Aktueller Inhalt:

23.10.2014 - Zukunftswerkstatt für Auszubildende

Rund 100 Auszubildende diskutierten im Zukunftsworkshop zu ihren Erwartungen an Unternehmen.

Gruppenspiel bei der Zukunftswerkstatt

Klassische Rollenbilder von jungen Frauen und Männern, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und die Flexibilisierung von Arbeit beschäftigten die junger Arbeitnehmer/innen. Neben Karrierechancen zählen eine gute Arbeitsatmosphäre im Team oder Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und die Mitgestaltung im Unternehmen.

Präsentation der Gruppenergebnisse beim Zukunftsworkshop für Auszubildende

Vor dem Hintergrund des prognostizierten Fachkräftemangels möchten Unternehmen heute wissen, welche Faktoren bei der nachkommenden Generation den Ausschlag für die Berufswahl geben. Berechnungen zufolge wird es im Kreis Unna, Dortmund und Hamm ab 2020 an rund 18000 Fachkräften mangeln. Unternehmen müssen sich bereits jetzt dieser Herausforderung stellen. Ein Baustein in der Region Unna war der Zukunftsworkshop „Gender & Diversity – Standpunkte – Erwartungen – Forderungen der Generation Y an Unternehmen und Gesellschaft“ am 22. Oktober, an dem rund 100 junge Frauen und Männer, die sich derzeit in Ausbildung befinden, teilnahmen.

Die Idee dazu entstand im Regionalen Bündnis für Chancengleichheit - Mehr Frauen in Führungspositionen, an dem zehn Unternehmen aus dem Kreis Unna beteiligt sind, unter anderem Gastgeber Gea Farm Technologies.

Die Ergebnisse des Workshops werden nun an die Bündnisunternehmen weitergereicht.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet

Träger:
Wirtschaftsförderung Dortmund im Verbund mit der Wirtschaftsförderungs- gesellschaft für den Kreis Unna mbH

Ansprechperson:
Hier finden Sie Ihre Ansprechpersonen »

Kalender

< Januar 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen: