Brot“ teil

“Die Kunst geht nach Brot! Fragen des Selbstmarketing oder Der Arbeitsmarkt Kunst und Kultur für Frauen“. Dieses Thema  beleuchtete eine Fachveranstaltung, zu der  das Künstlerinnenforum Bielefeld-OWL e. V., die Gleichstellungsstelle für Frauenfragen der Stadt Bielefeld, die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE mbH) und das Kompetenzzentrum Frau und Beruf der OstWestfalenLippe GmbH eingeladen haben. Nach der Begrüßung von Dr. Udo Witthaus, Kulturdezernent der Stadt Bielefeld führte Dr. Cordula Fink-Schürmann in das Thema ein. Monika Heinzelmann von der Künstlersozialkasse Wilhelmshaven berichtete über die Absicherung von Künstler_Innen. Die Frage „Wie überlebe ich als Künstler_In?  wurde in einem aufschlussreichen Vortrag von  Ina Ross, Dozentin an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch – Berlin erläutert.  Die Veranstaltung fand am 23. Januar 2014 um 17.00 Uhr in der Stadtbibliothek Bielefeld statt.  Detaillierte  Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie  bei  Agnieszka Salek unter a.salek@ostwestfalen-lippe.de

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Ostwestfalen-Lippe

Turnerstr. 5 - 9
33602 Bielefeld

Träger:
OstWestfalenLippe GmbH

Ansprechperson:
Eva Leschinski

Tel.: 0521/ 96733-291
Fax: 0521/ 96733-19

e-Mail:
competentia@ostwestfalen-lippe.de
http://www.ostwestfalen-lippe.de