Aktueller Inhalt:

25.11.2014 - Mit Frauen in die erste Liga - Mittagsgespräche im Kreis Herford

„Mit Frauen in die erste Liga. Führungspotentiale erkennen, fördern und nutzen.“ lautet das Thema. „Derzeit wird das Thema Frauenquote in der Wirtschaft wieder vermehrt diskutiert. Doch wie können gerade kleine und mittelständische Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen dabei unterstützen eine Führungsposition anzustreben und zu übernehmen? Hierzu möchten wir konkrete Beispiele und Lösungsansätze bekannt machen“ erklärt Petra Claes vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL.

Für den Gastgeber ist das Thema ebenfalls sehr relevant. „Als Ingenieur-Unternehmen mit über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir immer daran interessiert junge Talente anzuziehen. Die Beteiligung an dem Wettbewerb „Top Job“ hat gezeigt, dass das Unternehmen schon gut aufgestellt ist, aber es trotzdem noch Entwicklungspotential gibt. Wir möchten auch insbesondere Frauen in unserem Unternehmen die Möglichkeit geben sich fachlich weiterzuentwickeln und Leitungsaufgaben zu übernehmen. Hierfür sind uns auch die Angebote zur besseren Vereinbarung von Beruf und Familie wichtig.“ so der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Klaus Bockermann der Bockermann Fritze IngenieurConsult GmbH.

„Jungen Frauen fehlen oftmals die weiblichen Vorbilder im Unternehmen. So fällt es ihnen schwer sich mit dem Thema Führung zu beschäftigen. Durch ein gezieltes Mentoring können Frauen auf ihrem Weg zur Führungskraft aktiv unterstützt werden. Dieses Personalentwicklungsmodell möchte ich gerne in der Region bekannt machen“, betont die Referentin und begeisterte Mentorin Claudia Siemoneit von der Audio Service GmbH, Herford.

 

Die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford unterstützt die Veranstaltungsreihe. „Seit einigen Jahren steigt der Anteil der Frauen mit guten und sehr guten Berufsausbildungen stetig an. In Zukunft sollte es deshalb auch selbstverständlich sein, dass mehr Frauen Führungsaufgaben in Unternehmen übernehmen. Das möchten wir fördern und unterstützen“ betont Ella Kraft von der Gleichstellungsstelle im Kreis Herford.

„Praktische Beispiele aus der Region zeigen, wie es auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich ist, aktuelle Themen anzugehen – und das in einem Format, das für viele Unternehmen leicht umsetzbar ist. Wir freuen uns, dass unsere Mitgliedsfirmen das Angebot so rege wahrnehmen“, so Klaus Goe-ke, Geschäftsführer der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V..

Mit der Veranstaltungsreihe „Mittagsgespräche im Kreis Herford“ machen das Kompetenzzentrum Frau und Beruf der OstWestfalenLippe GmbH, die Gleich-stellungsstelle des Kreises Herford und die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e. V. Unternehmen aus dem Wittekindsland ein regelmäßiges Informations- und Austauschangebot.

Auch im Jahr 2015 geht es weiter. Am 24. Februar 2015 heißt das Thema „Le-ben. Arbeit. Zeit. – Arbeitszeitorganisation in Unternehmen.“ Die Veranstaltung findet bei Edeka Wehrmann in Herford statt.

Information und Anmeldung bei Petra Claes, Tel. 0521/96733-294, Mail p.claes@ostwestfalen-lippe.de.

 

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Ostwestfalen-Lippe

Turnerstr. 5 - 9
33602 Bielefeld

Träger:
OstWestfalenLippe GmbH

Ansprechperson:
Eva Leschinski

Tel.: 0521/ 96733-291
Fax: 0521/ 96733-19

e-Mail:
competentia@ostwestfalen-lippe.de
http://www.ostwestfalen-lippe.de