Aktueller Inhalt:

02.06.2020 - Spaß macht den Unterschied

Neue Wege für Unternehmenskultur und Recruiting

Referent DominiQue Fara

Foto: Referent Dominique René Fara

Ein Unternehmen profitiert von der Kraft, die vom Spaß an der Arbeit ausgeht. Daher heißt Führung, dafür zu sorgen, dass Beschäftigte ihren Job gerne machen. Rund 25 Personalverantwortliche und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen nutzten den ersten Teil der Online-Seminar-Reihe „Neue Wege für Unternehmenskultur und Recruiting“, um sich mit dem Thema „Spaß bei der Arbeit“ auseinander zusetzen.

Jeder kennt das Gefühl, mit richtig viel Spaß bei der Arbeit zu sein. Aber viele kennen auch das Gefühl, wenn man am Sonntagabend schon mit Bauchweh an den Montagmorgen denkt. Welche Gründe gibt es eigentlich für Spaß an der Arbeit? Wann hatten die Teilnehmenden das letzte Mal richtig Spaß bei der Arbeit? Was macht den Unterschied? Mit diesen Eingangsfragen brachte Referent Dominique René Fara von Tree Consulting die Teilnehmenden des Online-Seminars gleich auf eine spannende Spur und animierte zum Mitmachen. Und so wurde auf das virtuelle Whiteboard gezeichnet, gemalt und geschrieben und es kam eine beachtliche Liste mit Spaßfaktoren zusammen.

foto_20-05-26_tanzpaarBeispiel Tanzsport

Den Unterschied zwischen Spaß und Unlust machen beispielsweise die Kollegen, die Eigenverantwortung, klare Ziele, Freiheit, Anerkennung, Erfolg und das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun. Allesamt Themen auf die Führungskräfte einen Einfluss haben.

Anschaulich verdeutlichte Referent Fara dies am Beispiel Tanzsport. Er selbst hat lange Wettkampftanzsport betrieben und war im Paar für die Führung verantwortlich. Das heißt, er musste dafür sorgen, dass seine Partnerin sich sicher fühlt, Freiheit für ihre Kreativität hat und dass sie klare und eindeutige Signale seiner Führung erkennt. So entstehen – nicht nur bei Tanzen – einzigartige Gänsehaut-Momente, weil das Team im Flow ist.

Im zweiten Teil des Online-Seminars sammelten Kleingruppen Maßnahmen, mit denen Führungskräfte den Spaß bei der Arbeit erhöhen können. Das beginnt bei Blumen im Büro, geht über Offenheit und Vertrauen bis hin zu Feiern, bei denen auch mal andere Seiten der Persönlichkeit von Teammitgliedern hervortreten können.

Führuung in Zeiten von Corona

Führung im Team ist gerade in Corona-Zeiten ein wichtiges Thema, damit die Beschäftigten sich eingebunden fühlen und Klarheit spüren, auch wenn man nicht im regelmäßigen Austausch ist, betont Dominique Fara: „Anbindung an das Team spielt gerade durch Corona eine besondere Rolle. Vor allem Klarheit über Ziele brauchen wir im Moment fast täglich,“ und mahnt: „Es gibt so einen großen Unterschied, ob du Spaß hast oder nicht. Und letztendlich kommt das dem Unternehmen zugute.“

Das Online-Seminar „Spaß bei der Arbeit – die vergessene Kraft der Unternehmenskultur“ war der Auftakt der Online-Seminar-Reihe des Kompetenzzentrums Frau & Beruf, die sich mit den Folgen von Corona auf die Personalarbeit, Kultur und Recruiting in kleinen und mittleren Unternehmen befasst. Die 25 Teilnehmenden konnten eine Vielzahl von Anregungen mitnehmen, um als Führungskraft künftig diese Power zu erzeugen.

Das zweite Online-Seminar aus der Reihe findet am Mittwoch, den 10. Juni 2020 statt. Hier geht es um den Umgang mit Veränderung und Krisen. Anmeldung sind noch möglich: https://www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/anmeldung-webinar

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet

Träger:
Wirtschaftsförderung Dortmund im Verbund mit der Wirtschaftsförderungs- gesellschaft für den Kreis Unna mbH

Ansprechperson:
Hier finden Sie Ihre Ansprechpersonen »

Kalender

< Januar 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen: