Aktueller Inhalt:

Online-Seminar: überzeuGENDER | Sprache und Unternehmenskultur: Impulsvortrag & Kurzworkshop zur gendersensiblen Formulierung von Stellenanzeigen

Rund 80% der geschäftsrelevanten Daten in Unternehmen verbergen sich in Wörtern – und nicht in Zahlen, die jedoch üblicherweise analysiert werden. Es ist also die Sprache, in der eine Unternehmenskultur wesentlich determiniert wird und in der verborgene Wissensschätze liegen.
Im HR-Bereich dreht sich alles um die Domäne „Mensch“, um den Austausch von Einstellungen, Motiven und Werten. Im Alltag treffen Unternehmen jedoch häufig nicht den „richtigen“ Ton und Mitarbeitende fühlen sich nicht gehört.
Die Risiken eines misslungenen Umgangs miteinander werden oft fatal unterschätzt. Eine negative Tonalität wirkt sich nicht nur auf die Zufriedenheit und Arbeitsleistung der Mitarbeitenden, sondern auch auf das Verhalten nach außen aus – und behindert damit den Unternehmenserfolg. Mit Füllwörtern oder Fachjargon wird kein echter Mehrwert erreicht.
Wer beispielsweise unterschiedliche Geschlechter erreichen möchte, braucht ein spezielles Wording. Stellenanzeigen ziehen, je nach Text und Struktur unterschiedliche Bewerberinnen und Bewerber an.
Sprache verrät auch eine Menge über die Zufriedenheit (Sprachgesundheit) eines Teams. Alle Menschen in einem und um ein Unternehmen sind wertvolle Sprachteilnehmende, mit denen Beziehungen entwickelt und gepflegt werden müssen, um nachhaltig Erfolg, Nähe und Leistungsmotivation zu erzielen.

Dr. Simone Burel, Gründerin und Geschäftsführerin der LUB GmbH – Linguistische Unternehmensberatung, wird in ihrem Impulsvortrag darauf eingehen, wie Sprache die Unternehmenskultur beeinflusst.
Was trägt Sprache zur Etablierung der Arbeitgebermarke bei? Wie können kleine und mittelständische Unternehmen darauf hinwirken, durch eine zielgerichtete Sprache z.B. auf Webseiten, in Printmedien eine Unternehmenskultur zu entwickeln, welche Diversität, Chancengleichheit und Wertschätzung in der Kommunikation etabliert? Wie kann dies nach Außen kommuniziert werden, sodass eine attraktive Arbeitgebermarke etabliert wird und sich Interessierte, insbesondere mehr Frauen, auf Stellenanzeigen bewerben?

Es besteht die Möglichkeit, dass beispielhaft eine begrenzte Anzahl von Stellenanzeigen der Teilnehmenden nach vorheriger Absprache analysiert und im Workshop besprochen wird. Wenn Sie möchten, dass eine der Stellenanzeigen aus Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Institution näher untersucht wird, senden Sie bitte bis zum 22. Februar 2021 ein entsprechendes Beispiel an c.rouvray@ostwestfalen-lippe.de. Wir haben im Rahmen der Veranstaltung leider nur Zeit für die Besprechung weniger Stellenanzeigen. Geeignete Beispiele aus den Einsendungen werden in Absprache mit der Referentin ausgewählt.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld sowie die WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH laden Personalverantwortliche und Führungskräfte aus kleinen und mittelständischen Unternehmen herzlich zu dieser interaktiven Online-Veranstaltung ein.

BEGRÜSSUNG & MODERATION
Christina Rouvray | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL

IMPULSVORTRAG & KURZWORKSHOP
Dr. Simone Burel | LUB GmbH 

ANMELDUNG
Wir bitten um Anmeldung bis zum 01. März 2021.

TECHNISCHE HINWEISE
Für die Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen Rechner oder ein mobiles Endgerät inkl. Lautsprechern sowie Mikrofon. Eine Webcam ist wünschenswert.
Den erforderlichen Anmeldelink erhalten Sie spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

Veranstaltungsflyer Online-Seminar: überzeuGENDER | Sprache und Unternehmenskultur: Impulsvortrag & Kurzworkshop zur gendersensiblen Formulierung von Stellenanzeigen

Wann - Wo - Für wen

Veranstaltungsart: Online-Seminar

Thema: überzeuGENDER | Sprache und Unternehmenskultur: Impulsvortrag & Kurzworkshop zur gendersensiblen Formulierung von Stellenanzeigen

Veranstaltungsort:
-
- -

Datum: 02.03.2021

Uhrzeit: 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Kosten/ Gebühren/ Eintritt: Es fallen keine Kosten an.

Veranstalter

Organisation: Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL

Ansprechperson(en): Christina Rouvray

Kontaktadresse:
Turnerstr. 5-9
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 / 96733-294

E-Mail: c.rouvray@ostwestfalen-lippe.de

zur Online-Anmeldung