Aktueller Inhalt:

Damit Work + Care nicht das Aus im Job bedeuten

Vereinbarkeit Pflege und Beruf

Workshop: So gelingt auch diese Lebensphase

Kümmern Sie sich um die Work Life Balance Ihrer beanspruchten Beschäftigten

Wird ein lieber Mensch zuhause hilfebedürftig oder muss über einen längeren Zeitraum gepflegt werden, sind die Grenzen der Belastung schnell überschritten. Erst sind es die vielen Fragen, die von heute auf morgen zu klären sind. Später kann dann die Dauerbelastung unerträglich werden. Oft bleibt der Job auf der Strecke. In Zeiten des Fachkräftemangels ist das für Unternehmen fatal. Die Corona-Lage hat die Herausforderungen für Unternehmen und Beschäftigte noch verschärft. Deshalb suchen immer mehr Unternehmen nach Wegen, um ihre Beschäftigten auch in dieser Lebensphase zu unterstützen.

Ob sich die Belastung durch Pflegeaufgaben negativ auf die Arbeitskraft auswirkt, hängt sehr davon ab, welches Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebot die von der Pflege betroffenen Mitarbeitenden erhalten.

Das Pflegezeitgesetz ist sicherlich hilfreich, aber pflegende Beschäftigte möchten sich die Berufstätigkeit in der Regel erhalten bzw. die Voraussetzungen schaffen, um sich trotz der Angehörigenpflege beruflich weiterentwickeln zu können. Innovative Arbeitsmodelle und Ansätze zur Unterstützung von pflegenden Beschäftigten sind hier also gefragt.

Unsere Referentin Stefanie Steinfeld zeigt, was Sie als Arbeitgebende wissen sollten und mit welchen ersten Schritten Sie die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Ihrem Unternehmen verbessern können. Besonders kleine und mittlere Unternehmen, in denen die Verbindung zu den Beschäftigten eng ist, haben unkomplizierte und wirtschaftliche Unterstützungsmöglichkeiten erprobt.

Im Gespräch: Ludger Osterkamp, Geschäftsführer der ExTox Gasmess-Systeme GmbH in Unna, stellt betriebliche Maßnahmen aus seinem Unternehmen vor, die gemeinsam mit Beschäftigten entwickelt wurden und die dazu beitragen, dass bei ExTox Work + Care nicht zum Aus im Job führen.

In unseren Workshops geben wir Ihnen Tipps für wertschätzende Personalarbeit und Sicherung weiblicher Fachkräfte. Wenn Sie mögen, begleiten wir Sie im Anschluss bei der Umsetzung Ihrer Maßnahmen und stehen Ihnen unterstützend zur Seite.

Der Workshop „Damit Work + Care nicht das Aus im Job bedeuten“ richtet sich an Personalverantwortliche in kleinen und mittleren Unternehmen. Die Teilnahme am Workshop ist für Sie kostenfrei.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 28.09.2021 bei Maike Augustin an

E-Mail m.augustin@wfg-kreis-unna.de

Telefon 02303 27-4790

Der Workshop findet online über Zoom statt, den Link erhalten Sie nach verbindlicher Anmeldung.

Wann - Wo - Für wen

Veranstaltungsart: Online-Workshop

Thema: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Veranstaltungsort:
Friedrich-Ebert-Str. 19
59425 Unna

Datum: 04.10.2021

Uhrzeit: 14.00 bis 15.30

Kosten/ Gebühren/ Eintritt: keine

Veranstalter

Organisation: Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet

Ansprechperson(en): Anke Jauer, Maike Augustin

Kontaktadresse:
59425 Unna

Telefon: 02303 - 27 47 90

E-Mail: m.augustin@wfg-kreis-unna.de

Zusatzinformationen:

Veranstaltungs-Symbolbild

Kalender

< Oktober 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Die nächsten 3 Veranstaltungen: