Aktueller Inhalt:

TOTAL E-QUALITY

Dortmunder Total E-Quality Prädikatsträger 2014

Im Jahr 2014 fand die Vergabe der Total E-Quality-Prädikate, kurz TEQ, zum ersten Mal in Dortmund statt. Stolz präsentieren sich die neuen Prädikatsträgerinnen und -träger aus Dortmund. Seitdem sind jährlich neue Unternehmen in der Region dazu gekommen. Foto: Hauenstein

Ausgezeichnete Chancengleichheit im Westfälischen Ruhrgebiet

Mit dem Total-E-Quality Prädikat werden Unternehmen bundesweit ausgezeichnet, die sich besonders für Chancengleichheit von Frauen und Männern in ihren Betrieben einsetzen. Angesichts des Fachkräftemangels können sich Unternehmen so als familienfreundliche und engagierte Arbeitgebende positionieren und die Attraktivität der Region für Fachkräfte steigern.

Erfolgreiche Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“

Das Westfälische Ruhrgebiet ist inzwischen bundesweit eine der Hochburgen des Total E-Quality Prädikats. Mehr als 25 der insgesamt fast 800 Prädikate wurden seit 2013 hierher vergeben. Zu verdanken ist dies der Kampagne „Total E-Quality in der Metropole Ruhr“, die die Werbetrommel für das Prädikat und Chancengleichheit rührt.

Hier arbeiten das Dortmunder Forum Frau und Wirtschaft e.V., das Kompetenzzentrum Frau & Beruf, die Wirtschaftsförderung Dortmund sowie das Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund zusammen. Eine der Initiatorinnen ist Ursula Bobitka, von der Wirtschaftsförderung Dortmund: „Was das Prädikat auszeichnet? Es kann nicht gekauft und für immer an die Wand gehängt werden. Alle drei Jahre muss wieder neu bewiesen werden, ob das Engagement für Chancengleichheit und Diversity stimmt.“

Sprechstunde: Wettbewerbs- und Prädikatsberatung für kleine und mittelständische Unternehmen

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf berät kleine und mittelständische Unternehmen, wie sie sich über Chancengleichheit als arbeitnehmerfreundliches Unternehmen positionieren können. Zum Beispiel, indem sie als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber auf Familienfreundlichkeit setzen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern, Aufstiegschancen für Frauen in Führungspositionen schaffen oder Frauen und Mädchen in eher frauenuntypischen Berufe beschäftigen.

Die Sprechstunde richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die sich über die Teilnahme, Ausrichtung und Rahmenbedingungen möglicher Wettbewerbe und Prädikate informieren möchten, wie beispielsweise über das TEQ-Prädikat, den Dortmunder Unternehmerinnenpreis oder FamUnDo.

TEQ 2019

Die diesjährige TEQ-Prädikatsvergabe findet am 05. November in München statt. In diesem Jahr werden wieder acht Prädikatsträgerinnen und Träger aus dem Westfälischen Ruhrgebiet dabei sein.

Prädikatsträger in der Metropole Ruhr seit 2014

  • Arbeiterwohlfahrt AWO, Unterbezirk Dortmund (2014 und 2017)
  • Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund (2010, 2013 und 2016)
  • Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit (2016 und 2019)
  • Diagramm Halbach (2015 und 2018) (Diversityprädikat 2018)
  • Dicke & Partner (2015 und 2018)
  • Dortmund Airport (2015 und 2018) (Diversityprädikat 2018)
  • Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) (2017)
  • Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21) (2014 und 2017)
  • EDG Entsorgung Dortmund GmbH (2016 und 2019)
  • Frauenzentrum Huckarde e.V. (2019)
  • Hotel Esplanade(2016 und 2019) (Diversityprädikat 2016 und 2019)
  • ifado - Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (2010, 2014 und 2017)
  • Lead Discovery Center GmbH (2019)
  • MAXIMAGO GmbH (2017)
  • Regionalverband Rhein-Ruhr – RVR (2017)
  • Schamp & Schmalöer Architekten Stadtplaner PartGmbB (2017)
  • Sparkasse Dortmund (2014 und 2017)
  • Stadt Dortmund, Personal- und Organisationsamt (2014 und 2017)
  • Stadt Herne (2019)
  • Stadt Witten, Universitätsstadt an der Ruhr (2019)
  • ThyssenKrupp Steel Europe AG (2014)
  • VIVAI (2014 und 2017) (Diversityprädikat 2017)
  • Volkswohl Bund Versicherungen (2017)
  • WILO (2016) (Diversityprädikat 2016 und 2019)

Beratungen auch für die nächste TEQ-Bewerbungsphase

Das TEQ-Team bietet auch für die Bewerbungsphase 2019/20 wieder Beratungsgespräche für Unternehmen an.

Das Dortmunder Team von Competentia steht Ihnen für Fragen oder eine individuelle Terminvereinbarung dienstags von 9.00-11.00 Uhr unter der Rufnummer (0231) 50 22 608 zur Verfügung.

Zusatzinformationen:

Kontaktdaten:

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet

Träger:
Wirtschaftsförderung Dortmund im Verbund mit der Wirtschaftsförderungs- gesellschaft für den Kreis Unna mbH

Ansprechperson:
Hier finden Sie Ihre Ansprechpersonen »

Kalender

< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31