Aktueller Inhalt:

Nachrichtenarchiv 2018

Flexibles Arbeiten: Wohin geht die Reise? „Familienfreundliche Unternehmen“ im Austausch Eine kurz formulierte Frage, doch dahinter steckt ein komplexes Thema, da war sich das Netzwerk „Familienfreundliches Unternehmen“ einig. Flexible Arbeitsmodelle sind für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege unverzichtbar. Mobiles Arbeiten gehört für viele Beschäftigte heute zum Standard – bringt aber so manche Herausforderung mit sich. Neben der Arbeitsortflexibilisierung stand auch die Arbeitszeitflexibilisierung im Fokus des Netzwerktreffens im Dezember; insbesondere die Flexibilisierung von Schichtmodellen – egal ob in der Industrie oder der Pflege. Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe griff mit diesem Workshop ein Wunschthema aus dem Netzwerk auf. Es wurden umfangreiche Denkanstöße gegeben. So wurde viel über die Erwartungen und Wünsche der verschiedenen Generationen an Beschäftigten und die individuellen Rahmenbedingungen der jeweiligen Unternehmen diskutiert. Fazit: Herausforderungen gibt es viele aber genauso viele Chancen und Lösungen! Die Netzwerktreffen bieten Unternehmen in der Region eine gute Möglichkeit zum Austausch. Gemeinsam voneinander lernen steht dabei im Mittelpunkt. Jeder Zuwachs im Netzwerk bereichert die Runde und macht den Austausch facettenreicher. Das Netzwerk besteht aus Unternehmen der Region, die mit dem Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet wurden und wächst stetig. Auch im Jahr 2019 ermöglichen die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe wieder zehn Unternehmen, den Zertifizierungsprozess zu durchlaufen. Das Zertifikat richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten. Das Projekt wird aus Mitteln des Landes NRW und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Interessierte Unternehmen können sich an das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe wenden. Ansprechpartnerin ist Kristina Wertebach (Tel.: 0271-333-1191, E-Mail: k.wertebach@siegen-wittgenstein.de).

November

Juli

  • 12Jul
    2018
    Alleinerziehend – aber nicht allein sein

    Alleinerziehend – aber nicht allein sein Gelegenheit zum Austausch und Gespräch, für Information und Unterstützung Auch im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt es viele Mütter und Väter, die ihre Kinder allein erziehen und die Herausforderungen des Alltags ebenso annehmen und meistern wie Eltern anderer Familienformen dies tun. Trotzdem wünschen sich viele mehr Informationen und Unterstützung und insbesondere den Austausch und das Gespräch mit anderen Alleinerziehenden. Das alles bietet das Alleinerziehenden Netzwerk in Siegen- Wittgenstein, dem sich schon über hundert Personen angeschlossen haben. Eine Teilnahme am Netzwerk ist kostenlos. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen! Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie bei Martina Böttcher Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Siegen-Wittgenstein Telefon: 0271 333-2212 E-Mail: m.boettcher@siegen-wittgenstein.de Martina Kratzel Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Siegen Telefon: 0271 404-3457 E-Mail: m.kratzel@siegen.de

    Zur Meldung "Alleinerziehend – aber nicht allein sein"

  • 02Jul
    2018
    Aktion „A-Z der Bündnispartner

    Machen Sie mit bei unserer Aktion „A-Z der Bündnispartner“, die wir anlässlich des Aktionstages 2018 unter dem Motto „Von App bis Zeit für Familie: Wir fördern Vereinbarkeit“ umsetzen. Zeigen Sie, dass Sie sich im Lokalen Bündnis für Familie für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf engagieren.

    Zur Meldung "Aktion „A-Z der Bündnispartner"

  • 02Jul
    2018
    Familienfreundliche Unternehmen gesucht

    Pressemitteilung 02.07.2018 Familienfreundliche Unternehmen gesucht Bewerbung bis 31.07.2018 Damit Karriere und privates Glück in ein Leben passen, ist die Vereinbarkeit von Beruf und Fami-lie/Pflege gefragt. Arbeitgeber die auf individuelle Lebensumstände Rücksicht nehmen, stehen daher hoch im Kurs. Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf, kurz Competentia, und die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe unterstützen kleine und mittlere Unternehmen aus der Region, die schon jetzt mit Vorbildfunktion vorangehen und eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur leben. Das Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ wird nun im dritten Jahr an Unternehmen der Region verliehen, die deutlich machen, dass sie familienfreundliche Strukturen im Betriebsalltag umsetzen und den festen Willen haben, auf diesem Weg weiterzugehen. Für die Unternehmen stellt die Auszeichnung einen Wettbewerbsvorteil bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften dar; gleichzeitig wird die Arbeitgeberattraktivität gesteigert und die Unternehmensidentifikation verbessert. Der Prozess selbst besteht aus unterschiedlichen Meilensteinen und ist mit einem gutachterlichen Verfahren hinterlegt. Regionale Experten aus der Wirtschaft entscheiden bei einer Jurysitzung über den Erhalt des Siegels. Dabei sind: die Regionalagentur Siegen-Wittgenstein und Olpe, die IHK Siegen, die IG Metall Siegen-Wittgenstein und Olpe, die Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, der DGB-Region Südwestfalen und der Arbeitgeberverband Siegen-Wittgenstein und Olpe. Auch nach der Vergabe des Zertifikats unterstützt Competentia. Das Netzwerk „Familienfreundliches Unternehmen“ wächst jährlich um die zertifizierten Unternehmen und bietet Austausch und weitere Impulse. Der Zertifizierungsprozess findet unter Federführung von Competentia statt und wird aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert. Teilnehmende Unternehmen tragen nur einen geringen Eigenanteil. Der Startschuss in die dritte Runde fällt im September 2018, einige wenige Plätze sind noch zu vergeben. Interessierte Unternehmen wenden sich an Competentia: Kristina Wertebach, k.wertebach@siegen-wittgenstein.de oder 0271/333-1191. Weitere Informationen zum Zertifikat gibt es unter www.competenita.nrw.de.

    Zur Meldung "Familienfreundliche Unternehmen gesucht"

Mai

  • 25Mai
    2018
    Start-Up-Wettbewerb in Nachtclub-Atmosphäre

    34 junge UnternehmensgründerInnen stellen in Siegen ihre Ideen vor. Die besten Erfindungen werden im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „START-UP Innovationslabor Südwestfalen“ der Uni Siegen und der FH Südwestfalen gefördert.

    Zur Meldung "Start-Up-Wettbewerb in Nachtclub-Atmosphäre"

Februar

Januar

  • 16Jan
    2018
    „Familienfreundliche Unternehmen“ im Austausch - Netzwerktreffen zum Thema Pflege und Beruf

    Ist zu Hause wohl alles okay? Kommt der Angehörige auch kurz ohne mich zurecht? Mit diesen und ähnlichen Gedanken schlagen sich viele pflegende Beschäftigte herum. Trotzdem ist in einigen Unternehmen das Thema Pflege noch ein Tabu. In den Betrieben, die vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf „Competentia“ mit dem Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet wurden, sieht das anders aus. Regelmäßig treffen sie sich, um sich auszutauschen und das Bewusstsein für das Thema Familienfreundlichkeit weiter zu schärfen. Themenschwerpunkt des letzten, durch das Kompetenzzentrum Frau & Beruf initiierten Netzwerktreffens, war die Vereinbarkeit von Beruf & Pflege.

    Zur Meldung "„Familienfreundliche Unternehmen“ im Austausch - Netzwerktreffen zum Thema Pflege und Beruf"

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe

St.-Johann-Straße 18
57074 Siegen

Träger:
Kreis Siegen-Wittgenstein

Ansprechperson:
Kristina Wertebach

Tel.: 0271 / 333 - 1191
Fax: 0271 / 333 - 1850

e-Mail:
k.wertebach@siegen-wittgenstein.de

Kalender

< Oktober 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen:

Derzeit liegen keine Termine vor.